12. März 2019 – KB4489880 (monatlicher Rollup)

Gilt für: Windows Server 2008 Service Pack 2

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen und Korrekturen, die Teil des Updates KB4487022 sind (veröffentlicht am 19. Februar 2019), und behebt die folgenden Probleme:

  • Behebt das Problem, dass der abgekürzte japanische Kalendername nicht auf die typografische Ligatur verweist.
  • Behebt das Problem, dass der erste Buchstabe nicht als Abkürzung für den Namen des japanischen Kalenders erkannt wird und dies zu Problemen beim Analysieren von Datumsangaben führen kann.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Windows-App-Plattform und Frameworks, Windows Server, Windows Hyper-V, Windows-Speicher und -Dateisysteme, Windows Fundamentals, Windows-Kernel, Windows MSXML und die Microsoft JET-Datenbankengine.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Nach der Installation dieses Updates bewirkt MSXML6, dass Anwendungen nicht mehr reagieren, wenn bei Knotenvorgängen wie z. B. appendChild(), insertBefore() und moveNode() eine Ausnahme gemeldet wurde.

Der Gruppenrichtlinien-Editor kann ebenfalls betroffen sein, wenn ein Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO) bearbeitet wird, das eine Gruppenrichtlinieneinstellung für Interneteinstellungen enthält.
Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer zukünftigen Veröffentlichung ein Update bereitstellen.

 

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Update 4489880