MS14-037: Sicherheitsupdate für Internet Explorer Versionen 6, 7, 8, 9, 10 und 11: 8. Juli 2014


Einführung


Dieses Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsrisiken, indem die Art und Weise geändert wird, wie Internet Explorer Objekte im Arbeitsspeicher behandelt, Berechtigungen überprüft und die Aushandlung der Zertifikate in einer TLS-Sitzung handhabt. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Security Bulletin MS14-037.

Außerdem enthält dieses Update einige nicht sicherheitsrelevante Updates. Weitere Informationen finden Sie unter 2975687 (Dies ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar).

Wichtiger Hinweis für Systeme mit Internet Explorer 11 Dieses Update betrifft nur Computer, auf denen Internet Explorer 11 ausgeführt wird und auf denen Update 2919355 (für Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2) bzw. Update 2929437 (für Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1) installiert worden ist. Zum Empfang aller künftigen Sicherheitsupdates und nicht sicherheitsrelevanten Updates für Internet Explorer 11 wird die Installation von Update 2919355 bzw. Update 2929437 vorausgesetzt. Wir empfehlen, Update 2919355 bzw. Update 2929437 zu installieren, um weiterhin Updates zu erhalten.


Lesen Sie Microsoft Knowledge Base-Artikel 2963952 für Systeme, auf denen Update 2919355 (für Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2) bzw. Update 2929437 (für Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1) nicht installiert worden ist.

Informationen zum Sicherheitsupdate


Bezug dieses Sicherheitsupdates

Microsoft Update

Verwenden Sie das Windows-Feature zur automatischen Aktualisierung, um die Updates von Microsoft Update zu installieren. Lesen Sie hierzu Sicherheitsupdates automatisch laden auf der Website Microsoft Safety and Security Center.

Microsoft Download Center

Um die Sicherheitsupdates herunterzuladen, beachten Sie die Downloadlinks in Microsoft Security Bulletin MS14-037.

Weitere Informationen


Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

  • Problem 1: Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates sind gehostete Browseranwendungen möglicherweise instabil und stürzen ab. Dieses Problem betrifft Internet Explorer 9 bis 11.




    Lösung: Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das Update 2976627 .

  • Problem 2: Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates reagiert Internet Explorer möglicherweise in manchen Anwendungen nicht mehr, wenn Webformulare verwendet oder Dateien hochgeladen werden. Dieses Problem betrifft die Internet Explorer-Versionen 10 und 11.

    Lösung: Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das Update 2976627 .

  • Problem 3: Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates können einige im Browser gehostete Anwendungen beim Start in Internet Explorer abstürzen. Dieses Problem betrifft die Internet Explorer-Versionen 6 bis 11.

    Lösung: Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das Update 2976627 .

  • Problem 4: Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates wird das Internet Explorer-Fenster möglicherweise nur sehr langsam aktualisiert oder es reagiert nicht mehr, wenn Sie aufeinanderfolgende modale Dialogfelder öffnen. Dieses Problem betrifft die Internet Explorer-Versionen 6 bis 11.

    Lösung: Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie die Updates 2977629 .
  • Problem 5: Ich verwende Internet Explorer 11, aber dieses Update wird mir nicht angeboten.
  • Lösung: Das Sicherheitsupdate 2962872 für Internet Explorer 11 ist für Systeme vorgesehen, auf denen das Update 2929437 oder das Update 2919355 installiert worden ist. Kunden, die Internet Explorer 11 verwenden, müssen sicherstellen, dass das Update 2929437 oder das Update 2919355 installiert worden ist, bevor das Sicherheitsupdate 2962872 ihnen angeboten bzw. auf ihrem System installiert werden kann.
  • Hinweis Kunden, die Internet Explorer 11 verwenden und das Update 2929437 oder das Update 2919355 nicht installiert haben, können das Update 2963952 statt des Sicherheitsupdates 2962872 installieren. Allerdings ist das Sicherheitsupdate 2963952 nur für Kunden verfügbar, die Updates mit Windows Server Update Services (WSUS), Microsoft Intune oder Microsoft System Center Configuration Manager verwalten.