Ankündigung von neuen Optionen für SQL Server und Windows Server 2008 – Ende des Supports (12. Juli 2018)


Zurück zur Support Lifecycle-Startseite

Veröffentlicht: 12. Juli 2018 

Für die folgenden Produkte nähert sich bald das Ende des Supports: 

  • Der Support für SQL Server 2008 und 2008 R2 endet am 9. Juli 2019. 

  • Der Support für Windows Server 2008 und 2008 R2 endet am 14. Januar 2020. 

Das Ende des Supports bedeutet, dass es keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr geben wird. Da Cyberangriffe immer ausgefeilter werden und immer häufiger auftreten, können durch das Ausführen von Apps und Daten unter nicht unterstützten Versionen erhebliche Sicherheits- und Compliance-Risiken entstehen. Kunden wird dringend empfohlen, ein Upgrade auf die aktuellen Versionen auszuführen, um von besserer Leistung, höherer Effizienz und regelmäßigen Sicherheitsupdates zu profitieren. 

Für Kunden, die mehr Zeit benötigen, werden erweiterte Sicherheitsupdates für SQL Server und Windows Server 2008 und 2008 R2 angekündigt. Durch diese zusätzliche erweiterte Wartungsoption bleiben Ihre Arbeitsauslastungen für drei weitere Jahre nach dem Ende des Support geschützt, sodass Sie mehr Zeit haben, zu aktuellen Versionen wie SQL Server 2017 und Windows Server 2016 zu migrieren. 

Erweiterte Sicherheitsupdates sind auch ohne Zusatzkosten in Azure-VMs enthalten, sodass Kunden ihre SQL Server- und Windows Server 2008- und 2008 R2-Arbeitsauslastungen in Azure erneut hosten können, ohne dass Änderungen am Anwendungscode erforderlich sind.

Hier erfahren Sie mehr über erweiterte Sicherheitsupdates.

Ausführliche Anweisungen und Ressourcen finden Sie in unseren Ressourcencentern zum Ende des Supports:

SQL Server und Windows Server – Ende des Supports

Häufig gestellte Fragen

Die Informationen auf dieser Seite unterliegen dem Microsoft-Haftungsausschluss für Richtlinien und Änderungshinweise. Überprüfen Sie diese Seite regelmäßig auf Änderungen.