Selbstextrahierende Archive mit Windows XP


Wer selbstextrahierende Archive anlegen will, braucht nicht auf die Software von Drittanbietern zurückzugreifen. Auch in Windows lassen sich solche Archive erstellen.

Starten Sie einfach das Programm IExpress 2.0. Ein Assistent begleitet Sie durch die einzelnen Schritte.

Das Archiv erstellen

  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen, tippen Sie iexpress ein und klicken Sie auf OK.




  2. Der Assistent heißt Sie willkommen. Wählen Sie die Option Create new Self Extraction Directive file und klicken Sie auf Weiter.




  3. Wählen Sie nun die mittlere Option Extract files only und klicken Sie auf Weiter. Beim Extrahieren können Sie oder ein anderer Anwender dann festlegen, in welchen Ordner die Dateien entpackt werden sollen.




  4. Geben Sie dem Archiv einen sprechenden Titel und klicken Sie auf Weiter.




  5. Legen Sie, wenn Sie wollen, eine Nachricht fest, die vor dem Entpacken erscheint. So können Sie das Archiv wieder schließen, ohne die Dateien zu extrahieren. Wählen Sie Prompt user with und geben Sie die gewünschte Nachricht in das Textfeld ein. Klicken Sie anschließend auf Weiter.




  6. Wählen Sie Do not display a license und klicken Sie auf Weiter.




  7. Fügen Sie nun die Dateien hinzu. Klicken Sie auf Add und navigieren Sie zu den Ordnern, die die Dateien für Ihr Archiv enthalten.




  8. Markieren Sie die Dateien (mehrere mit gedrückter SHIFT- oder STRG-Taste wie im Explorer) und klicken Sie auf Öffnen.




  9. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft wie nötig und klicken Sie anschließend auf Weiter.




  10. Behalten Sie die Standardeinstellung für das Fenster bei und klicken Sie auf Weiter.




  11. Tragen Sie, wenn Sie wollen, noch eine Schlussnachricht ein. Klicken Sie auf No message, wenn Sie darauf verzichten und klicken Sie auf Weiter.




  12. Geben Sie den Speicherort für das Archiv an. Klicken Sie auf Browse, wählen Sie den passenden Ordner und geben Sie einen Dateinamen an. Klicken Sie dann auf Speichern.




  13. Legen Sie ggf. noch zusätzliche Optionen fest und klicken Sie auf Weiter.




  14. Entscheiden Sie sich, ob Sie die Informationen, die Sie gerade zusammengetragen haben, speichern möchten oder nicht und klicken Sie auf Weiter.

    Hinweis:

    Speichern Sie die Informationen, werden Sie in einer .SED-Datei abgelegt und können zu einem späteren Zeitpunkt weiter bearbeitet werden.




  15. Klicken Sie noch einmal auf Weiter, um das Archiv zu erstellen.




  16. Ist alles fertig, erhalten Sie einen Statusbericht. Klicken Sie auf Fertig stellen.






Das Archiv entpacken


Das Entpacken des Archivs ist ganz einfach:
  1. Doppelklicken Sie auf die .EXE-Datei.




  2. Haben Sie eine Meldung eingetragen, wird Sie Ihnen jetzt angezeigt. Klicken Sie auf Ja, um die Dateien zu entpacken.




  3. Nun müssen Sie nur noch einen Ordner angeben, der die Dateien aufnimmt. Klicken Sie auf Durchsuchen, navigieren Sie zu dem Ordner und klicken Sie auf OK.






  4. Klicken Sie noch einmal auf OK. Das ist alles.





Hinweis:

Das Tool eignet sich auch dafür, Installationspakete zu archivieren oder CAB-Dateien zu erstellen. Im ersten Fall wählen Sie im Schritt 3 die erste Option Extract files and run an installation command. Sie können dann die Setup-Datei angeben, die automatisch nach dem Entpacken startet. Für CAB-Dateien wählen Sie die dritte Option Create compressed files only. CAB-Dateien sind nicht selbstextrahierend.
Eigenschaften

Artikelnummer: 928548 – Letzte Überarbeitung: 18.11.2009 – Revision: 1

Feedback