MS14-065: Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer: 11. November 2014


Das in diesem Artikel beschriebene Update wurde durch ein neueres Update ersetzt. Wir empfehlen Ihnen, das aktuelle kumulative Sicherheitsupdate für Internet Explorer zu installieren. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um das aktuellste Update zu installieren: Weitere technische Informationen zum aktuellsten kumulativen Sicherheitsupdate für Internet Explorer finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate behebt mehrere gemeldete Sicherheitsrisiken in Internet Explorer. Die schwerwiegenderen dieser Sicherheitsrisiken können die Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite in Internet Explorer anzeigt. Dieses Sicherheitsupdate schützt Internet Explorer vor derartigen Angriffen.

Außerdem enthält dieses Sicherheitsupdate einige nicht sicherheitsrelevante Updates für Internet Explorer. Informieren Sie sich über die bekannten Probleme, und lesen Sie die Hinweise zur Bereitstellung.

Informationen zum Update


So erhalten Sie das Update

Microsoft Update

Verwenden Sie das Windows-Feature zur automatischen Aktualisierung, um die Updates von Microsoft Update zu installieren. Lesen Sie hierzu Sicherheitsupdates automatisch laden auf der Website Microsoft Safety and Security Center.

Microsoft Download Center

Um die Sicherheitsupdates herunterzuladen, beachten Sie die Downloadlinks in Microsoft Security Bulletin MS14-065.

Im Sicherheitsupdate enthaltene, nicht sicherheitsrelevante Updates

Updates für GDR-Dateien (General Distribution Release)

Abhängig von der Windows-Version und der Version der betroffenen Anwendung werden bestimmte Updates möglicherweise nicht installiert. Sie können die einzelnen Artikel lesen, um den Updatestatus zu bestimmen.
Wissensdatenbank-Artikel Titel
3012774 Einige HTTPS-Websites können in Internet Explorer 9 oder Internet Explorer 10 nicht angezeigt werden
3012775 Update fügt den Abschnitt "Dokumentmodus" den Listen der Unternehmensmodus-Website in Internet Explorer 11 hinzu
3012776 Warnung "Sie sind im Begriff, sich Seiten über eine sichere Verbindung anzeigen zu lassen" wird nicht wie erwartet in Internet Explorer 11 angezeigt
3012777 Mit der rechten Maustaste können keine Webseitenbilder in Internet Explorer 11 und Internet Explorer 10 verschoben werden
3012778 Für asiatische Schriftzeichen werden auf einer Webseite in Internet Explorer 11 nicht die Formatierungsattribute des Span-Tags verwendet
3012779 SVG-Linienmarkierungen können verschwinden, wenn der SVG-Inhalt über Skriptcode in Internet Explorer 11 aktualisiert wird
3012780 SessionStorage wird nicht ordnungsgemäß freigegeben, und die Leistung von Internet Explorer 11 wird bei der Erstellung von WebBrowser-Steuerelementen beeinträchtigt
3012931 Bevorzugte Webseiten werden nicht angezeigt, wenn Internet Explorer 11 oder Internet Explorer 10 offline ist
3012782 Update blockiert veraltete ActiveX-Steuerelemente in Internet Explorer 9
3012784 JavaScript Windows Store-Anwendung kann beim Abschluss eines asynchronen Vorgangs für ein WebView-Element abstürzen
3012786 Suchanbieter wird nicht wie erwartet in Internet Explorer 11 aktualisiert
2980020 SessionStorage wird nicht ordnungsgemäß freigegeben, und die Leistung von Internet Explorer 11 wird bei der Erstellung von WebBrowser-Steuerelementen beeinträchtigt
3005774 Update zur Unterstützung von AppCache in der WebView-Klasse in Windows 8.1

Bekannte Probleme

Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates stürzt Internet Explorer möglicherweise ab, wenn Sie das Enhanced Mitigation Experience Toolkit (EMET) 5.0 verwenden. Dieses Problem betrifft Internet Explorer 11 auf Systemen mit Windows 7 oder Windows 8.1. Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie EMET 5.1, oder deaktivieren Sie vorübergehend die EAF+-Risikominimierung für Internet Explorer 11.

Weitere Informationen