13. November 2018 – KB4467680 (Betriebssystembuild 10240.18036)

Gilt für: Windows 10

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Bietet Schutz vor einer zusätzlichen Unterklasse von spekulativen ausführungsseitigen Channelsicherheitsanfälligkeiten, die als Speculative Store Bypass bezeichnet werden (CVE-2018-3639) und AMD-basierte Computer betreffen. Diese Schutzmaßnahmen sind nicht standardmäßig aktiviert. Befolgen Sie für den Windows-Client (IT Pro) die Anweisungen in KB4073119. Ziehen Sie dieses Dokument heran, um Risikominderungen für Speculative Store Bypass (CVE-2018-3639) zu aktivieren. Verwenden Sie darüber hinaus die bereits für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) veröffentlichten Risikominderungen.
  • Aktualisiert die Informationen zur venezolanischen Währung. Dies betrifft das Gebietsschema „es-VE“ wie folgt:
    • Das Währungssymbol ist „Bs.S“.
    • Der englische Währungsname lautet „Bolívar Soberano“.
    • Der lokale Währungsname lautet „bolívar soberano“.
    • Der internationale Währungscode ist „VES“.  
  • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen. 
  • Behebt ein Problem mit der Navigation in der Dekadenansicht im japanischen Kalender. Wenn der Benutzer versucht, vom aktuellen Kalender zum nächsten Kalender zu wechseln, funktioniert die Navigation nicht ordnungsgemäß.
  • Behebt ein Problem in Universal CRT, das manchmal bewirkt, dass die AMD64-spezifische Implementierung von FMOD bei sehr umfangreichen Eingaben ein falsches Ergebnis zurückgibt. Mit FMOD wird häufig der Modulooperator in JavaScript- und Python-Implementierungen implementiert, die die Universal C Runtime verwenden.
  • Behebt ein Problem mit einem Handleverlust, der beim lsm.exe-Prozess und bei Anwendungen, die SCardEstablishContext oder SCardReleaseContext aufrufen, auftreten kann. Wenn der Handleverlust einen bestimmten Schwellenwert erreicht, schlagen Smartcard-basierte Vorgänge mit der Fehlermeldung „SCARD_E_NO_SERVICE“ fehl. 
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Internet Explorer, Windows Scripting, Windows-App-Plattform und Frameworks, Windows-Grafikkomponente, Windows Kernel und Windows Server.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Nach der Installation dieses Updates können Benutzer bei der Wiedergabe bestimmter Dateien möglicherweise nicht die Suchleiste in Windows Media Player verwenden. Die reguläre Wiedergabe ist von diesem Problem nicht betroffen. Microsoft arbeitet an einer Lösung und geht davon aus, dass Mitte Dezember 2018 eine Lösung verfügbar sein wird.

Beziehen dieses Updates


Vor der Installation dieses Updates

Microsoft empfiehlt dringend, das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten LCU (Latest Cumulative Update) zu installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updatevorgangs. Dadurch wird das Risiko potenzieller Probleme beim Installieren des LCU und beim Anwenden von Microsoft-Sicherheitsfixes reduziert. Weitere Informationen finden Sie unter SSU (Servicing Stack Updates).

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4093430) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Installieren dieses Updates

Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4467680.