Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer: 14. April 2020

Gilt für: Internet Explorer 11 on Windows Server 2012 R2Internet Explorer 11 on Windows Server 2012Internet Explorer 11 on Windows Server 2008 R2 SP1

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie in den Microsoft-CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures).

Weitere Informationen zu kumulativen Updates finden Sie außerdem in den folgenden Artikeln:

Wichtig

  • Die Korrekturen, die in diesem Update enthalten sind, sind auch im monatlichen Sicherheits- und Qualitätsrollup vom April 2020 enthalten. Durch die Installation dieses Updates oder des monatlichen Sicherheits- und Qualitätsrollups werden dieselben Korrekturen installiert.
  • Dieses Update ist nicht anwendbar für die Installation auf einem Computer, auf dem der monatliche Sicherheits- und Qualitätsrollup oder die Vorschau des monatlichen Qualitätsrollups von April 2020 (oder einem späteren Monat) bereits installiert ist. Dies liegt daran, dass diese Updates alle die gleichen Korrekturen enthalten, die auch in diesem Update enthalten sind.
  • Wenn Sie andere Updateverwaltungsprozesse als Windows Update verwenden und alle Sicherheitsupdate-Klassifizierungen automatisch zur Bereitstellung annehmen, werden dieses Update, das reine Sicherheitsupdate von April 2020 und der monatliche Sicherheits- und Qualitätsrollup von April 2020 bereitgestellt. Überprüfen Sie Ihre Regeln für die Bereitstellung von Updates, um sicherzustellen, dass die gewünschten Updates bereitgestellt werden.
  • Wenn Sie nach der Installation dieses Updates ein Language Pack installieren, müssen Sie dieses Update erneut installieren. Daher wird empfohlen, alle benötigen Language Packs vor diesem Update zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Language Packs zu Windows.

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate


Problembeschreibung Problemumgehung
Nachdem Sie dieses Update unter Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 oder Windows Server 2008 SP2 installiert und dann das Gerät neu gestartet haben, wird möglicherweise die sinngemäße Fehlermeldung „Fehler beim Konfigurieren von Windows-Updates. Änderungen werden rückgängig gemacht. Schalten Sie Ihren Computer nicht aus“. Und das Update wird möglicherweise im Updateverlauf als fehlgeschlagen angezeigt.

Dies wird unter den folgenden Umständen erwartet:

  • Wenn Sie dieses Update auf einem Gerät installieren, auf dem eine Edition ausgeführt wird, die für ESU nicht unterstützt wird. Eine vollständige Liste der unterstützten Editionen finden Sie unter KB4497181.
  • Wenn Sie keinen ESU MAK-Add-On-Schlüssel installiert und aktiviert haben. 

Wenn Sie einen ESU-Schlüssel erworben haben und dieses Problem aufgetreten ist, sollten Sie überprüfen, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllt haben und ob Ihr Schlüssel aktiviert ist. Informationen zur Aktivierung finden Sie in diesem Blogbeitrag. Informationen zu den Voraussetzungen finden Sie im Abschnitt „Beziehen und Installieren dieses Updates“.

Beziehen und Installieren des Updates


Vor der Installation dieses Updates

Um Updates für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 oder Windows Server 2008 SP2 zu installieren, die am oder nach Juli 2019 veröffentlicht wurden, müssen Sie die folgenden erforderlichen Updates installiert haben. Wenn Sie Windows Update verwenden, werden Ihnen diese Updates nach Bedarf automatisch angeboten.

  • Sie müssen das SHA-2-Update (KB4474419), das vom 23. September 2019 datiert ist, oder ein späteres SHA-2-Update installiert haben und dann Ihr Gerät neu starten, bevor Sie dieses Update anwenden. Weitere Informationen zu SHA-2-Updates finden Sie unter Anforderung für Unterstützung der SHA-2-Codesignierung für Windows und WSUS (2019).
  • Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 müssen Sie über die Wartungsstapelaktualisierung (Servicing Stack Update, SSU) (KB4490628) verfügen, die vom 12. März 2019 datiert ist. Nachdem das Update KB4490628 installiert wurde, müssen Sie das SSU vom 10. März 2020 (KB4550735) oder ein späteres SSU installieren. Weitere Informationen zu den neuesten SSUs finden Sie unter ADV990001 | Neueste Servicing Stack-Updates.
  • Für Windows Server 2008 SP2 muss die Wartungsstapelaktualisierung (Servicing Stack Update, SSU) (KB4493730) installiert sein, die vom 9. April 2019 datiert ist. Nachdem das Update KB4493730 installiert wurde, müssen Sie das SSU vom 10. März 2020 (KB4550736) oder ein späteres SSU installieren.  Weitere Informationen zu den neuesten SSUs finden Sie unter ADV990001 | Neueste Servicing Stack-Updates.

Wichtig Sie müssen Ihr Gerät neu starten, nachdem Sie diese erforderlichen Updates installiert haben.

Installieren dieses Updates

Verwenden Sie zum Installieren dieses Updates einen der folgenden Veröffentlichungskanäle.

Veröffentlichungskanal Verfügbar Nächster Schritt
Windows Update und Microsoft Update Ja

Keiner. Dieses Update wird von Windows Update für die folgenden Versionen automatisch heruntergeladen und installiert:

  • Internet Explorer 11 für Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard

Für alle anderen Versionen siehe die sonstigen Optionen weiter unten.

Microsoft Update-Katalog Ja Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.
Windows Server Update Services (WSUS) Ja

Dieses Update wird automatisch mit WSUS synchronisiert, wenn Sie Produkte und Klassifizierungen wie folgt konfigurieren:

Produkt: Windows Server 2008 Service Pack 2, Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1, Windows Server 2012, Windows Embedded 8 Standard, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2

Klassifizierung: Sicherheitsupdates

Informationen zum Schutz und zur Sicherheit


Informationsquellen


Informationen zu SSUs finden Sie in den folgenden Artikeln:

Informieren Sie sich über die Terminologie, die Microsoft zum Beschreiben von Softwareupdates verwendet.