Schützen Ihrer Privatsphäre im Internet

Gilt für: SecurityWindows 10Windows 8.1

Informationen sind die Währung des Internets. Ihre Privatsphäre im Internet hängt von Ihren Möglichkeiten ab, kontrollieren zu können, wie viele persönliche Informationen Sie bereitstellen und wer Zugriff auf diese Informationen hat.

Sind Ihre Informationen im Internet gefährdet?

Beim Ausführen alltäglicher Onlineaktivitäten geben Sie möglicherweise persönliche Informationen preis, die von anderen verwendet werden können, um in Ihre Privatsphäre einzudringen. Dazu können vertrauliche Informationen wie Ihre IP-Adresse, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr aktueller physischer Standort oder Ihre Privat- oder Büroadresse zählen. Für Online-Shopping-Transaktionen sind beispielsweise oft Kreditkarteninformationen und Ihre private Anschrift erforderlich.

So gelangen Ihre Informationen in das Internet

Unternehmen, Regierungsbehörden und andere Organisationen sammeln bei folgenden Aktivitäten Daten von Ihnen:

  • Einrichten eines Onlinekontos
  • Einkauf in einem Onlineshop
  • Registrieren für ein Gewinnspiel
  • Teilnehmen an einer Umfrage
  • Herunterladen kostenloser Software
  • Surfen im Internet
  • Verwenden von Apps auf Ihrem Computer oder Ihrem Mobilgerät
  • Veröffentlichen von Fotos oder Ihres Status in sozialen Netzwerken

Was mit Ihren Daten passiert

Microsoft und andere verantwortungsbewusste Unternehmen verwenden Ihre persönlichen Daten zur Verbesserung Ihrer Erfahrung mit ihren Produkten und Diensten – z. B. durch Unterstützung beim Abschließen einer Transaktion, Speichern Ihrer bevorzugten Einstellungen oder Bereitstellen personalisierter Inhalte und spezieller Angebote.

Onlinetransaktionen – wie das Anmelden für einen Dienst oder ein Einkauf – werden durch Informationen wie eine Lieferadresse oder Kreditkartennummer mit Ihnen verbunden. Aber in den meisten Fällen erfassen Unternehmen in der Regel Daten, die Sie nicht nach Namen identifizieren. Websites verfolgen, welche Webseiten Sie besuchen und worauf Sie mit der Maus klicken, jedoch nicht Sie persönlich.

Persönliche Details über Sie könnten auch online sein, weil Sie möglicherweise eigene Informationen in Bewerbungen, Chats, Seiten in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Kommentare in Diskussionsgruppen oder auf Twitter hinzugefügt haben.

Andere haben möglicherweise Informationen über Sie veröffentlicht. Freunde können über Sie schreiben oder Fotos von Ihnen und Ihrer Familie veröffentlichen. Datensätze von Regierungsbehörden sind durchsuchbar – z. B. Fotos Ihres Hauses und seinen Wert, Ihre Geburtsurkunde und Kopien Ihrer Unterschrift. Kirchengruppen, Vereine und Berufsverbände legen möglicherweise Ihren vollständigen Namen, Arbeitsplatz und Spendenverlauf offen.

Warum es wichtig ist, ob Ihre Informationen online sind

Die online verfügbaren Informationen über Sie sind aus zweierlei Gründen wichtig:

  • Unternehmen und Personalvermittler können diese Informationen, die Ihren Onlineruf darstellen, verwenden, um ihre Eignung für einen Job zu beurteilen.
  • Kriminelle können online über Sie verfügbare Daten verwenden, um Phishing-Versuche an Sie zu richten, Ihre Identität zu stehlen und andere kriminelle Aktionen durchzuführen. Sie können Ihr Risiko reduzieren, indem Sie die Ratschläge in diesem Artikel zum Schutz Ihrer Privatsphäre online befolgen.

Onlineinformationen sind durchsuchbar und häufig dauerhaft. Im Gegensatz zu auf Papier gespeicherten Daten können leistungsstarke Internetsuchmaschinen und Datenaggregationstools es einfach machen, Ihre Daten zusammenzufassen, um ein vollständiges Profil von Ihnen zu erstellen.

Sobald Daten online veröffentlicht wurden, bleiben sie im Wesentlichen für immer dort, und können je nach Datenschutzrichtlinie des Unternehmens, dem die Daten gehören, letztendlich von jeden im Internet gesehen werden. Auf Websites wird möglicherweise alles archiviert, was Sie veröffentlicht haben, zusätzlich zu den Daten, die über Sie gesammelt wurden. Freunde (oder Ex-Freunde) geben möglicherweise Informationen über Sie heraus, oder sie werden durch Hacker und Sicherheitslücken offengelegt.

Tipps für die Onlineweitergabe von Informationen

Überwachen, was andere veröffentlichen

  • Durchsuchen Sie das Internet nach Ihrem Namen mithilfe von beliebten Suchmaschinen. Suchen Sie nach Text und Bildern. Wenn Sie vertrauliche Informationen über sich selbst auf einer Website finden, suchen Sie nach Kontaktinformationen auf der Website, und senden eine Anfrage, Ihre Informationen entfernen zu lassen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig, was andere in Blogs und auf Websites sozialer Netzwerke über Sie schreiben. Bitten Sie Freunde, Fotos von Ihnen oder Ihrer Familie nicht ohne Ihre Erlaubnis zu veröffentlichen. Wenn Ihnen Materialien wie Informationen oder Fotos, die auf Websites von anderen veröffentlicht werden, unangenehm sind, bitten Sie darum, diese zu entfernen.
  • Aktivieren Sie in Facebook und anderen sozialen Netzwerken die Option zum Überprüfen von Tags, um zu verhindern, dass andere Fotos, auf denen Sie zu sehen sind, ohne Ihre Erlaubnis kennzeichnen.

Schützen Ihrer Informationen