Informationen zu Voreinstellungen für neue Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008

Einführung

Dieser Artikel beschreibt Gruppenrichtlinien-Voreinstellungen, die neu in Windows Server 2008 und kompatiblen Computern diese neuen Elemente zu aktivieren. Gruppenrichtlinien bestehen aus mehr als 20 neue Gruppenrichtlinie clientseitige Erweiterung (CSEs), die konfigurierbare Einstellung in einem Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) erweitert. Diese neue Erweiterungen werden im Fenster Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor der Group Policy Management Console (GPMC) enthalten. Arten von Einstellungselementen erstellt werden können, indem jede Erweiterung werden aufgelistet, wenn neue für die Erweiterung aktiviert ist. Die Beispiele für die neuen Gruppenrichtlinie Erweiterungen:
  • Ordneroptionen
  • Laufwerk-Karten
  • Drucker
  • Geplante Tasks
  • Dienste
  • Startmenü
Weitere Informationen über die neue Gruppenrichtlinie in Windows Server 2008 R2 finden Sie auf der folgenden Microsoft TechNet Web Site:Pakete, die im Abschnitt "Weitere Informationen" aufgelisteten einschließen CSEs für die neue Voreinstellung Gruppenrichtlinienfunktionalität Diese CSEs müssen in Windows XP Service Pack 2 (SP2), Windows Server 2003 Service Pack 1 (SP1) und Windows Vista neue Einstellungselemente verarbeitet.

Hinweis Dieses Installationsprogramm bietet keine Benutzeroberfläche zum Konfigurieren von Group Policy Preferences. Diese neuen Funktionen kann nur unter den Ordner Voreinstellungen unter Benutzer oder Computerkonfiguration im Fenster Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor von GPMC auf folgenden Computern konfiguriert werden:
  • Windows Server 2008-basierten Computer
  • Windows Vista SP1-Computer, die Remote Server Administration Tools (RSAT) installiert haben
Wichtig Für Kunden PolicyMaker entfernt dieses Installationsprogramm vorhandene PolicyMaker CSEs Installation. Installieren Sie diesen nicht auf Computern, die PolicyMaker Einstellungen bearbeiten bis PolicyMaker Einstellungen in Ihren GPOs Einstellung Einstellungen migriert haben. Ein Tool zur Automatisierung der Migrations aus PolicyMaker Einstellung Einstellungen wird bald verfügbar sein.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Voreinstellungen für Gruppenrichtlinien finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
Aktualisierte Versionen der neuen Gruppenrichtlinien von Windows Server 2008 Voreinstellungen clientseitige Erweiterungen für Windows Server 2003 und Windows XP können über Windows Update heruntergeladen werden.

Diese Updates beheben die folgenden Probleme:
  • CSEs werden entfernt, wenn ein Servicepack installiert ist.
  • Die Option entfernen ist nicht verfügbar in Software, wenn das Paket deinstalliert und neu installiert.
  • Ungültige Support-URL im Software.
  • Falsche Titel wird im Fenster installierte Updates angezeigt.
  • Vista Pakete installieren Sie Service Pack 2 und höher.
Oder die ursprünglichen Gruppenrichtlinien clientseitige Erweiterungen für Ihr Betriebssystem herunterladen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Websites:Hinweis Wenn Sie versuchen, die ursprüngliche Version des Updates installieren, die Installation fehl und erhält die folgende Fehlermeldung angezeigt.



Text im Fehler Titelleiste:
Windows Update Standalone Installer

Text der Fehlermeldung:
Das Update gilt nicht für Ihr system
Wenn dieses Problem aufgetreten ist, installieren Sie diese neu veröffentlichten Versionen der Updates.

Voraussetzungen

XmlLite muss erfolgreich neuen Gruppenrichtlinien von Windows Server 2008 Voreinstellungen clientseitige Erweiterungen in Windows Server 2003 und Windows XP installieren. Weitere Informationen zu XmlLite. die folgenden Microsoft-Website:
XmlLite-Paket herunterladen, finden Sie auf folgenden Websites von Microsoft:Windows Server 2003, 64-Bit Edition32-Bit-Edition von Windows Server 2003Windows XP 64-Bit editionWindows XP 32-Bit-edition
Eigenschaften

Artikelnummer: 943729 – Letzte Überarbeitung: 14.01.2017 – Revision: 1

Feedback