Unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 - Teil 5: Erste Optimierungen vornehmen

Dieser Artikel ist Teil 5 zum Thema Eine CD für die unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 einrichten. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie

erste Optimierungen vornehmen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  Einleitung
Teil 2: Die Windows-Installationsdateien bereitstellen
Teil 3: Die Windows XP SP2-Bereitstellungstools downloaden
Teil 4: Die Datei WINNT.SIF einrichten
Teil 5: Erste Optimierungen vornehmen
Teil 6: Ein Benutzerkonto während der Installation anlegen
Teil 7: Fehlende Treiber einbinden
Teil 8: Wichtige Updates ergänzen
Teil 9: Bootimage auslesen und CD brennen


Die eben erstellte winnt.sif ist sofort einsetzbar. Sie könnten das sofort testen, indem Sie die Antwortdatei auf eine Diskette kopieren, eine selbststartende CD mit Windows XP inclusive SP2 brennen, die Bootreihenfolge im BIOS prüfen, die Diskette in das Diskettenlaufwerk legen und dann die Installation von CD starten.

Möglicherweise ist das Ergebnis aber noch nicht so, wie Sie sich das vorgestellt haben. Die Datei winnt.sif enthält vielleicht noch ein paar Schönheitsfehler:

  • Sie müssen ggf. doch auswählen, auf welche Partition Windows installiert werden soll.
  • Sie müssen sich durch das sogenannte Mini-Setup durchklicken und Ihr Benutzerkonto von Hand erstellen.

AutoPartition funktioniert nicht wie erwartet

Das erste Problem ist schnell gelöst. Es tritt z.B. dann auf, wenn Ihre Festplatte nur eine Partition aufweist. Befindet sich hierauf bereits eine Windows-Installation, kann das Setup natürlich keine freie Partition finden, um Windows erneut zu installieren. In diesem Fall werden Sie gefragt, wie es weitergehen soll. Sie können dann
  • die bestehende Partition aussuchen, um Windows zu installieren
  • die bestehende Partition löschen und neu erstellen
  • oder die Installation abbrechen
Wählen Sie die Option Drücken Sie die Eingabetaste, um Windows XP in der ausgewählten Partition zu installieren, können Sie in einem zweiten Schritt die alte Windows-Installation löschen (mit der B-Taste) oder über die Esc-Taste einen anderen Ordner für die Installation verwenden.



Möchten Sie hier ohne Benutzereingaben arbeiten, können Sie einen zusätzlichen Eintrag in die winnt.sif machen. Ergänzen Sie einfach im Abschnitt [Unattended] die folgende Zeile:

Repartition=Yes
Damit erreichen Sie, dass die Festplatte automatisch neu partitioniert und mit NTFS formatiert wird, bevor eine neue Windows-Installation beginnt.

  1. Navigieren Sie zum Desktop und öffnen Sie die Datei winnt.sif. Haben Sie die Endung .sif dem Editor zugeordnet, genügt hierzu nun ein Doppelklick.







  2. Navigieren Sie zum Abschnitt [Unattended] und ergänzen Sie die folgende Zeile:
    Repartition=Yes
    Zur besseren Übersichtlichkeit können Sie den Eintrag mit ein paar Leerzeichen einrücken. Achten Sie aber in jedem Fall darauf, dass eine neue Einstellung auch eine eigene Zeile beansprucht.







  3. Vergessen Sie nicht, Ihre Änderung zu speichern. Klicken Sie auf Datei und auf Speichern.
HINWEIS

WICHTIG: Repartition legt auch dann nur eine Partition an, wenn vorher auf der Festplatte mehrere Partitionen vorhanden waren. Im Klartext: Alle bestehenden Partitionen werden gelöscht und eine große Partition, die sich über die gesamte Festplatte erstreckt, neu erstellt. Dabei gehen alle Daten auf der Platte verloren.



Bei mehreren Partitionen ist darum sicherlich der folgende Eintrag die beste Lösung:
AutoPartition=0
Hiermit können Sie gezielt eingreifen, in dem Sie z.B. nur Laufwerk C:\ löschen und wieder neu einrichten. Allerdings läuft dann die Installation nicht mehr vollkommen unbeaufsichtigt.


Das Mini-Setup unterbinden

Beim sogenannten Mini-Setup handelt es sich um den letzten Teil der Installation, der Ihnen ermöglicht,
  • das Windows Update zu konfigurieren
  • die Internetverbindung zu überprüfen
  • die Produktaktivierung anzustoßen
  • und ein Benutzerkonto anzulegen
Sie können das gesamte Mini-Setup überspringen, indem Sie in den Abschnitt [Unattended] folgendes eintragen:
UnattendSwitch=Yes
Dann sind auch hier keine Benutzereingaben mehr erforderlich.







Allerdings haben Sie so keinen Einfluß auf Ihr Benutzerkonto. Windows erstellt automatisch das Konto Besitzer und verleiht ihm Administratorenrechte.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Eine CD für die unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 einrichten sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Windows-Installationsdateien bereitstellen

Teil 3 Die Windows XP SP2-Bereitstellungstools downloaden

Teil 4 Die Datei WINNT.SIF einrichten

Teil 5 Erste Optimierungen vornehmen (dieser Artikel)

Teil 6 Ein Benutzerkonto während der Installation anlegen

Teil 7 Fehlende Treiber einbinden

Teil 8 Wichtige Updates ergänzen

Teil 9 Bootimage auslesen und CD brennen

Eigenschaften

Artikelnummer: 907446 – Letzte Überarbeitung: 18.11.2009 – Revision: 1

Feedback