11. Juni 2019 – KB4503269 (reines Sicherheitsupdate)

Gilt für: Windows 7 Service Pack 1Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:

  • Sicherheitsupdates für Windows-App-Plattform und Frameworks, Microsoft-Grafikkomponente, Windows Input and Composition, Windows-Shell, Windows Server, Windows-Authentifizierung, Windows-Datencenter-Netzwerk, Windows-Speicher- und ‑Dateisysteme, Windows-Virtualisierung, Internetinformationsdienste und die Microsoft JET-Datenbankengine.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Beim Versuch, Benutzerdefinierte Ansichten in der Ereignisanzeige zu erweitern, anzuzeigen oder zu erstellen, wird möglicherweise die Fehlermeldung „Ein Fehler wurde in einem Snap-In festgestellt und das Snap-In wird entfernt.“ angezeigt und die App reagiert nicht mehr oder wird geschlossen. Dieselbe Fehlermeldung wird möglicherweise angezeigt, wenn Sie Aktuelles Protokoll filtern im Menü Aktion mit vordefinierten Ansichten oder Protokollen verwenden. Vordefinierte Ansichten und sonstige Funktionen der Ereignisanzeige sollten wie erwartet funktionieren.

Dieses Problem wurde in KB4508772 behoben.

Geräte, die mithilfe von PXE-Images (Preboot Execution Environment) über die Windows-Bereitstellungsdienste (Windows Deployment Services, WDS) oder den System Center Configuration Manager (SCCM) gestartet werden, schlagen möglicherweise mit der sinngemäßen Fehlermeldung „Status: 0xc0000001, Info: Ein erforderliches Gerät ist nicht verbunden oder es kann nicht darauf zugegriffen werden“ fehl, nachdem dieses Update auf einem Windows-Bereitstellungsdiensteserver installiert wurde.

Anweisungen zur Risikominderung finden Sie unter KB4512816.

Wir arbeiten an einer Lösung und werden in einer zukünftigen Veröffentlichung ein Update bereitstellen.

 

Beziehen dieses Updates


Vor der Installation dieses Updates

Microsoft empfiehlt dringend, das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten Rollup zu installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updatevorgangs. Dadurch wird das Risiko potenzieller Probleme beim Installieren des Rollups und beim Anwenden von Microsoft-Sicherheitsfixes reduziert. 

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4490628) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website. 

Installieren dieses Updates

Dieses Update kann nun über WSUS installiert werden. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Update 4503269