So gelingt die Umstellung von Windows XP auf Windows Vista – Teil 4: Windows Suchfunktion nutzen



Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.

Dieser Artikel ist Teil 4 zum Thema So gelingt die Umstellung von Windows XP auf Windows Vista. Wir erläutern Ihnen hier, wie Sie die Sofortsuche von Windows Vista ohne Umgewöhnungsprobleme nutzen und bei Bedarf die aus Windows XP bekannte Suchmaske aufrufen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Kapiteln dieses Themas:


Teil 1: Einleitung
Teil 2: Startmenü einrichten
Teil 3: Arbeitsplatz und Papierkorb auf dem Desktop einrichten
Teil 4: Windows Suchfunktion nutzen
Teil 5: Herunterfahren, Abmelden und Energiesparmodi
Teil 6: Netzwerk- und Freigabecenter - Netzwerkverbindungen anzeigen

Die Sofortsuche in Windows Vista gehört zu den wichtigsten Verbesserungen gegenüber Windows XP. Ab sofort finden Sie die gewünschten Inhalte allein über ein Stichwort, selbst wenn dieses nur als Begriff in einer E-Mail oder einem Dokument vorkommt. Auf diese Weise haben Sie Bilder, Musik und Kontakte und auch Programme sofort im Zugriff. Zudem ist die Suche schneller als bei Windows XP. Sie startet unverzüglich, sobald Sie einen Begriff in das Recherchefeld im unteren Bereich des Startmenüs eintippen.


Wenn Sie dennoch die aus Windows XP bekannte Suchmaske vermissen, weil Sie beispielsweise nur in bestimmten Ordnern oder nach Dateien mit bestimmten Kriterien suchen möchten oder die ersten Suchläufe keine passenden Ergebnisse liefern, können Sie die erweiterten Optionen der Windows Vista Suche verwenden.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Suchparameter der Erweiterten Suche in Windows Vista additiv wirken. Das heißt, wenn Sie mehrere Suchkriterien wie Datum, Dateigröße und Name miteinander kombinieren, werden nur solche Treffer angezeigt, auf die alle Kriterien zutreffen. Insofern ist es meist ratsam, sich auf ein oder maximal zwei Suchoptionen zu beschränken. So bleibt die Trefferliste überschaubar, und die gesuchte Datei ist sicher auch dabei.




Windows Vista Suche wie in Windows XP nutzen

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche, um das Startmenü zu öffnen.






  2. Tippen Sie einen beliebigen Begriff in das Suchfeld.





  3. Drücken Sie die Enter-Taste.





  4. Das Suchfenster springt auf. Im rechten Fenster sehen Sie bereits die Ergebnisse. Wenn Sie nun die aus Windows XP bekannte Maske laden wollen, um innerhalb der Ergebnisliste detailliert zu suchen oder eine ganz neue Suche zu starten, klicken Sie im oberen Bereich auf den Pfeil neben Erweiterte Suche.





  5. Das Dialogfenster wird nun im oberen Bereich um erweiterte Suchfunktionen ergänzt, die Sie größtenteils aus Windows XP kennen. Im linken Maskenbereich können Sie neben Ort die Laufwerke auswählen, die Windows Vista einbeziehen soll. Dazu klicken Sie auf den Balken mit der Aufschrift Indizierte Orte und wählen das oder die Laufwerk(e) aus, das/die in die Suche miteinbezogen werden sollen.








  6. Sie können auch nach dem Datum suchen lassen, indem Sie auf den Balken Datum klicken und sich dann für Änderungsdatum oder
    Erstelldatum entscheiden. Wenn Sie nicht wissen, wann die gesuchte Datei erstellt oder geändert wurde, belassen Sie die Voreinstellung Datum.






  7. Neben Datum klicken Sie auf den Schalter beliebig um das Klappmenü mit den Optionen entspricht, ist bevor, ist nach zu öffnen. Diese Angaben beziehen sich später auf das Datum, das Sie dannn in das Nachbarfeld eintragen. Hier müssen Sie allerdings eine Auswahl treffen, ansonsten bleibt das Datumsfeld inaktiv, und Sie können dieses Suchkriterium nicht verwenden.








  8. Klicken Sie dann auf den Datumsschalter, um die Kalenderansicht zu öffnen, und wählen Sie mit der Maus das passende Datum aus.








  9. Auf vergleichbare Weise können Sie auch anhand der Dateigröße suchen, falls dies Ihr wichtigster Anhaltspunkt für die Recherche ist. Klicken Sie dazu auf den Balken beliebig neben Größe, und wählen Sie einen der Operatoren aus: ist gleich, ist kleiner als, ist größer als.








  10. Tragen Sie dann bei Bedarf in das Nachbarfeld die Dateigröße in Kilobyte ein.






  11. Wenn Sie auf allen Laufwerken und auch in versteckten Ordnern suchen wollen, setzen Sie einen Haken bei der Option Nicht indizierte, versteckte und Systemdateien einbeziehen (evt. langsam). Die Suche kann in diesem Fall je nach Datenaufkommen recht lange dauern.






  12. Sie können die Detailsuche über die Maske im rechten Bereich des Fensters vervollständigen. Unter Name
    können Sie einen Namen verankern, der entweder in der Dateibezeichnung oder im Dateiinhalt auftaucht.






  13. Ebenso können Sie in das Feld Autor den Namen des Verfassers schreiben. Das ist sinnvoll, wenn Sie beispielsweise nach einem Dokument suchen und wissen, wer dieses Dokument angelegt hat.






  14. Ganz gleich, welche Suchkriterien Sie miteinander kombinieren. Im unteren Bereich sehen Sie sofort die Ergebnisse.








Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas So gelingt die Umstellung von Windows XP auf Windows Vista sind:

Teil 1: Einleitung

Teil 2: Startmenü einrichten

Teil 3: Arbeitsplatz und Papierkorb auf dem Desktop einrichten


Teil 4: Windows Suchfunktion nutzen - dieser Artikel

Teil 5: Herunterfahren, Abmelden und Energiesparmodi

Teil 6: Netzwerk- und Freigabecenter - Netzwerkverbindungen anzeigen

Eigenschaften

Artikelnummer: 956682 – Letzte Überarbeitung: 18.11.2009 – Revision: 1

Feedback