Der Statusindikator für eine SQL Server 2008-Spiegeldatenbank weicht von SQL Server 2005 ab

EINFÜHRUNG

In diesem Artikel wird beschrieben, dass der Knoten einer Spiegeldatenbank in Microsoft SQL Server 2008 Management Studio einen anderen Status als in SQL Server 2005 Management Studio anzeigt.

Weitere Informationen

Wenn ein Server als Spiegelserver dient, wird der Knoten der Spiegeldatenbank im Objekt-Explorer wie folgt in SQL Server 2005 Management Studio angezeigt:
Datenbankname (Spiegeln, Synchronisiert / Wird wiederhergestellt...)
In SQL Server 2008 Management Studio wird der Knoten der Spiegeldatenbank wie folgt angezeigt:
Datenbankname (Wird wiederhergestellt...)
Außer dem beschriebenen unterschiedlichen Statusindikator gibt es keine Änderung. Das Symbol der Spiegeldatenbank wird ordnungsgemäß angezeigt. Dieses Symbol weist darauf hin, dass es sich bei der Datenbank um eine Spiegeldatenbank handelt. Außerdem ist an dem Symbol erkennbar, dass die Datenbank den Status "Synchronisiert" oder "Wird wiederhergestellt" aufweist.

Führen Sie die folgende Abfrage aus, wenn Sie den genauen Status der Spiegeldatenbank auf dem Server wissen möchten:
SELECT 
<DB_NAME>(<database_id>) AS '<DatabaseName>'
, mirroring_role_desc
, mirroring_state_desc
FROM sys.database_mirroring
WHERE mirroring_guid IS NOT NULL;
Für den Spiegelserver wird als Rolle "SPIEGEL" und als Status "SYNCHRONISIERT" angezeigt, wenn der Status bereits synchronisiert ist.

Der Prinzipalserver ist nicht davon betroffen. Der Prinzipalserver zeigt das richtige Symbol und den richtigen Statusindikator an.
Eigenschaften

Artikelnummer: 956005 – Letzte Überarbeitung: 07.08.2008 – Revision: 1

Feedback