Kumulatives Update 7 für SQL Server 2016 SP1

Gilt für: SQL Server 2016 Service Pack 1SQL Server 2016 DeveloperSQL Server 2016 Enterprise

Das kumulative Update 7 (CU7) für Microsoft SQL Server 2016 Service Pack 1 (SP1) wurde am Donnerstag, 4. Januar 2018 auch als SQL Server-Sicherheitsbulletin unter KB4058561 veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie unter KB 4058561. Anders ausgedrückt, das gleiche physische Paket (SQLServer2016-KB4057119-x64.exe) wurde sowohl als CU7 (KB4057119) als auch als Security Bulletin (KB 4058561) zur Verfügung gestellt.

Daher kann es sein, dass CU7 im Rahmen dieser Sicherheitsbulletin-Veröffentlichung bereits installiert wurde und nicht erneut installiert werden muss. Wenn Sie versuchen CU7, nach ADV180002 zu installieren, wird unter Umständen die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Es sind keine SQL Server-Instanzen oder freigegebenen Funktionen vorhanden, die auf diesem Computer aktualisiert werden können.
Dies ist ein Hinweis darauf, dass CU7 bereits installiert ist und keine weiteren Schritte ausgeführt werden müssen.
In diesem Artikel wird das kumulative Updatepaket 7 (13.0.4466.4) für Microsoft SQL Server 2016 Service Pack 1 (SP1) beschrieben. Dieses Update enthält Korrekturen, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2016 SP1 herausgegeben wurden.

Kumulatives Update

Kumulative Updates (CUs) stehen auch im Microsoft Download Center zur Verfügung.

Im Download Center ist jeweils nur das aktuelle CU verfügbar, das für SQL Server 2016 SP1 veröffentlicht wurde.
 
  • Jedes neue CU enthält alle Korrekturen, die im vorherigen CU für die installierte Version bzw. das Service Pack von SQL Server enthalten waren.
  • Microsoft empfiehlt die laufende, proaktive Installation von CUs, sobald sie verfügbar sind:
     
    • CUs für SQL Server sind auf der gleichen Ebene wie Service Packs angesiedelt und sollten mit derselben Vertraulichkeitsstufe installiert werden.
    • Aus den Verlaufsdaten lässt sich ablesen, dass eine erhebliche Anzahl von Supportfällen Probleme betrifft, die in einem veröffentlichten CU bereits behoben wurden.
    • CUs können auch über Hotfixes hinaus Mehrwert bieten. Beispiele hierfür sind Updates in Bezug auf die Unterstützbarkeit, Verwaltbarkeit und Zuverlässigkeit.
  • Wie bei SQL Server Service Packs auch, ist es ratsam, CUs zu testen, bevor Sie sie in Produktionsumgebungen bereitstellen.
  • Wir empfehlen Ihnen, Ihre SQL Server-Installation auf das aktuelle SQL Server 2016 Service Pack zu aktualisieren.

Bezug dieses kumulativen Updatepakets


Das folgende Update steht im Microsoft Download Center zur Verfügung:
 
Falls die Downloadseite nicht angezeigt wird, können Sie sich an den Microsoft-Kundendienst und -Support wenden, um das kumulative Updatepaket zu beziehen.

Hinweis Nachdem weitere kumulative Updates für SQL Server 2016 veröffentlicht wurden, können Sie dieses CU im Microsoft Windows Update-Katalog finden und herunterladen. Microsoft empfiehlt aber jeweils die Installation des aktuellen kumulativen Updates.

