Hinweise zum Sicherheitsupdate für Word 2016: 8. Januar 2019

Gilt für: Word 2016

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsrisiken in Microsoft Office, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Office-Datei öffnet. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie unter Microsoft Common Vulnerabilities and Exposures CVE-2019-0561 und Microsoft Common Vulnerabilities and Exposures CVE-2019-0585.

Hinweis Die endgültige Produktversion von Microsoft Word 2016 muss auf dem Computer installiert sein, damit Sie dieses Sicherheitsupdate anwenden können.

Beachten Sie, dass das Update im Microsoft Download Center die auf Microsoft Installer (MSI) basierende Edition von Office 2016 betrifft. Es gilt nicht für die Klick-und-Los-Editionen von Office 2016 wie beispielsweise Microsoft Office 365 Home (siehe Ermitteln Ihrer Office-Version).

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate enthält die folgenden Verbesserungen:
  • Fügt Unterstützung für zukünftige japanische Kalender in Datumsfeldern hinzu.

  • Fügt Unterstützung für das Einbetten von Base64-codierten Bildern in Word 2016 hinzu.

  • Verbessert die Übersetzungen für Chinesisch (traditionell) der formatierten Seitenbezeichnung in der Statusleiste in der linken unteren Ecke eines Dokuments.

Dieses Sicherheitsupdate behebt die folgenden nicht sicherheitsrelevanten Probleme:
  • Folgende Bedingungen liegen vor:

  • In einem Absatz eines Dokuments sind zwei aufeinanderfolgende bedingte Trennstriche in einem Wort vorhanden.
  • Der Absatz ist über den Ausrichtungsbefehl im Menüband „Absatz“ ausgerichtet.
  • Die Anzeige von nicht druckbaren Zeichen ist aktiviert.

Wenn Sie in diesem Fall Text eingeben, bis das Wort, das zwei aufeinanderfolgende bedingte Trennstriche enthält, in die nächste Zeile umgebrochen wird, stürzt Word 2016 ab.

  • Wenn Sie ein Word 2010-Dokument, das viel Leerraum in Tabellenzellen enthält, mithilfe von Word 2016 öffnen, reagiert Word 2016 nicht mehr.

  • Wenn der Text in einem Textfeld mit einer ausgeblendeten Absatzmarke endet und Sie die Anzeige von nichtdruckbaren Zeichen deaktivieren, wird die letzte Textzeile nach unten verschoben.

  • Wenn Sie die Nachverfolgungsänderungen in einem Datumsauswahl-Steuerelement in einem Dokument akzeptiert oder abgelehnt haben und außerhalb des Datumsauswahl-Steuerelements klicken, wird das Steuerelement erneut als Änderung gekennzeichnet.

  • Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht erhalten, die ein großes Inlinebild enthält, wird das Bild komprimiert und dadurch unleserlich, falls es Text enthält.

  • Wenn Sie eine Datei in einer E-Mail-Nachricht anfügen, wird der Name der Anlage abgeschnitten.

  • Wenn die Feststelltaste eingeschaltet ist und der Cursor sich nicht in Word 2016 befindet, funktioniert die Option Unbeabsichtigtes Verwenden der FESTSTELLTASTE korrigieren, die über die AutoKorrektur-Optionen aktiviert wird, nicht erwartungsgemäß. Wenn Sie beispielsweise „dIES“ in einem Dokument eingeben, wird dieses Wort nicht durch „Dies“ ersetzt, und die Feststelltaste wird nicht automatisch deaktiviert.

  • Dieses Update behebt die folgenden Probleme im Zusammenhang mit Schnellbausteinen:

  • Wenn Sie eine SharePoint-Bibliotheksspalte als Schnellbaustein in einem Dokument einfügen, das Doppelbyte-Zeichensätze (DBCS) im Dateinamen enthält, stürzt Word 2016 ab.
  • Wenn der Name eines SharePoint-Nachschlagefelds ein Leerzeichen oder sonstige Sonderzeichen enthält, wird der Text für die Feldwerte beim Einfügen als Schnellbaustein in einem Word-Dokument nicht angezeigt.

Beziehen und Installieren des Updates


Methode 1: Microsoft Update

Dieses Update ist über Windows Update erhältlich. Wenn Sie die automatische Aktualisierung einschalten, wird das Update heruntergeladen und automatisch installiert. Weitere Informationen zum Aktivieren der automatischen Aktualisierung finden Sie unter Windows Update: FAQ.

Methode 2: Microsoft Update-Katalog

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Methode 3: Microsoft Download Center

Sie können das eigenständige Updatepaket über das Microsoft Download Center beziehen. Folgen Sie den Installationsanweisungen auf der Downloadseite, um das Update zu installieren.

Weitere Informationen


Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates

Informationen zur Bereitstellung dieses Updates finden Sie in den Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates: 8. Januar 2019.

Ersetzte Sicherheitsupdates

Dieses Sicherheitsupdate ersetzt das zuvor veröffentlichte Update KB 4461504.

Dateihashinformationen

Dateiname SHA1-Hash SHA256-Hash
word2016-kb4461543-fullfile-x86-glb.exe D288B13DDAD577DA085717981213524842A9052A AEB22517486B84DFDCE6AA59683C066362827B61AFFA6758B7A006C046D0F23F
word2016-kb4461543-fullfile-x64-glb.exe 8DF30924A4C97A6619F26E556686EF141B8496EA A492244481608E37F1F6D1BE28334E1190E91011857D28D81CEEA2A03ED04AE1


Dateiinformationen

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der koordinierten Weltzeit (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.

So erhalten Sie Hilfe und Support zu diesem Sicherheitsupdate


Hilfe bei der Installation von Updates: Onlinesicherheit

Schützen Sie Ihren Windows-basierten Computer vor Viren und Schadsoftware: Microsoft Security

Lokaler Support entsprechend Ihrem Land: Internationaler Support