Fehlermeldung "Nicht genügend virtueller Speicher" beim Versuch, ein Office-Programm zu starten

Gilt für: Microsoft Office Professional Edition 2003Microsoft Office Outlook 2003Microsoft Office PowerPoint 2003

Problembeschreibung


Wenn Sie ein Microsoft Office 2010-, 2007- oder 2003-Programm starten, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Dem System steht nicht genügend virtueller Speicher zur Verfügung. Vergrößern Sie die Auslagerungsdatei für den virtuellen Speicher, damit Windows ordnungsgemäß ausgeführt werden kann. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu .
Wenn Sie auf OK klicken, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Dem System steht nicht genügend virtueller Speicher zur Verfügung. Die Auslagerungsdatei für den virtuellen Speicher wird vergrößert. Speicheranforderungen einiger Anwendungen können während dieses Vorgangs abgelehnt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu .

Ursache


Dieses Verhalten kann auftreten, wenn Sie versuchen, eines der in Office enthaltenen Programme auf einem Computer zu starten, auf dem die Einstellung für die Größe der Auslagerungsdatei auf einen zu geringen Wert festgelegt ist.

Lösung


Wenn Sie die Auslagerungsdatei automatisch vergrößern lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt Problem automatisch beheben. Wechseln Sie zum Abschnitt Problem manuell beheben, falls Sie dieses Problem selbst beheben möchten.

Problem automatisch beheben

Klicken Sie zum automatischen Beheben dieses Problems auf die Schaltfläche oder den Link zum Herunterladen. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im „Fix it“-Assistenten.


Hinweise

  • Das Paket ändert den Wert für die Anfangsgröße in das 1,5-fache Ihres Arbeitsspeichers und den Wert für die Maximale Größe in das 3-fache Ihres Arbeitsspeichers, wenn genügend Speicherplatz vorhanden ist.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die Fix it-Lösung auf einem USB-Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.

Lesen Sie anschließend den Abschnitt Wurde das Problem behoben?.

Problem manuell beheben

Vergrößern Sie die Auslagerungsdatei, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie hierzu je nach Betriebssystem folgendermaßen vor:

Hinweis Für Microsoft Office 2010 und Office 2007 ist Windows XP oder höher erforderlich.

Windows 2000

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und anschließend auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Systemeigenschaften auf Erweitert.
  3. Klicken Sie auf Leistungsoptionen.
  4. Klicken Sie im Aufgabenbereich Virtueller Arbeitsspeicher auf Ändern, um die Auslagerungsdatei zu vergrößern.

    Windows 2000 benötigt für ein Debugging einen Wert von mindestens 126 MB unter "Anfangsgröße".
  5. Ändern Sie diese Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Festlegen und auf OK.
  6. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf OK, wenn die folgende Meldung angezeigt wird:
    Die Änderungen werden erst nach einem Neustart des Computers übernommen.
  7. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Leistungsoptionen zu schließen, und klicken Sie dann erneut auf OK, um das Dialogfeld Systemeigenschaften zu schließen.
  8. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Systemeigenschaften auf die Registerkarte Erweitert.
  3. Klicken Sie im Fensterbereich Leistung auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Leistungsoptionen auf die Registerkarte Erweitert.
  5. Klicken Sie unter Virtueller Speicher auf Ändern.
  6. Erhöhen Sie die Werte unter Anfangsgröße und Maximale Größe, klicken Sie auf Festlegen, und klicken Sie anschließend auf OK.
  7. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Leistungsoptionen zu schließen, und klicken Sie dann erneut auf OK, um das Dialogfeld Systemeigenschaften zu schließen.

Weitere Informationen


Der virtuelle Speicher bietet dem Computer die Möglichkeit, Festplattenspeicher als RAM-Speicher zu verwenden. Der Computer verwendet diesen virtuellen Speicher, um mehr RAM-Speicher zur Verfügung zu haben, als auf dem Computer eigentlich installiert ist. Wenn Sie die Auslagerungsdatei verkleinern, wird das Office-Programm eventuell nicht korrekt oder überhaupt nicht gestartet. Dieses Verhalten kann selbst dann auftreten, wenn der Computer über einen sehr großen RAM-Speicher verfügt. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
 
310312 Beschreibung des Tools „Datenträgerbereinigung“ in Windows XP

Wurde das Problem behoben?

  • Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.
  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Um uns Ihr Feedback zu übermitteln oder uns über Probleme mit dieser Lösung zu informieren, schreiben Sie einen Kommentar im "Fix it for me"-Blog, oder senden Sie uns eine E-Mail.