ACC: Fehlermeldung: Objekterstellung durch ActiveX-Komponente nicht möglich

Veralteter Haftungsausschluss für KB-Inhalte

Dieser Artikel wurde für Produkte geschrieben, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Deshalb wird dieser Artikel im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
296205 ACC: Error Message: ActiveX Component Can't Create Object
In Artikel 319841 wird dieses Thema für Microsoft Access 2000 behandelt.

Anfänger: Erfordert Kenntnisse der Benutzeroberfläche auf Einzelplatzrechnern.

Problembeschreibung

Wenn Sie Microsoft Access verwenden, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Objekterstellung durch ActiveX-Komponente nicht möglich
Dieser Artikel beschreibt einige häufige Ursachen für diese Fehlermeldung und stellt Methoden vor, mit deren Hilfe Sie das Problem beheben können.

Ursache

Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Data Access Objects (DAO) ist nicht korrekt registriert.


    -oder-
  • Ein oder mehrere Verweise fehlen.


    -oder-
  • Ein Verweis auf eine Utility-Datenbank ist ungültig.

    -oder-
  • Sie haben nicht die erforderlichen Berechtigungen für benötigte Bibliotheken.

    -oder-
  • Eine Assistentendatei ist beschädigt.

    -oder-
  • Das Office-Kompatibilität-Skript wird nach der Installation von Access auf dem Terminalserver nicht ausgeführt.

Lösung

Ursache 1: DAO ist nicht korrekt registriert

Lösung

  1. Klicken Sie auf dem Computer mit Microsoft Windows Terminal Server oder auf dem Computer, auf dem Microsoft Access installiert ist, auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie regsvr32 ein, gefolgt von dem Pfad zu Ihrer DAO-Datei. Setzen Sie diesen Pfad in Anführungszeichen. Verwenden Sie zum Beispiel den folgenden Befehl, um die DAO 3.5-Bibliothek zu registrieren:
    regsvr32 "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\DAO\DAO350.DLL"

Ursache 2: Ein oder mehrere Verweise fehlen

Lösung

  1. Öffnen Sie die Datenbank, für die die Fehlermeldung angezeigt wird.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Module und anschließend auf Neu.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Verweise.
  4. Sehen Sie sich die Liste der Bibliotheken an. Wenn Elemente als "FEHLT" gekennzeichnet sind, suchen Sie die Bibliotheksdatei, und stellen Sie die Verbindung zu dem Verweis wieder her. Alternativ können Sie das Kontrollkästchen neben dem Bibliotheksnamen deaktivieren.

Ursache 3: Ein Verweis auf eine Utility-Datenbank ist ungültig

Lösung

  1. Öffnen Sie die Datenbank, für die die Fehlermeldung angezeigt wird.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Module und anschließend auf Neu.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Verweise.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben jedem Verweis auf "Utility-Datenbank" oder "Utility.mda".

Ursache 4: Sie haben nicht die erforderlichen Berechtigungen für benötigte Bibliotheken

Lösung

  • Stellen Sie sicher, dass Benutzer die Berechtigung "Lesen" für alle Dateien in den folgenden Ordnern haben:

    Betriebssystem Ordner
    ----------------------------------------
    Windows NT, 2000, XP \Winnt\System32
    Windows 95, 98, Me \Windows\System
  • Wenn Sie keine Leseberechtigungen gewähren können, können Sie ein Programm wie FileMon verwenden, um zu ermitteln, für welche Dateien den Benutzern die erforderlichen Berechtigungen fehlen. Sie erhalten FileMon auf der folgenden Sysinternals-Website:

Ursache 5: Eine Assistentendatei ist beschädigt

Lösung

  1. Verwenden Sie Windows Explorer, um die folgenden Assistentendateien zu finden: "Wzmain80.mde", "Wztool80.mde" und "Wzlib80.mde".
  2. Ändern Sie die Dateinamenerweiterung jeder Datei in "old". Ändern Sie zum Beispiel "Wzmain80.mde" in "Wzmain80.old".
  3. Installieren Sie Access neu, um diese Dateien wiederherzustellen.

Ursache 6: Das Office-Kompatibilitätsskript wird nach der Installation von Access auf dem Terminalserver nicht ausgeführt

Lösung

Suchen Sie das Office-Kompatibilitätsskript im Skripte-Ordner, und führen Sie es aus.

Weitere Informationen

Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 296205 – Letzte Überarbeitung: 09.12.2005 – Revision: 1

Feedback