Zugriff auf einen umgeleiteten Ordner oder einem Basislaufwerk trennt regelmäßig auf einem Computer mit Windows Server 2008 R2 und Windows 7


Problembeschreibung


Betrachten Sie das folgende Szenario:
  • Sie haben einen Clientcomputer, auf dem Windows Server 2008 oder Windows 7 ausgeführt wird.
  • Sie aktivieren das Feature Offlinedateien auf dem Clientcomputer.
  • Sie verwenden eine der folgenden Konfigurationen Hostdateien für den Clientcomputer auf einem Remotedateiserver:
    • Sie leiten einige Ordner auf dem Clientcomputer auf freigegebene Ordner auf dem Remotedateiserver.
    • Sie konfigurieren ein Basislaufwerk für ein Benutzerkonto. Das Basislaufwerk wird auf remote gehostet.
In diesem Szenario den Zugriff auf die umgeleiteten Ordner oder trennt das Basislaufwerk 10 bis 15 Mal in einer Stunde. Jedes Ereignis trennen kann bis zu 2 Minuten dauern.


Hinweise
  • Wenn Zugriff freigegebene Ordner in clientseitiges Zwischenspeichern (CSC) auf dem Clientcomputer zwischengespeichert werden, können Benutzer weiterhin diese freigegebenen Ordner zugreifen. Jedoch sind diese Ordner als offline markiert selbst ist eine Verbindung zwischen dem Clientcomputer und dem Remotedateiserver.
  • Wenn Zugriff freigegebene Ordner auf dem Clientcomputer nicht in CSC zwischengespeichert werden, können keine Benutzer diese freigegebenen Ordner zugreifen.
  • Dieses Problem kann auch den Synchronisationsprozess Offlinedatei beeinflussen. Dadurch kann den Offlinecache zu einem unbekannten Status.
  • Dieses Problem tritt häufig bei der Verwendung von Drittanbietern Remotedateiserver. Dies ist wegen Problemen auf der Clientseite.

Problemlösung


Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix soll nur der Behebung des Problems dienen, das in diesem Artikel beschrieben wird. Wenden Sie dieses Hotfix nur auf Systeme an, bei denen das in diesem Artikel beschriebene Problem auftritt. Dieser Hotfix sollte weiteren Tests unterzogen werden. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfehlen wir sie, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, gibt es einen Abschnitt "Hotfixdownload available" ("Hotfixdownload verfügbar"), am oberen Rand dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn dieser Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an den Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die nicht diesem speziellen Hotfix zugeordnet werden können. Für eine vollständige Liste der Telefonnummern des Microsoft Customer Service and Support, oder um eine separate Serviceanfrage zu erstellen, gehen Sie auf folgende Microsoft-Website:Hinweis Das Formular "Hotfix download available" ("Hotfixdownload verfügbar") zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist dieser Hotfix für Ihre Sprache nicht verfügbar.

Voraussetzungen

Es sind keine Voraussetzungen erforderlich.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix angewendet haben.

Informationen zu ersetzten Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine zuvor veröffentlichten Hotfix.

Dateiinformationen

Die internationale Version dieses Updates installiert Dateien mit den Attributen, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit mit dem aktuellen Sommerzeit-Zeitunterschied (DST) angezeigt. