Fehlermeldung "Das System wird nach einem schwerwiegenden Fehler wieder ausgeführt" bei jedem Neustart

Problembeschreibung

Führt Windows XP aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers einen Neustart durch, werden Sie von der Windows-Fehlerberichterstattung aufgefordert, sich an Microsoft zu wenden und das Problem zum Zwecke der Fehlerbehebung mitzuteilen. Windows fordert Sie möglicherweise bei jedem Neustart des Computers dazu auf, selbst wenn während der letzten Sitzung kein schwerwiegender Fehler aufgetreten ist. Nach dem erstmaligen Auftreten dieses Problems werden Sie bei jedem Neustart zum Übertragen der Informationen aufgefordert, selbst wenn Sie die Informationen nicht an Microsoft übermitteln.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil in der Auslagerungsdatei ein Flag gesetzt ist, das nach dem Erstellen einer Minidump-Datei (bzw. Speicherabbilddatei) weiterhin anzeigt, dass eine Speicherabbilddatei erstellt werden muss.

Lösung

Installieren Sie das aktuellste Service Pack für Windows XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten


Abhilfe

Sie können dieses Problem auch lösen, indem Sie die Auslagerungsdatei neu erstellen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz.
  3. Klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Erweitert unter Systemleistung auf Einstellungen.
  5. Klicken Sie unter Virtueller Speicher auf Ändern.
  6. Unter Größe der Auslagerungsdatei für ein bestimmtes Laufwerk klicken Sie auf Keine Auslagerungsdatei und dann auf Festlegen.
  7. Bei Anzeige der folgenden Warnung klicken Sie auf Ja:
    Wenn die Auslagerungsdatei auf Laufwerk X: eine Anfangsgröße von weniger als xx MB hat, wird das System möglicherweise keine Debuginformationen speichern können, wenn ein "STOP"-Fehler auftritt. Möchten Sie den Vorgang trotzdem fortsetzen?

    (Dabei steht X für den Laufwerksbuchstaben und xx für die Größe des auf Ihrem Computer verfügbaren Arbeitsspeichers minus 1 Megabyte.)
  8. Klicken Sie auf Größe wird vom System verwaltet.
  9. Klicken Sie vier Mal auf OK. Starten Sie den Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Eine Alternative zu dieser Vorgehensweise finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
255205 Löschen der Datei "Pagefile.sys" über die Wiederherstellungskonsole

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows XP Service Pack 1 behoben.
Eigenschaften

Artikelnummer: 317277 – Letzte Überarbeitung: 30.11.2012 – Revision: 1

Feedback