14. Juli 2020 – Kumulatives Update KB4566516 für .NET Framework 3.5, 4.7.2 und 4.8 für Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019

Gilt für: .NET Framework

Zusammenfassung


Es besteht eine Sicherheitsanfälligkeit bezüglich Remotecodeausführung im .NET Framework, wenn die Software das Quellmarkup der XML-Dateieingabe nicht prüft. Ein Angreifer, der die Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, könnte beliebigen Code im Kontext des Prozesses ausführen, der für die Deserialisierung des XML-Inhalts verantwortlich ist. Um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen, könnte ein Angreifer ein speziell gestaltetes Dokument auf einen Server hochladen und ein betroffenes Produkt zur Verarbeitung von Inhalten verwenden. Das Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsanfälligkeit, indem korrigiert wird, wie .NET Framework das Quellmarkup von XML-Inhalten validiert.

Dieses Sicherheitsupdate wirkt sich darauf aus, wie die .NET Framework-Typen „System.Data.DataTable“ und „System.Data.DataSet“ XML-serialisierte Daten lesen. Bei den meisten .NET Framework-Anwendungen treten nach der Installation des Updates keine Verhaltensänderungen auf. Weitere Informationen darüber, wie sich das Update auf .NET Framework auswirkt, einschließlich Beispielen für Szenarien, die betroffen sein könnten, finden Sie im „Leitfaden für DataSet und Datentabelle“ unter https://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=2132227.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie in den folgenden CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures).

Zusätzliche Informationen zu diesem Update


Die folgenden Artikel enthalten zusätzliche Informationen zu diesem Update bezogen auf einzelne Produktversionen.
  • 4565625 Hinweise zum kumulativen Update für .NET Framework 3.5 und 4.7.2 für Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019 (KB4565625)
  • 4565632 Hinweise zum kumulativen Update für .NET Framework 3.5 und 4.8 für Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019 (KB4565632)

Informationen zum Schutz und zur Sicherheit