SQL Server Fehler 515 - nicht Null eingefügt in GL angezeigt,

Gilt für: Dynamics SL 2011Microsoft Dynamics SL 2011 Service Pack 1Microsoft Dynamics SL 7.0 Service Pack 2

TechKnowledge-Inhalt


MÖGLICHE URSACHEN:


1. tritt im Allgemeinen Sachkonto Transaktionen buchen (01.520) ein Konto mit einem inaktiven Status versetzt Konto buchen. Siehe Auflösung 21476.


2. tritt im Allgemeinen Hauptbuch Release Hauptbuch-Stapel (01.400). Felder sind nicht vollständig aufgefüllt, wenn der Stapel im Fenster Erfassung (01.010) geschaltet wird. Siehe Auflösung 1532.


3. optionale Informationen auf "Sub" stapelweise Release GL (01.400) auftritt. CpnyID in GLTRAN-Tabelle wird nicht ausgefüllt. Siehe Auflösung 11929.


4. tritt in Transaktionen buchen (01.520) bei einer falschen LedgerID in GLTRAN. Siehe Auflösung 17549.


5. tritt in Transaktionen buchen (01.520) der falsch ist. Siehe Auflösung 21434.


6. tritt auf, wenn einen Batch General Ledger Zuweisung Solomon IV Version 4.21 Service Pack 1 veröffentlichen. Es tritt nicht in späteren Versionen.


7. tritt freigegeben Stapel InJournal Transaktionen (01.010) mit optionalen Informationen auf Sub, wenn einschließlich mehrerer Transaktionen im Detailbereich aber Intercompany-Beziehung für das Modul Hauptbuch nicht mit mehreren Unternehmen Intercompany-Konto-Sub Wartung (13.260) hergestellt wurde. Resolution27142 anzeigen


Auflösung 1532 - Summe GLTRAN und BATCH Datensätze mithilfe von Query Analyzer.

KORREKTUR-SCHRITTE:


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. Rufen Sie die entsprechende Anwendungsdatenbank mit Query Analyzer.


3. addieren Sie Kredit- und Debitkarten Datenmengen GLTRAN Datensatz mit folgenden Aussagen:


Wählen Sie SUM(CrAmt) aus GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


Wählen Sie SUM(DrAmt) aus GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


Wählen Sie SUM(CuryCrAmt) aus GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


Wählen Sie SUM(CuryDrAmt) aus GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


(wobei XXXXXX = die entsprechende Chargennummer und JJ = das entsprechende Modul)


4. Überprüfen Sie die Summe der CrAmt und der Summe der DrAmt auf die Kontrolle des Stapels. Überprüfen Sie auch, dass die Summe der CuryCrAmt und der Summe der CuryDrAmt auf die Kontrolle des Stapels werden. Test mit dem Initialisieren Modus so ändern Sie das Modul im Fibu Buch.-Blatt Sachkontenbuchungen (01.010) des entsprechenden Moduls und Batch bringen. Gesamt Kontrolle des Blattes sollte die Summe der Kredite und Summe der Sollbeträge identisch sein.


5. Summe Kredit- und Debitkarten Beträge des STAPELS mit Aussagen aufnehmen, XXXXXX entsprechende Chargennummer und JJ = = das entsprechende Modul: Wählen Sie SUM(CtrlTot) aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = 'YY' wählen Sie SUM(CrTot) aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = 'YY' wählen Sie SUM(DrTot) aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = 'YY' wählen Sie SUM(CuryCtrlTot) aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = 'YY' wählen Sie SUM(CuryCrTot) aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = ' YY' wählen SUM(CuryDrTot) aus dem BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


6. Überprüfen Sie die Summe der CrTot und der Summe der DrTot gleich CrAmt und DrAmt der GLTRAN-Tabelle. Überprüfen Sie auch, dass die Summe der CuryCrTot und der Summe der CuryDrTot entsprechen den CuryCrAmt und CuryDrAmt der GLTRAN-Tabelle.


7. erscheint alles ausgeglichen werden, dass keine Datensätze GLTRAN fehlt. Jede Transaktion im Batch freigegeben werden soll, die Spalte gebucht 'U' für Unposted usw. sein soll. Fehlende Datensätze zu aktualisieren.


