Outlook 2010, 2013 oder 2016 stellt möglicherweise nicht wie erwartet MAPI-über-HTTPs-Verbindungen her

Gilt für: Exchange Server 2016 Enterprise EditionExchange Server 2016 Standard EditionExchange Server 2013 Service Pack 1 Mehr

Problembeschreibung


Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:
  • Sie verwenden Microsoft Outlook 2010.
  • Sie verwenden Microsoft Outlook 2013 Service Pack 1 (SP1) oder eine höhere Version.
  • Sie sind mit einem Postfach von Microsoft Exchange Server 2013 Service Pack 1 (SP1) oder Microsoft Exchange Server 2016 verbunden.
  • Auf allen Exchange-Postfachservern und Clientzugriffsservern (Client Access Server, CAS), mit denen Sie Verbindungen herstellen, ist Exchange Server 2013 SP1 bzw. eine höhere Version oder Microsoft Exchange Server 2016 installiert.
  • Die notwendigen Servereinstellungen zum Herstellen von MapiHttp-Verbindungen sind richtig konfiguriert.
Im oben beschriebenen Szenario zeigt die Spalte Protokoll im Dialogfeld Outlook-Verbindungsstatus an, dass Outlook 2013 über einen anderen Verbindungsmechanismus als MAPI/HTTP mit dem Exchange-Server verbunden ist. Die folgende Abbildung zum Beispiel zeigt eine Verbindung über RPC/HTTP.

Hinweis MAPI/HTTP-Verbindungen werden in der Spalte Protokoll mit der Zeichenfolge HTTP angegeben. 

Außerdem erhalten Office 365-Benutzer, wenn MAPI/HTTP deaktiviert ist, eine Aufforderung zur Standardauthentifizierung anstatt zur modernen Authentifizierung.

Ursache


Dieses Problem kann auftreten, wenn das MapiHttp-Feature im Outlook-Client mit dem folgenden Registrierungswert deaktiviert wurde:
Schlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Exchange
DWORD: MapiHttpDisabled
Wert: 1

Lösung


Um das Problem zu beheben, ändern Sie den Wert von „MapiHttpDisabled“ in 0 (Null), oder löschen Sie den DWORD-Wert „MapiHttpDisabled“. Diese Registrierungsdaten sind nur zu Testzwecken gedacht.
  1. Beenden Sie Outlook.
  2. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor. Verwenden Sie hierzu je nach Ihrer Windows-Version eines der folgenden Verfahren.
    • Windows 10, Windows 8.1 und Windows 8: Drücken Sie WINDOWS-TASTE+R, um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen. Geben Sie regedit.exe ein, und klicken Sie dann auf OK.
    • Windows 7: Klicken Sie auf „Start“, geben Sie in das Suchfeld die Zeichenfolge regedit.exe ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  3. Suchen Sie den folgenden Schlüssel in der Registrierung, und wählen Sie ihn aus.

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Exchange
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf MapiHttpDisabled, und klicken Sie dann auf Ändern.
  5. Ändern Sie den Wert in 0, und klicken Sie dann auf OK.
  6. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
  7. Starten Sie Outlook.

Weitere Informationen


Weitere Informationen zu den Anforderungen für MAPI-über-HTTP-Verbindungen finden Sie auf der folgenden Microsoft TechNet-Website: