Hinweise zum Sicherheitsupdate für Microsoft Exchange Server 2013 und 2016: 9. Oktober 2018

Exchange Server 2016Exchange Server 2013

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Exchange. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie in den folgenden CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures):

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate


Wenn Sie versuchen, dieses Sicherheitsupdate manuell im „Normalmodus“ (das Update wird nicht als Betriebssystemadministrator ausgeführt) zu installieren, indem Sie auf die Updatedatei (MSP-Datei) doppelklicken, werden einige Dateien nicht ordnungsgemäß aktualisiert. Tritt dieses Problem auf, erhalten Sie keine Fehlermeldung bzw. keinen Hinweis, dass das Sicherheitsupdate nicht ordnungsgemäß installiert wurde. Darüber hinaus funktionieren Outlook Web Access (OWA) und die Exchange-Systemsteuerung (Exchange Control Panel, ECP) möglicherweise nicht mehr. Dieses Problem tritt auf Servern auf, die die Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) verwenden. Dieses Problem ist darauf zurückzuführen, dass das Sicherheitsupdate bestimmte Dienste im Zusammenhang mit Exchange nicht ordnungsgemäß beendet.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu vermeiden und dieses Sicherheitsupdate manuell zu installieren:

  1. Wählen Sie nacheinander Start, Alle Programme und Zubehör aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und wählen Sie dann Als Administrator ausführen aus.
  3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung angezeigt wird, bestätigen Sie, dass die Standardaktion ausgeführt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Geben Sie den vollständigen Pfad der .msp-Datei ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Dieses Problem tritt bei Installation des Updates über Microsoft Update nicht auf.

Beziehen und Installieren des Updates


Methode 1: Microsoft Update

Dieses Update ist über Microsoft Update verfügbar. Wenn Sie die automatische Aktualisierung einschalten, wird das Update heruntergeladen und automatisch installiert. Weitere Informationen zum automatischen Abrufen von Sicherheitsupdates finden Sie unter Windows Update: FAQ.

Methode 2: Microsoft Update-Katalog

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Methode 3: Microsoft Download Center

Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates


Informationen zur Bereitstellung dieses Updates finden Sie in den Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates: 9. Oktober 2018

Dateiinformationen


Dateihashinformationen

Dateiname SHA1-Hash SHA256-Hash
CU10_Exchange2016-KB4459266-x64-en.msp BB34C900277EFB9C1FAE05AC594151B4D455B4DE 3819AFF4CA9333442EA4985966299A87583F6F74BFFDCF79A5DA8CCCC25679D2
CU9-Exchange2016-KB4459266-x64-en.msp 5EF7424C703C1E07483DFF468DA71160CA1F775D 8D12724D15801505ABFF8DDB0BB4A2C17B76836233B2CF6E0271F0C9132ADF8E
Exchange2013-KB4459266-x64-en.msp 7C6F4A6656F21296B8EF2470EEC7C8BE63CB58CE 6FEA92FFB5F98341BA9641E3B7852D5FAC680852286467ADADCCC7E4E15292AF

 

Dateiinformationen für Exchange Server

Die englische Version (USA) dieses Updates installiert Dateien mit den in den folgenden Tabellen aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der koordinierten Weltzeit (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.