Hinweis: Wenn Fehler bei der Buchung führen allgemeine Post Sachkontenbuchungen (01.520) Vorgang erneut aus. Wenn immer noch fehlschlägt, finden Sie unter Auflösung 3010.


Auflösung 11929 - Überprüfen der CompanyID in den Stapel und GLTRAN.

KORREKTUR-SCHRITTE:


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. mithilfe von Query Analyzer, führen Sie folgende Anweisung aus, um sicherzustellen, dass CpnyID in der Stapelverarbeitungstabelle korrekt ist:


Wählen Sie * aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul 'Hauptbuch' =


(wobei XXXXXX entsprechende Chargennummer steht)


3. wenn der CpnyID nicht korrekt ist, führen Sie folgende Anweisung:


UPDATE BATCH SET CpnyID = 'YYYY', BatNbr = "XXXXXX" und Modul 'Hauptbuch' =


(wobei XXXXXX entsprechende Chargennummer und JJJJ ist entsprechende Firmen-ID)


4. Führen Sie folgende Anweisung zum Überprüfen CpnyID in GLTRAN-Tabelle:


Wählen Sie * aus GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul 'Hauptbuch' =


(wobei XXXXXX entsprechende Chargennummer steht)


5. wenn die CpnyID falsch ist, führen Sie folgende Anweisung:


UPDATE GLTRAN SET CpnyID = 'YYYY', BatNbr = "XXXXXX" und Modul 'Hauptbuch' =


(wobei XXXXXX entsprechende Chargennummer und JJJJ ist entsprechende Firmen-ID)


Auflösung 17549 - korrigieren Sie Feld LedgerID in der GLTRAN Tabelle mithilfe von Query Analyzer.

KORREKTUR-SCHRITTE:


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. mit Query Analyzer die entsprechende Datenbank zugreifen.


3. Führen Sie die folgende Abfrage:


Wählen Sie * aus GLTRAN, BatNbr = "YYYYYY" und Modul = 'MM'


(wobei "YYYYYY" = die entsprechende GL Chargennummer und das entsprechende Modul 'MM' =)


4. wenn LedgerID nicht korrekt ist, führen Sie die folgende Abfrage:


UPDATE GLTRAN festlegen LedgerID = 'XXXXXXXXXXX', BatNbr = 'YYYYYY' und LedgerID = "Xxxxxxxxxx" und Modul = 'MM'


(wo XXXXXXXXXXX' = die richtigen LedgerID 'YYYYYY' der entsprechenden GL Batch Number, "Xxxxxxxxxx' = = falsch LedgerID und das entsprechende Modul 'MM' =)


5 Transaktionen (01.520) rufen Sachkonto buchen und Stapel buchen.


Auflösung 21434 - Update Feld Verfalldatum der Kreditkarte mit Query Analyzer ACCOUNTand ACCTXREF-Tabellen

1. rufen Sachkonto Buchhaltungsdaten (01.950) - Diagramm Acct Bestellung.


2. Notieren Sie das Diagramm der Acct ausgewählten Auftrag ist. Werte für Feld Verfalldatum der Kreditkarte Konto und ACCTXREF-Tabellen, die mit dem COA entsprechen besteht aus einem numerischen Zeichen und alphanumerische Zeichen. Sie sind häufig wie folgt:


Anlagen 1A Schulden 2L Einnahmen 3I Ausgaben 4E


KORREKTUR-SCHRITTE:


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. Öffnen Sie Query Analyzer, melden Sie sich an den entsprechenden Server und wählen Sie die Datenbank.


3. Führen Sie die folgende SQL-Anweisung überprüfen Sie den Wert im Feld Verfalldatum der Kreditkarte in der Tabelle:


Wählen Sie Verfalldatum der Kreditkarte * Konto, Acct = 'XXXXXX'


(wobei "XXXXXX" = Nummer des betroffene)


4 Führen Sie 4 die folgende Anweisung Verfalldatum der Kreditkarte nicht aufgefüllt oder falsch:


Verfalldatum der Kreditkarte die UPDATE-SET, = "YY" Acct = 'XXXXXX'


(wobei "YY" = Wert basierend auf der Reihenfolge, in der Fibu Einrichtung ausgewählt | Diagramm der Acct Reihenfolge wie in Schritt2 Überprüfung).


