Update: Unterstützung für das Euro-Währungssymbol in Windows 95

Veralteter Haftungsausschluss für KB-Inhalte

Dieser Artikel wurde für Produkte geschrieben, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Deshalb wird dieser Artikel im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.

Zusammenfassung

Dieses Update fügt die Unterstützung für das Euro-Währungssymbol zu Windows 95 hinzu und ersetzt das Fontupdate, das bisher in der Microsoft Knowledge Base unter der Nummer D35058 verfügbar war. Verwenden Sie dieses Update bitte nicht mit Windows 98.

Weitere Informationen

Das Euro-Währungssymbol-Update ermöglicht die Verwendung des Euro-Symbols in Applikationen, die dieses unterstützen, z.B. Microsoft Word 97. Der Windows Editor (notepad.exe) kann das Euro-Währungssymbol nicht darstellen, weil das Programm eine Schriftart benutzt, die das Euro-Symbol nicht unterstützt.

Installationsanweisung

Laden Sie die Datei D35907.exe von folgender Adresse herunter und führen Sie sie durch einen Doppelklick aus: Folgen Sie den Anweisungen, die am Bildschirm erscheinen und führen Sie einen Neustart des Rechners durch, wenn Sie am Ende der Installation dazu aufgefordert werden. Die Änderungen werden erst nach dem Neustart des Systems wirksam.

Verwendung des Updates

Schriftarten

Nach der Installation des Updates können Sie das Eurosymbol mit den folgenden Schriftarten verwenden:
  • Arial
  • Arial Black
  • Comic Sans MS
  • Courier New
  • Impact
  • MS Sans Serif
  • Tahoma
  • Times New Roman
  • Verdana
Informationen zu zusätzlichen TrueType Fonts, die das Euro-Währungssymbol unterstützen, erhalten Sie auf folgender Microsoft Webseite:

Tastatur


Das Euro-Währungssymbol können Sie unter Verwendung des Microsoft Windows 95 Tastaturtreibers mit der Tastenkombination
[AltGr]+[e] eingeben. (Wenn Ihre Tastatur keine
[AltGr]-Taste hat, benutzen Sie die rechte
[Alt]-Taste.)

Sie können das Symbol auch unter Verwendung des Ziffernblocks eingeben. Nachdem Sie sichergestellt haben, daß NumLock aktiviert ist, halten Sie die [Alt]-Taste gedrückt und geben Sie die Zahl 0128 ein.

Drucken

Das Euro-Währungssymbol kann gedruckt werden, wenn der verwendete Drucker und seine Druckerfonts das Eurosymbol unterstützen. Wenn die Druckerfonts das Eurosymbol nicht enthalten, kann man das Symbol als Bitmap drucken. Dazu änderen Sie die Druckereigenschaften wie folgt ab:
  1. Öffnen Sie den Drucker-Ordner über das Windows 95 Startmenü (Start - Einstellungen - Drucker). Sie können diesen Ordner auch aus der Systemsteuerung heraus öffnen (Start - Einstellungen - Systemsteuerung, Doppelklick auf Symbol "Drucker").
  2. Wenn Sie mehrere Drucker installiert haben, wählen Sie den Drucker aus, den Sie verwenden wollen.
  3. Unter DATEI-EIGENSCHAFTEN wählen Sie die Registerkarte SCHRIFTARTEN. Suchen Sie nach einer Option, die es ermöglicht, die Fonts als Grafiken zu drucken, und wählen Sie diese aus. (Die Einstellungsmöglichkeiten sind unterschiedlich, je nachdem, welchen Drucker Sie verwenden.)

Dateinamen

Verwenden Sie das Euro-Währungssymbol nicht in Dateinamen.

Erneute Installation des Updates


Wenn Sie feststellen, daß die Euro-Währungssymbolunterstützung plötzlich verschwunden ist, kann es sein, daß eine dafür notwendige Datei bei der Installation einer anderen Anwendung ersetzt worden ist. Sie können jederzeit das Update wieder installieren und die Euro-Symbolunterstützung wieder herstellen.

Euro als Standardwährung einstellen:

  1. Öffnen Sie den Ordner "Ländereinstellungen" über das Windows 95 Startmenü (Start - Einstellungen - Systemsteuerung, Doppelklick auf Symbol "Ländereinstellungen").
  2. Im Register "Währung" wählen Sie unter "Währungssymbol" das Euro-Währungssymbol aus.

Informationsquellen

Dieses Update und weitere Informationen finden Sie auch auf der folgenden Microsoft Webseite (in englischer Sprache): Weitere Informationen (in englischer Sprache) finden Sie auf der folgenden Microsoft Webseite:
Eigenschaften

Artikelnummer: 510057 – Letzte Überarbeitung: 09.11.2004 – Revision: 1

Feedback