Fehlermeldung beim Verbinden mit einem Drucker mithilfe eines Aliasressourceneintrags (CNAME): "Windows konnte nicht mit dem Drucker verbinden"

Problembeschreibung

Beim Verbinden mit einem Drucker mithilfe eines Aliasressourceneintrags (CNAME) für einen Druckserver, auf dem Windows Server 2008 R2 ausgeführt wird oder ein Clientcomputer mit Windows 7 und hostet einen Drucker erhalten Sie folgende Fehlermeldung:

Windows konnte nicht mit dem Drucker verbinden. Überprüfen Sie den Druckernamen und versuchen Sie es erneut. Ist dies ein Netzwerkdrucker, stellen Sie sicher, dass der Drucker eingeschaltet und die Adresse des Druckers korrekt ist.


Außerdem wird folgende in ein angezeigt:
[client request]34 4.421875  {MSRPC:9, SMB2:8, TCP:2, IPv4:1}  IP address IP address  Winspool Winspool:RpcOpenPrinterEx Request, Printer = \\printsvr\Microsoft XPS Document Writer
[server response]
37 4.843750 {MSRPC:9, SMB2:8, TCP:2, IPv4:1} IP address IP address Winspool Winspool:RpcOpenPrinterEx Response, Status = ERROR_INVALID_PRINTER_NAME

Ursache

Dieses Problem kann aufgrund Optimierung der Spooler Code nicht geclusterten Computern auftreten. Wenn das Betriebssystem geladen wird, lädt der Druckerwarteschlangendienst den lokalen Namen des Computers und dem lokalen Namen, die im DNS-Cache. Der Druckerwarteschlangendienst verwendet die lokalen Namen für Serviceanfragen. Der Dienst muss daher auf das Netzwerk zugreifen und Abfragen für Namen wie einen Aliasressourceneintrag (CNAME). Dies verringert die Leistung des Dienstes.

PROBLEMUMGEHUNG

Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie den folgenden Befehl auf Windows 2008 Server R2 ausgeführt wird und wird, erfolgt durch einen Aliasressourceneintrag (CNAME) einen Registrierungsschlüssel hinzufügen:
REG HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print v DnsOnWire/t REG_DWORD/d 1 hinzufügen



Hinweis 

  • Einige 3. DNS-Anbietern erfordern die Verwendung von QWord. Entfernen Sie ggf. den DWORD-Wert.
  • Dieser Registrierungsschlüssel verringert die Leistung. Daher empfehlen wir den Registrierungsschlüssel nur auf Druckservern hinzuzufügen, auf die über einen Aliasressourceneintrag (CNAME) zugegriffen werden muss. Nach dem Ändern des Registrierungseintrags starten Sie den Druckerwarteschlangendienst neu, damit der Eintrag wirksam wird.


Weitere Informationen

Laden Sie Lastenausgleich Drucker eine Technologie (Network Load Balancing, NLB) oder das System DNS (Domain Name) Round-Robin-Feature nicht unterstützt wird. Die in diesem Artikel genannten umgangen werden nur für das Szenario, eine print Server mit Windows Server 2008 R2 einen Aliasressourceneintrag (CNAME) zugreift, die auf diesen einen Server.
Eigenschaften

Artikelnummer: 979602 – Letzte Überarbeitung: 13.01.2017 – Revision: 1

Feedback