Das Dialogfeld "Datei herunterladen – Sicherheitshinweis" wird geöffnet, wenn Sie versuchen, Internet Explorer 7 öffnen

Wichtig Dieser Artikel enthält Informationen dazu, wie Sie Sicherheitseinstellungen herabsetzen oder Sicherheitsfunktionen auf einem Computer deaktivieren können. Sie können diese Änderungen vornehmen, um ein bestimmtes Problem zu umgehen. Bevor Sie diese Änderungen vornehmen, empfehlen wir, dass Sie die Risiken abschätzen, die mit dieser Problemumgehung in Ihrer speziellen Umgebung verbunden sind. Wenn Sie diese Lösung implementieren, ergreifen Sie entsprechenden Maßnahmen zum Schutz des Computers.

Problembeschreibung

Installation von Mai 2007 Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer (MS07-027) und dann versuchen, Windows Internet Explorer 7 öffnen. Nachdem Sie dies tun, wird möglicherweise das Dialogfeld Dateidownload-Sicherheitshinweis geöffnet und folgende Meldung:
Möchten Sie diese Datei speichern?
Das Dialogfeld Dateidownload-Sicherheitshinweis bezieht sich auch auf den Dateinamen "Navcancl". Internet Explorer 7 kann nicht gestartet werden, nachdem Sie das Dialogfeld schließen.

Ursache

Dieses Problem kann auf einem Windows Vista-Computer auftreten, wenn Folgendes zutrifft:
  • Der Ordner "Temporäre Internetdateien" ist an einem Speicherort außerhalb der Hierarchie der Ordner verschoben. Beispielsweise wird der Ordner "Temporäre Internetdateien" auf ein anderes Volume verschoben.
  • Der Phishingfilter aktiviert ist.
  • Der geschützte Modus ist aktiviert.
In diesem Fall hat der Ordner "Temporäre Internetdateien" Unzureichende Berechtigungen an der neuen Position. Der Phishingfilter kann daher nicht starten. Wenn dieses Problem auftritt, Internet Explorer 7 kann nicht gestartet werden und öffnet das Dialogfeld Dateidownload-Sicherheitshinweis .

Dieses Problem kann auch auftreten, auf einem Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2)-Computern oder auf einem Microsoft Windows Server 2003-Computer, wenn Folgendes zutrifft:
  • Den Ordner "Temporäre Internetdateien" enthält Ordner wurde gelöscht.
  • Die Berechtigungen für den Ordner "Temporäre Internetdateien" wurden geändert.
Sie in diesem Fall können nicht in den Ordner geschrieben werden.

PROBLEMUMGEHUNG

Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

Methode 1: Ordner "Temporary Internet Files" wieder an seinem ursprünglichen Speicherort verschieben

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Methode 1 auf einem Windows Vista-Computer abzuschließen:
  1. Klicken Sie auf Start Start button , geben Sie in das Feld Suche starten Internetoptionen und klicken Sie in der Programmliste auf Internetoptionen .
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Einstellungen im Bereich Browserverlauf .
  3. Klicken Sie auf Ordner.
  4. Suchen Sie den folgenden Ordner im Navigationsbereich Bitte wählen Sie einen Ordner, dem Sie Elemente hinzufügen können :
    C:\Users\User_Account_Name\AppData\Local\Microsoft\Windows
  5. Klicken Sie zweimal auf OK.
  6. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie erhalten folgende Meldung:
    Windows wird jetzt abmelden verschoben temporäre Internetdateien. Möchten Sie fortfahren?
  7. Melden Sie sich bei Windows Vista erneut.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um Methode 1 auf einem Windows XP-Computer oder auf einem Windows Server 2003-Computer ausführen:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cplund klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Einstellungen im Bereich Browserverlauf .
  3. Klicken Sie auf Ordner.
  4. Suchen Sie den folgenden Ordner im Navigationsbereich Bitte wählen Sie einen Ordner, dem Sie Elemente hinzufügen können :
    C:\Documents und Einstellungen\Benutzername\Lokale
  5. Klicken Sie auf OKund klicken Sie auf Übernehmen.

Methode 2: Erteilen Sie Berechtigungen für den Ordner "Temporary Internet Files"

Zum Ausführen der Methode 2 auf einem Windows Vista-Computer folgendermaßen Sie vor:
  1. Klicken Sie auf Start Start button , geben Sie in das Feld Suche starten Internetoptionen und klicken Sie in der Programmliste auf Internetoptionen .
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Einstellungen im Bereich Browserverlauf .
  3. Klicken Sie auf Dateien anzeigen. Der Ordner "Temporäre Internetdateien" wird geöffnet.
  4. Klicken Sie im Feld Adresse Windows Explorer auf den Ordnernamen vor Temporary Internet Files.
  5. Klicken Sie auf Organisierenund dann auf Eigenschaften.
  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Sicherheit auf Bearbeiten.
  7. Klicken Sie im Feld Gruppen-oder Benutzernamen auf den Namen des betreffenden Benutzers. Wenn der Name des betroffenen Benutzers nicht aufgeführt ist, gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    2. Geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen den Namen des betreffenden Benutzers, und klicken Sie auf OK.
    3. Klicken Sie im Feld Gruppen-oder Benutzernamen auf den Namen des betreffenden Benutzers.
  8. Klicken Sie im Feld Berechtigungen für Benutzername in der Spalte Zulassen das Kontrollkästchen Vollzugriff .
  9. Klicken Sie auf Übernehmen, und klicken Sie dann auf OK.
  10. Schließen Sie Windows_explorer.
  11. Klicken Sie zweimal auf OK.
  12. Starten Sie InternetExplorer 7.
Wenn Sie Methode 2 auf einem Windows XP-Computer oder auf einem Windows Server 2003-Computer ausführen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cplund klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Einstellungen im Bereich Browserverlauf .
  3. Klicken Sie auf Dateien anzeigen.
  4. Verschieben Sie in Windows Explorer zum Ordner den Ordner "Temporäre Internetdateien" enthält.
  5. Im rechten Fensterbereich mit der rechten Maustaste in eines leeren Bereichs und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Sicherheit auf den Namen des betroffenen Benutzers im Feld Gruppen-oder Benutzernamen . Wenn der Name des betroffenen Benutzers nicht aufgeführt ist, gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    2. Geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen den Namen des betreffenden Benutzers, und klicken Sie auf OK.
    3. Klicken Sie im Feld Gruppen-oder Benutzernamen auf den Namen des betreffenden Benutzers.
  7. Klicken Sie im Feld Berechtigungen für Benutzername in der Spalte Zulassen das Kontrollkästchen Vollzugriff .
  8. Klicken Sie auf Übernehmen, und klicken Sie dann auf OK.
  9. Schließen Sie Windows_explorer.
  10. Klicken Sie zweimal auf OK.
  11. Starten Sie InternetExplorer 7.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Warnung Diese Problemumgehung kann ein Computer oder ein Netzwerk anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder gefährlicher Software wie Viren machen. Wir empfehlen diese Problemumgehung nicht, stellen jedoch diese Informationen bereit, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Verwenden Sie diese Problemumgehung auf eigene Verantwortung.

Auch arbeiten dieses Problem aus oder Deaktivieren des geschützten Modus. Jedoch empfohlen nicht, diese Sicherheitsmaßnahmen zu deaktivieren.
Eigenschaften

Artikelnummer: 937409 – Letzte Überarbeitung: 14.01.2017 – Revision: 2

Feedback