TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center – Teil 5: Fernsehen und Timeshifting-Funktion nutzen



Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.

Dieser Artikel ist Teil 5 zum Thema TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center. Wir erläutern Ihnen hier, wie Sie mit Windows Media Center fernsehen, die Timeshifting-Funktion nutzen (zeitversetzt fernsehen) und das digitale TV-Programmverzeichnis nutzen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Kapiteln dieses Themas:


TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 1: Einleitung
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 2: TV-Signal in Windows Media Center konfigurieren
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 3: TV-Programmlisten in Windows Media Center einrichten
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 4: TV-Sender ordnen und Programm-Infos abrufen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 5: Fernsehen und Timeshifting-Funktion nutzen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 6: Programmverzeichnis nutzen und Aufzeichnungen planen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 7: Einstellungen für geplante TV-Aufzeichnungen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 8: TV-Aufzeichnungen abspielen, archivieren, löschen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 9: TV-Aufzeichnungen auf CD oder DVD brennen
TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center - Teil 10: Tipps und Tricks
Mit Windows Media Center fernsehen

Das Fernsehen mit Windows Media Center ist sehr komfortabel, da Sie das aktuelle TV-Programm aller empfangbaren Sender für bis zu 14 Tage sofort im Blick haben und bei Bedarf per Mausklick eine Aufzeichnung starten können.

  1. Starten Sie Windows Media Center.






  2. Navigieren Sie zum Eintrag Live-TV und klicken Sie mit der Maus darauf.






  3. Das TV-Programm startet sofort. Bewegen Sie den Mauszeiger im Windows Media Center-Fenster, um die Steuerleiste einzublenden.






  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen im linken Bereich der Steuerleiste, um auf den TV-Sender auf dem nächsten Programmplatz umzuschalten.





  5. Klicken Sie auf das Minuszeichen im linken Bereich der Steuerleiste, um den TV-Sender auf dem vorherigen Programmplatz auszuwählen.





  6. Mit dem kleinen Pluszeichen am rechten Rand der Steuerleiste können Sie die Lautstärke schrittweise erhöhen, mit dem kleinen Minuszeichen am rechten Rand der Steuerleiste können Sie die Lautstärke schrittweise verringern.





  7. Wenn Sie den Ton vorübergehend ganz ausschalten möchten, klicken Sie in der Steuerleiste auf das kleine Symbol mit dem Lautsprecher.







  8. Um das TV-Programm zu verlassen, klicken Sie in der Steuerleiste auf die quadratische Stop-Schaltfläche. Die anderen Steuerelemente sind nur für die Timeshifting- und Videofunktionen interessant.





Zeitversetzt fernsehen – die Timeshifting-Funktion nutzen

Sicher kennen Sie diese Situation: Sie schauen im Fernsehen einen spannenden Krimi oder ein packendes Fußballspiel, und dann klingelt das Telefon. Unterbrechungen dieser Art können Sie mit Windows Media Center problemlos verkraften. Denn Sie können das laufende Programm jederzeit stoppen und an exakt dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.



  1. Um eine laufende Sendung zu stoppen, klicken Sie in der Steuerleiste auf das Pausenzeichen. Das Bild steht nun.







  2. Klicken Sie zu einem späteren Zeitpunkt auf das Startsymbol, um die Sendung zum Zeitpunkt der Unterbrechung fortzusetzen. Bitte bedenken Sie aber, dass Windows Media Center nur für 30 Minuten das abgelaufene TV-Programm zwischenspeichert.







  3. Sie können auf Wunsch auch diese zwischengespeicherte Sendung an eine beliebige Stelle "zurückspulen". Klicken Sie das Symbol für schnellen Rücklauf, um schrittweise zurückzuspulen.







  4. Alternativ wählen Sie den Schalter für den normalen Rücklauf.
    Tipp: Wenn Sie mehrfach auf diesen Schalter klicken, wird der Rücklauf schneller.







  5. Nach Bedarf können Sie in der zwischengespeicherten Sendung über den Vorlauf oder den schnellen Vorlauf auch bis zur aktuell ausgestrahlten Sequenz „vorspulen“.








Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas TV und Fernsehaufzeichnungen mit Windows Media Center sind:
Teil 1: Einleitung


Teil 2: TV-Signal in Windows Media Center konfigurieren


Teil 3: TV-Programmlisten in Windows Media Center einrichten


Teil 4: TV-Sender ordnen und Programm-Infos abrufen


Teil 5: Fernsehen und Timeshifting-Funktion nutzen (dieser Artikel)


Teil 6: Programmverzeichnis nutzen und Aufzeichnungen planen


Teil 7: Einstellungen für geplante TV-Aufzeichnungen


Teil 8: TV-Aufzeichnungen abspielen, archivieren, löschen


Teil 9: TV-Aufzeichnungen auf CD oder DVD brennen


Teil 10: Tipps und Tricks


Eigenschaften

Artikelnummer: 956666 – Letzte Überarbeitung: 18.11.2009 – Revision: 1

Feedback