Systempflege in Windows XP (Teil 2): Datenträger optimieren

Dieser Artikel ist Teil 2 zum Thema Systempflege in Windows XP. In diesem Teil lernen Sie, wie Sie Datenträger optimieren.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.



Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Datenträger prüfen
Teil 2: Datenträger optimieren
Teil 3: Datenträgerbereinigung
Teil 4: Wartung regelmäßig und automatisch
Teil 5: MS-DOS-Startdiskette erstellen
Mit dem Programm Defragmentierung können Sie die Arbeitsgeschwindigkeit Ihrer Festplatte verbessern. Wir beschreiben in diesem Abschnitt alle notwendigen Schritte zum Einsatz des Programms, sodass es auch Windows-Einsteiger in regelmäßigen Abständen einsetzen können, um die Geschwindigkeit beim Lesen von der Festplatte zu erhöhen.



Wie die Datenträgerüberprüfung können Sie die Defragmentierung am einfachsten im Ordner Arbeitsplatz starten.
  1. Beenden Sie alle laufenden Programme.


  2. Klicken Sie auf dem Desktop das Symbol Arbeitsplatz an.







    Das Fenster Arbeitsplatz wird geöffnet.

  3. Klicken Sie das Laufwerk, das Sie prüfen wollen, mit der rechten Maustaste an, um das Kontextmenü zu öffnen.


  4. Wählen Sie den Befehl Eigenschaften.



  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Extras.









    Die Registerkarte Extras wird angezeigt.

  6. Klicken Sie auf Jetzt defragmentieren.







    Das Fenster Defragmentierung
    wird angezeigt.







  7. Klicken Sie auf Defragmentieren.



    Die Defragmentierung beginnt mit der Arbeit. Im oberen Rahmen im mittleren Bereich des Fensters werden Sie über den Zustand der Fragmentierung informiert. Die Statusleiste informiert Sie über den Fortschritt der Defragmentierung.

    Tipp: Vor der Optimierung die Datenträgerüberprüfung starten

    Wenn Sie vor der Optimierung das Programm Datenträgerüberprüfung nicht gestartet haben und Fehler gefunden werden, wird die Optimierung mit einer Fehlermeldung beendet. Sie sollten daher vor der Optimierung die Datenträgerüberprüfung aufrufen, damit die Fehler behoben werden.
  8. Wenn Sie die Defragmentierung vorzeitig beenden wollen, klicken Sie auf die Schaltfläche Anhalten und schließen Sie dann das Fenster Defragmentierung.



Hintergrund-Infos: Wie funktioniert die Defragmentierung?

Beim Speichern von Dateien weist Windows den Dateien auf dem Datenträger einzelne Datenblöcke zu. Diese Datenblöcke werden Zuordnungseinheiten genannt. Wenn die Zuordnungseinheiten einer Datei auf der Festplatte verstreut sind, dauert das Lesen der Datei länger, als wenn sie nacheinander auf der Festplatte liegen. Daher werden beim Optimieren die Zuordnungseinheiten der Dateien so verschoben, dass sie möglichst kontinuierlich - und damit schneller - gelesen werden können.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Systempflege in Windows XP sind:
Teil 1 Datenträger prüfen

Teil 2 Datenträger optimieren (dieser Artikel)

Teil 3 Datenträgerbereinigung

Teil 4 Wartung regelmäßig und automatisch

Teil 5 MS-DOS-Startdiskette erstellen
Diese Artikel sind Ausschnitte aus dem Buch Microsoft Windows XP - einfach klipp und klar von Microsoft Press mit noch mehr Tipps und Tricks rund um Microsoft Windows XP.

Microsoft Windows XP - einfach klipp und klar

Eigenschaften

Artikelnummer: 843475 – Letzte Überarbeitung: 18.11.2009 – Revision: 1

Feedback