Ein neues Laufwerk oder ein zugeordnetes Netzlaufwerk sind nicht in Windows Explorer verfügbar

Problembeschreibung

Wenn Sie:
  • ein neues Volume auf einem lokalen Laufwerk erstellen,
  • einen austauschbaren Datenträger zusammen mit vorhandenen Volumes anschließen,
  • einen austauschbaren Datenträger anschließen (beispielsweise ein USB-Diskettenlaufwerk oder eine PCMCIA-Flashkarte),
  • eine physische Festplatte oder ein CD-ROM-Laufwerk zu Ihrem Computer hinzufügen,
  • Offline-Dateien verwenden und Objekte bestimmen, die synchronisiert werden sollen, wenn Sie sich anmelden,
können die folgenden Symptome auftreten:
  • Ein vorhandenes zugeordnetes Netzlaufwerk ist in Windows Explorer nicht mehr verfügbar.
  • Das neue Laufwerk ist in Windows Explorer nicht verfügbar.
  • Das neue Laufwerk wird zwar in Windows Explorer angezeigt, aber wenn Sie versuchen, es zu öffnen, wird der Inhalt der vorhandenen Laufwerke angezeigt.
  • Das vorhandene Laufwerk wird zwar in Windows Explorer angezeigt, aber wenn Sie es öffnen, wird der Inhalt des neuen Laufwerks angezeigt.
  • Nachdem Ihr Computer gestartet wurde, wird Ihr Netzlaufwerk möglicherweise durch das neue Laufwerk ersetzt.
  • Nachdem Sie das neue Laufwerk entfernt haben, wird dem zugeordneten Netzlaufwerk der gleiche logische Laufwerkbuchstabe zugewiesen, den es vor dem Hinzufügen des neuen Laufwerks hatte.
  • Beim Starten des Computers wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Der lokale Gerätename wird bereits verwendet.
Hinweis: Möglicherweise wird das neue Gerät (oder Laufwerk) im Geräte-Manager oder der Datenträgerverwaltungskonsole angezeigt.

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, wenn Sie einem Netzlaufwerk den ersten zur Verfügung stehenden Laufwerkbuchstaben nach den Laufwerkbuchstaben für die lokalen Volumes und CD-ROM-Laufwerke zuweisen. Wenn Sie ein neues Gerät oder Volume installieren, erkennt der Installations-Manager, der Datenträgern die Laufwerkbuchstaben zuweist, nicht das zugeordnete Netzlaufwerk und weist dem neuen Gerät oder Volume den nächsten verfügbaren Laufwerkbuchstaben zu. Dies führt zu einem Konflikt mit dem vorhandenen zugeordneten Netzlaufwerk.

Lösung

Hotfix-Informationen

Ein Hotfix zur Behebung des Problems ist bei Microsoft erhältlich. Der Hotfix ist jedoch nur zur Behebung des in diesem Artikel beschriebenen Problems vorgesehen. Deshalb sollten Sie nur Systeme aktualisieren, bei denen dieses spezielle Problem auftritt. Der Hotfix wird unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfehlen wir, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Falls der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, finden Sie am Anfang dieses Knowledge Base-Artikels den Hinweis "Hotfixdownload verfügbar". Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an die Kundenbetreuung bzw. den Support von Microsoft, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis: Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Für zusätzliche Supportanfragen und -belange, die sich nicht auf diesen speziellen Hotfix beziehen, fallen die üblichen Supportgebühren an. Eine vollständige Liste mit Telefonnummern des technischen Supports sowie die Möglichkeit zum Erstellen einer separaten Serviceanfrage finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website: Hinweis Das Formular "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, steht der Hotfix für Ihre Sprache nicht zur Verfügung.

Voraussetzungen

Damit Sie den Hotfix anwenden können, muss auf dem Computer Windows XP Service Pack 2 installiert sein.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation des Hotfixes neu starten.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine anderen zuvor veröffentlichten Hotfixes.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die Ortszeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und Ortszeit können Sie in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows XP mit SP2, x86-Versionen
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatformSP requirementService branch
Mountmgr.sys5.1.2600.322242,36825-Sep-200711:23x86SP2SP2QFE
Ntkrnlmp.exe5.1.2600.32222,142,72025-Sep-200712:05x86SP2SP2QFE
Ntkrnlpa.exe5.1.2600.32222,062,84825-Sep-200711:26x86SP2SP2QFE
Ntkrpamp.exe5.1.2600.32222,020,86425-Sep-200711:26x86SP2SP2QFE
Ntoskrnl.exe5.1.2600.32222,185,85625-Sep-200712:07x86SP2SP2QFE

Abhilfe

Weisen Sie beim Zuordnen eines Netzlaufwerks diesem den höchsten verfügbaren Laufwerkbuchstaben zu, um ein Auftreten dieses Problems zu verhindern.

Bestimmen Sie einen anderen Laufwerkbuchstaben für das neue Gerät oder Volume, wenn das neue Volume in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
Sowohl die zugeordneten Netzlaufwerke als auch das vor kurzem installierte Laufwerk werden in Windows Explorer angezeigt.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Windows XP weist zugeordneten Netzlaufwerken standardmäßig den höchsten verfügbaren Laufwerkbuchstaben zu, wobei mit dem Buchstaben Z begonnen wird, um die Überschneidung mit anderen Laufwerkbuchstaben zu vermeiden. Windows 2000 dagegen weist zugeordneten Netzlaufwerken standardmäßig den nächsten verfügbaren Laufwerkbuchstaben zu, der nach den Laufwerkbuchstaben, die lokalen Volumes und CD-ROM-Laufwerken zugewiesen sind, verfügbar ist.

Nach der Installation dieses Hotfixes werden neue Laufwerke, die zum ersten Mal an das System angeschlossen werden, dem nächsten freien Laufwerkbuchstaben aller lokalen oder zugeordneten Netzlaufwerke zugeordnet. Danach verwendet das Laufwerk jedes Mal, wenn es wieder angeschlossen wird, denselben Laufwerkbuchstaben, selbst wenn der Buchstabe zum Zuordnen eines Netzlaufwerks wiederverwendet wurde. Wurde der Laufwerkbuchstabe jedoch für die Zuordnung eines Netzlaufwerks wiederverwendet, tritt ein Konflikt mit dem Laufwerkbuchstaben auf, wodurch das Laufwerk möglicherweise nicht verfügbar ist

Bei der Synchronisierung von Offlinedateien (Client Side Caching, CSC) wird einem temporären Laufwerk der erste verfügbare Laufwerkbuchstabe zugewiesen. Wenn ein Anmeldeskript den gleichen Laufwerkbuchstaben für die Zuweisung eines Netzlaufwerks verwendet, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Fehler 85 Der lokale Gerätename wird bereits verwendet.
Eigenschaften

Artikelnummer: 297694 – Letzte Überarbeitung: 26.03.2010 – Revision: 1

Feedback