Konfigurieren von Client-Proxyservereinstellungen mithilfe einer Registrierungsdatei

Gilt für: Windows 7 EnterpriseWindows 7 Enterprise NWindows 7 Home Basic

Zusammenfassung


Dieser Artikel beschreibt das Erstellen einer Windows-Registrierungsdatei zum Konfigurieren der Proxyservereinstellungen auf einem Clientcomputer, auf dem Microsoft Internet Explorer oder Windows Internet Explorer ausgeführt wird.

Weitere Informationen


Sie können die Proxyservereinstellungen automatisch auf einem Clientcomputer durch Aktualisieren der Clientcomputer-Registrierungsdatei konfigurieren. Erstellen Sie dazu eine Registrierungsdatei, die die zu aktualisierenden Registrierungseinstellungen enthält, und verteilen Sie sie dann mithilfe einer Batchdatei oder eines Anmeldeskripts an den Clientcomputer.

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
Erstellen Sie zum Konfigurieren der Proxyservereinstellungen auf einem Clientcomputer die folgende REG-Datei, um die Registrierung mit den Proxyserverinformationen aufzufüllen:
Regedit4

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings]
"MigrateProxy"=dword:00000001
"ProxyEnable"=dword:00000001
"ProxyHttp1.1"=dword:00000000
"ProxyServer"="http://Proxyservername:80"
"ProxyOverride"="<local>"
In dieser Datei steht Proxyservername für den Namen Ihres Proxyservers.

Sie können zum Konfigurieren der Proxyservereinstellungen auf Clientcomputern auch das Internet Explorer Administration Kit (IEAK) verwenden. Weitere Informationen zum IEAK finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website: