Schallplatten mit Windows 7 digitalisieren – Hardware verbinden und Windows 7 vorbereiten

        Schritt für Schritt


Dies ist ein
Schritt-für-Schritt-Artikel.

Positionieren Sie den PC (oder den Plattenspieler) so, dass Sie beide Geräte bequem über den USB-Adapter und das Cinch-Kabel miteinander verbinden können. Starten Sie den PC. Den Plattenspieler sollten Sie erst kurz vor der Aufnahme anschalten.




Hinweis: Bitte beachten Sie auch die weiteren, thematisch verwandten Artikel zu dem Thema Schallplatten mit Windows 7 digitalisieren, die Sie über die Hyperlinks am Ende dieses Artikels aufrufen können.

USB-Adapter mit Plattenspieler und PC verbinden

  1. Falls der Plattenspieler noch mit dem Verstärker verbunden ist, ziehen Sie die Cinch-Kabel ab. Falls der Plattenspieler per Erdungskabel mit dem Verstärker verbunden ist, lösen Sie auch dieses Kabel, nachdem Sie die Befestigungsschraube geöffnet haben.




  2. Stecken Sie die Cinch-Kabel des Plattenspielers in die farblich passenden Steckplätze des USB-Adpaters im Bereich Input Line Phono.




  3. Schließen Sie das Erdungskabel an den Adapter an.




  4. Stellen Sie den Hauptschalter auf Phono.




  5. Schließen Sie den USB-Phono-Adapter an den PC an. Anhand der grün leuchtenden Diode sehen Sie, dass der Adapter mit Strom versorgt wird.




Einstellungen in Windows 7 für die Aufnahmen

Der USB-Adapter wird automatisch installiert. Trotzdem müssen Sie im Anschluss in Windows 7 das Gerät korrekt konfigurieren und für die Aufnahme vorbereiten.


  1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.




  2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen den Begriff Sound ein.




  3. Klicken Sie im oberen Bereich auf den Eintrag Sound.




  4. Das Dialogfeld Sound wird geöffnet. Klicken Sie auf die Registerkarte Aufnahme.




  5. Klicken Sie den Eintrag für den Adapter mit der rechten Maustaste an. Lassen Sie sich dabei nicht von der Bezeichnung Mikrofon irritieren.




  6. Klicken Sie im Kontextmenü auf den Eintrag Aktivieren. Das Gerät wird daraufhin mit einem grünen Häkchen markiert.




  7. Klicken Sie das Gerät erneut mit der rechten Maustaste an, und wählen Sie den Befehl Eigenschaften.




  8. Im oberen Bereich können Sie einen passenden Namen statt Mikrofon
    eintragen, beispielsweise USB-Phono-Adapter und über die Schaltfläche
    Anderes Symbol ein anderes Symbol auswählen, so dass Sie bei künftigen Konfigurationen Verwechslungen vermeiden.




  9. Klicken Sie dann auf die Registerkarte Pegel.




  10. Verschieben Sie den Mikrofonpegel nach links auf einen Wert zwischen 10 und 30. Das reicht in der Regel völlig aus. Ist der Wert zu hoch gewählt, wird die Aufnahme übersteuert und „kracht“. Bei einem zu niedrigen Wert ist die Aufnahme zu leise. Da aber auch Schallplatten unterschiedliche Aufnahmequalität haben, sollten Sie diesen Wert individuell bei jeder neuen Aufnahme auf die Soundquelle abstimmen.




  11. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.




  12. In dem Auswahlmenü für Standardformat klicken Sie auf den Eintrag 2 Kanal, 16 Bit, 44100 Hz (CD-Qualität).




  13. Klicken Sie auf Übernehmen.




  14. Klicken Sie zum Abschluss auf OK.




  15. Ihre Einstellungen sind nun korrekt, und Sie können mit der Konfiguration der Freeware Audacity beginnen und die Aufnahme vorbereiten.







Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
979985 Schallplatten mit Windows 7 digitalisieren – Voraussetzungen
979987 Schallplatten in Windows 7 digitalisieren – Aufnahme vorbereiten
979988 Schallplatten mit Windows 7 digitalisieren – Aufnahme starten

Eigenschaften

Artikelnummer: 979986 – Letzte Überarbeitung: 23.09.2013 – Revision: 1

Windows 7 Enterprise, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business, Windows Vista Ultimate, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate

Feedback