5. Wählen Sie die Datenbank, und führen Sie folgende Anweisung Feld Verfalldatum der Kreditkarte ACCTXREF überprüfen:


Wählen Sie Verfalldatum der Kreditkarte * von ACCTXREF, Acct = 'XXXXXX' und CpnyID 'Yyyy' =


(wobei "XXXXXX" = die Kontonummer und 'Yyyy' entsprechende Firmen ID =)


6. Führen Sie folgende Anweisung Verfalldatum der Kreditkarte nicht aufgefüllt oder falsch:


UPDATE ACCTXREF legen Verfalldatum der Kreditkarte, = "YY" Acct = 'XXXXXX' und CpnyID 'Yyyy' =


Auflösung 21476 - überprüfen die Konten aktive Kontostatus im General Ledger Konten Wartung (01.260).

KORREKTUR-SCHRITTE:


1. Wechseln Sie 1. auf General Ledger Konten Wartung (01.260).


2. Wählen Sie die entsprechende Kontonummer.


3. Überprüfen Sie der Status des Kontos aktiv.


Auflösung 27142 - Beziehungen Erstellen von-für alle Konto-Firma, die für jedes Unternehmen in mehreren Unternehmen Unternehmen Acct-Sub Wartung (13.260) verwendet werden.

HINWEISE:


1 die folgenden Felder werden im Unternehmen Acct-Sub Wartung (13.260) zuweisen verschiedene Konto zugehörige Firmen verwendet für Intercompanytransaktionen verwendet werden.


>>-Geben Sie aufgrund von Informationen verwenden.


Firmen ID - eindeutiger Schlüssel zur Identifizierung jedes im System; Bei der Eingabe von Informationen auf Transaktionen verwendet.


Modul - Zeichencode zwei für Modul. Wenn dasselbe Konto und Firma verwendet werden für alle Module wählen Sie alle, andernfalls wählen Sie das Modul aus der Dropdownliste aus.


Bildschirm - Zeichencode sieben Bildschirm. Wenn dasselbe Konto und Firma verwendet für alle Bildschirme in den Modulen Geben Sie alle, andernfalls die Nummer bestimmten, d. h. 03010.


Konto - die Intercompany-Buchung ist fällig aus.


Sub - Firma Intercompany-Buchung ist fällig.


>> mit - Informationen bei.


Firmen ID - eindeutiger Schlüssel zur Identifizierung jedes im System; Bei der Eingabe von Informationen auf Transaktionen verwendet.


Konto - ist der Intercompany-Transaktion durch.


Sub - soll Firma Intercompany-Transaktion.


2. andere Konto oder zugehörige Firmen können nicht für denselben Intercompany-Beziehung und die gleiche Datenquelle verwendet werden.


Unter Auflösung 3010 - aktualisieren Sie den Stapel oder GLTRAN Datensatz mit Query Analyzer CuryID Wert korrigieren.

SCHRITTE:


1. Melden Sie sich bei der entsprechenden Anwendungsdatenbank mithilfe von Query Analyzer, und führen Sie folgende Anweisung:


SELECT CuryID * von GLTRAN, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY"


(wobei XXXXXX = Chargennummer und JJ = Modul des Stapels)


2. Vergleichen Sie die Werte GLTRAN CuryID CuryID im BATCH Datensatz mit folgender SQL-Anweisung:


Wählen CuryID aus, BatNbr = "XXXXXX" und Modul = "YY" (wobei XXXXXX Chargennummer und JJ = = Modul des Stapels)


Hinweis: Dies sollte nur einen Datensatz zurückgeben.


3. Führen Sie weicht der Wert aus der GLTRANs oder ein null-Wert angezeigt wird, Schritte aus Korrektur.


KORREKTUR-SCHRITTE:


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. Aktualisieren des BATCH oder GLTRAN Datensatzes mit der folgenden Anweisung:


UPDATE BATCH (GLTRAN) festgelegt CuryID = 'XXXX', BatNbr = "YYYYYY" und Modul = "ZZZZ" und CuryID = "Xxxx" (wo XXXX korrekt CuryID YYYYYY = Chargennummer ZZ = = Modul und Xxxx = falsch CuryID)




Dieser Artikel wurde TechKnowledge-Dokument ID:126851