Zusätzlich in diesem kumulativen Updatepaket enthaltene Hotfixes


VSTS-Fehlernummer KB-Artikelnummer Beschreibung Fehlerkorrekturbereich
11173911 4056117 KORREKTUR: Assertion tritt auf, wenn Sie eine Variable der speicheriorientierten Tabelle in eine gespeicherte Prozedur als Tabellenwertparameter in SQL Server 2016 übergeben. SQL Engine
11199159 4037412 KORREKTUR: Fehler 156, wenn der Artikel zur SQL Server-Replikation entweder GEOGRAPHY_AUTO_GRID oder GEOMETRY_AUTO_GRID enthält SQL Engine
11177245 4056831 KORREKTUR: Fehler 27231 wird angezeigt, wenn ein SSIS-Paket, das lokalisierte Sprache enthält, in SQL Server 2016 bereitgestellt wird Integration Services
11289879 4056955 KORREKTUR: Abfragen, die Zeichenfolgen oder Binärdaten in XML umwandeln, nehmen eine lange Zeit in Anspruch, um in SQL Server 2016 zu kompilieren. SQL-Sicherheit
11293964 4057055 KORREKTUR: Eine Verklemmung tritt auf, wenn Sie eine Parallelabfrage auf einem gruppiertem Columnstore-Index in SQL Server 2016 ausführen SQL Engine
11176971 4053293 Update ermöglicht PolyBase-Technologie in SQL Server 2016 und 2017 SQL Engine
11303628 4057190 KORREKTUR: Fehler 14684 beim erneuten Konfigurieren vom Verwaltungs-Data Warehouse in der benannten Instanz von SQL Server 2016 Verwaltungstools
11272976 4057212 KORREKTUR: Beim Sichern einer Datenbank mit speicheroptimierten Objekten in SQL Server 2016 tritt ein Speicherverlust auf In-Memory-OLTP
11317877 4057280 KORREKTUR: Hohe CPU-Auslastung bei Verwendung eines großen Index in einer Abfrage für die speicheroptimierte Tabelle in SQL Server 2016 In-Memory-OLTP
11204967 4055556 KORREKTUR: Fehler beim erneuten Erstellen einer einzelnen Partition eines Index Online in SQL Server 2014 und 2016 SQL-Leistung
11229828 4055735 KORREKTUR: DBCC CHECKDB gibt Konsistenzfehler zurück, wenn die SOUNDEX-Funktion in PERMANENT berechneten Spalten in SQL Server verwendet wird SQL Engine
11281512 4042948 KORREKTUR: Fehler beim datengesteuerten Abonnement nach dem Upgrade von SSRS 2008 auf SSRS 2016 Reporting Services
11204967 3213683 KORREKTUR: Partition kann nicht online für eine Tabelle neu erstellt werden, die in SQL Server 2014 oder 2016 eine berechnete Partitionierungsspalte enthält SQL Engine
10855390 4055727 KORREKTUR: Die Wiederherstellung der Datenbank dauert lange, wenn speicheroptimierte Tabellen in SQL Server 2016 enthalten sind. In-Memory-OLTP
11017620 4058174 KORREKTUR: Schwere tempdb-Konflikte treten in SQL Server 2016 auf SQL Engine
11057297 2963836 KORREKTUR: Fehler „Parameter fehlt Wert“, wenn Sie einen Drillthrough-Bericht in SharePoint in SSRS verwenden Reporting Services
11091931 4055674 KORREKTUR: Fehlende Verarbeitungsprotokolle für Aufgaben der Analysis Services in SQL Server 2016 Integration Services Analysis Services
11296783 4057307 KORREKTUR: Multidimensionaler Modus stürzt ab und eine Zugriffsverletzung tritt in SSAS 2016 oder SSAS 2014 auf Analysis Services
11200450 4055456 KORREKTUR: Fehler „unvollständig installiert“ auf der Funktionsauswahlseite, wenn Sie die aktuelle Installation von SQL Server 2016 SP1 oder SQL Server 2016 SP1 CU5 ändern Setup & Installation
11205782 4055281 KORREKTUR: Fehler „Msg 3948“ beim Ausführen einer Abfrage am sekundären Replikat der sekundären Verfügbarkeitsgruppe in SQL Server 2016 Hochverfügbarkeit
11217082 4056821 KORREKTUR: Protokollversand schlägt fehl, wenn Sie es zusammen mit Always On-Verfügbarkeitsgruppen in SQL Server 2016 verwenden Hochverfügbarkeit
11295738 4057759 KORREKTUR: Interner Fehler, wenn Sie Detailinformationen von Hierarchiemitgliedern in SSAS 2016 im mehrdimensionalen Modus anzeigen Analysis Services

Hinweise zu diesem Update


Bereitstellung in Hybridumgebungen

Bei der Bereitstellung der Hotfixes in einer Hybridumgebung (z. B. Always On, Replikation, Cluster und Spiegelung) empfehlen wir Ihnen, vor dem Bereitstellen der Hotfixes die folgenden Artikel zu lesen:
 

Informationen zum kumulativen Updatepaket


Voraussetzungen

Zum Anwenden dieses kumulativen Updatepakets müssen Sie SQL Server 2016 SP1 ausführen.

Informationen zum Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses kumulativen Updatepakets unter Umständen neu starten.

Registrierungsinformationen

Sie müssen keine Änderungen an der Registrierung vornehmen, um die Hotfixes aus dem Paket verwenden zu können.