Zustand oder lokale Gehälter passen nicht auf Bundesebene auf PR-w-2 Formulare

TechKnowledge-Inhalt



SYMPTOMS


Staatliche Gehälter (Feld 16) oder lokalen Löhne (Feld 18) entsprechen Bundesebene (Feld 1) auf Lohn W2


CAUSE


1. falsch Bundesland Löhne wurden beim Einrichten eines neuen Mitarbeiters PR-Mitarbeiter Wartung (02.250.00) nicht ordnungsgemäß initialisiert.


2 Net Kontrollkästchen entstand PR-Net prüfen Eintrag (02.080.00) ohne die richtige Bundesland Abzug ID Ergebnis Typ Wartung (02.270.00) zugeordnet.


3. eine Rente Freistellung Federal Abzug gehört jedoch nicht zum Abzug Bundesland angehängt.


4. eine Rente Freistellung an Bundesland Abzug aber Setup ist falsch (Beispiele: 'Reduzieren Nettoeinkommen' nicht aktiviert, Amt Befreiung ist falsch).


5. PR Manueller Scheck (02.040.00) wurde eingegeben, aber Ergebnis Betreff Abzug Feld (EarnSubj) wurde im Raster Abzug nicht korrekt ausgefüllt.


6. die 401 k Umfang InReview/bearbeiten Check(02.030.00) wurde überschrieben. Ist die Rente müssen befreit Bundesland Gehälter und Löhne Bundesland initialisiert werden.


7. falschen Status Abzug-ID wurde ein Ergebnis Typ zugeordnet.


RESOLUTION


Lösung 1: Die Standardmethode korrigiert werden:


A. initialisieren Mitarbeiter Verlauf (02.060.00) Löhne und Neuberechnen Mitarbeiter w-2-Protokoll (02.260.00)


ODER


B. initialisieren Sie Mitarbeiter w-2 Geschichte direkt.


Lösung 2: Lohn Bundesland der Bundesebene identisch sein sollen ist eine Alternative zur Initialisierung (Siehe Auflösung 1) ein Aktualisierungsskript erzwingen Bundesland Gehälter auf der Bundesebene ausgeführt.


Hinweis Das folgende Skript aktualisiert nicht Mitarbeitern oder die EARNDED-Tabelle. Stattdessen wird die W2STATELOCAL-Tabelle aktualisieren, damit Areequal Bundesland Einkünfte in Höhe der W2FEDERAL. Die W2STATELOCAL-Tabelle wird zum Anddisplay im Verlauf w-2 w-2 drucken.


1. erstellen Sie eine Sicherungskopie der Anwendungsdatenbank, die bei einem unerwünschten Datenverlust wiederhergestellt werden kann.


2. Query Analyzer zugreifen und die entsprechende Anwendungsdatenbank die folgende Anweisung ausführen:


UPDATEs

SET s.Wages = f.Fed_Wages

aus W2STATELOCAL, W2FEDERAL-f

s.EmpID = f.EmpID

und s.CalYr = f.CalYr und s.EntityID = "XXXX'and s.CalYr = 'YYYY'

(WhereXXXX = Abzug ID Status Abzug, die aktualisiert und YYYY = Jahr der W2s für ausgeführt werden)


3. ReviewtheEmployee W-2-Historie Beträge bestätigen sind jetzt korrekt. Falls korrekt drucken Sie w-2, wenn gewünscht.


Weitere Informationen

Hinweis: finden Sie Knowledge Base-Artikel 875633 für Weitere Informationen zu den möglichen Ursachen der falsche w-2 Zustand.


kW: Status Löhne, Trinkgelder, usw. anderer Vergütung

Dieser Artikel wurde TechKnowledge-Dokument ID:136576
Eigenschaften

Artikelnummer: 848521 – Letzte Überarbeitung: 16.01.2017 – Revision: 2

Microsoft Dynamics SL 2015, Payroll

Feedback