Durch das Komprimieren von Access-Dateien werden NTFS-Berechtigungen zurückgesetzt

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
295234 Compacting Access file resets NTFS permissions
Moderat: Erfordert grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Makros, Programmierung und Interoperabilität.

Dieser Artikel bezieht sich auf Microsoft Access-Datenbanken (.mdb) sowie auf Microsoft Access-Projekte (.adp).

Problembeschreibung

Nachdem Sie eine Microsoft Access-Datenbank oder ein Access-Projekt komprimiert haben, das in einem Ordner in einer NTFS-Dateisystempartition vorhanden ist, stellen Sie möglicherweise fest, dass die benutzerdefinierten NTFS-Berechtigungen für die Access-Datenbankdatei (.mdb) oder für die Access-Projektdatei (.adp) unerwartet zurückgesetzt werden.

Möglicherweise wird auch eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt, wenn Sie versuchen, die komprimierte Access-Datenbankdatei (.mdb) oder die Access-Projektdatei (.adp) zu öffnen.
  • Das Microsoft Jet-Datenbankmodul kann die Datei '<VollständigerDateipfad>' nicht öffnen. Sie ist bereits von einem anderen Benutzer exklusiv geöffnet, oder Sie benötigen eine Berechtigung, um die Daten lesen zu können.
  • Microsoft Office Access kann die Datenbankdatei '<VollständigerDateipfad>.' nicht finden.

    Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Pfad und Dateinamen eingegeben haben.
  • Microsoft Office Access kann die Datenbankdatei '<VollständigerDateipfad>.' nicht finden.

    Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Pfad und Dateinamen eingegeben haben.

Ursache

Durch den Komprimierungsprozess werden die Quell-Access-Datenbankdatei oder die Quell-Access-Projektdatei in eine neue Datei komprimiert. Die neu erstellte Datei erbt NTFS-Berechtigungen, die sich von den Berechtigungen der Quelldatei unterscheiden. Die Vererbung der NTFS-Berechtigungen basiert auf der Version von Access, die zur Komprimierung der Datei verwendet wird.

Access 2000

Bei Microsoft Access 2000 erbt die neu erstellte Datei automatisch die Standard-NTFS-Berechtigungen des Ordners TEMP, der dem derzeit angemeldeten Benutzerkonto entspricht.

Um den Pfad des Ordners TEMP abzurufen, der dem derzeit angemeldeten Benutzerkonto entspricht, geben Sie Echo %TEMP% an der Eingabeaufforderung ein.

Hinweis: Der Pfad des Ordners TEMP ist standardmäßig "C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzerkontoname>\Lokale Einstellungen\Temp, wobei <Benutzerkontoname> der Name des derzeit angemeldeten Benutzerkontos ist.

Access 2002 oder Office Access 2003

Bei Access 2002 oder in Office Access 2003 erbt die neu erstellte Datei automatisch die Standard-NTFS-Berechtigungen des übergeordneten Ordners der Access-Datenbankdatei oder der Access-Projektdatei.

Abhilfe

Verwenden Sie in Abhängigkeit von der Version von Access, die Sie ausführen, eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu umgehen:

Access 2000

Sie können den Ordnern TEMP, die allen Benutzerkonten des Computers entsprechen, geeignete Berechtigungen zuweisen.

Access 2002 oder Office Access 2003

Sie können dem übergeordneten Ordner der Access-Datenbankdatei oder der Access-Projektdatei entsprechende Berechtigungen zuweisen.

Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

Hinweis: Bei den folgenden Schritten wird davon ausgegangen, dass Sie Access auf einem Computer mit Microsoft Windows 2000 oder auf einem Computer mit Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 6 ausführen. Bei den folgenden Schritten wird außerdem davon ausgegangen, dass Sie mit dem Erstellen von NFTS-Partitionen und mit dem Festlegen von Berechtigungen auf Dateiebene für Dateien in einer NTFS-Partition vertraut sind.
  1. Starten Sie Access.
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Neu.
  3. Klicken Sie im Aufgabenbereich Neue Datei auf Leere Datenbank.
  4. Suchen Sie im Dialogfeld Neue Datenbankdatei einen Ordner in einer NTFS-Partition.
  5. Geben Sie einen Dateinamen für die neue Datenbank ein, und klicken Sie dann auf Erstellen.
  6. Schließen Sie die Datenbank, und beenden Sie Access.
  7. Wechseln Sie im Windows-Explorer zu dem Ordner, in dem Sie die Datenbank in Schritt 5 erstellt haben.
  8. Klicken Sie auf die Datenbank, und klicken Sie im Menü Datei auf Eigenschaften.
  9. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Sicherheit.
  10. Passen Sie die Berechtigungen für ein bestimmtes Konto an, und klicken Sie dann auf OK.

    Fügen Sie beispielsweise ein Testbenutzerkonto hinzu, und geben Sie dem Benutzerkonto Vollzugriffsberechtigungen.
  11. Starten Sie Access, und öffnen Sie dann die Datenbank, die Sie in Schritt 5 erstellt haben.
  12. Zeigen Sie im Menü Extras auf Datenbank-Dienstprogramme, und klicken Sie auf Datenbank komprimieren und reparieren.
  13. Schließen Sie die Datenbank, und beenden Sie Access.
  14. Wechseln Sie im Windows-Explorer zu dem Ordner, in dem Sie die Datenbank in Schritt 5 erstellt haben.
  15. Klicken Sie auf die Datenbankdatei, und klicken Sie im Menü Datei auf Eigenschaften.
  16. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Sicherheit.

    Beachten Sie, dass die benutzerdefinierten Berechtigungen, die Sie in Schritt 10 festgelegt haben, zurückgesetzt wurden.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu NTFS-Partitionen und zur Verwendung von Sicherheit in Windows 2000 oder in Windows NT 4.0 finden Sie in der Windows 2000-Dokumentation oder in der Windows NT 4.0-Dokumentation.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 295234 – Letzte Überarbeitung: 30.10.2008 – Revision: 1

Feedback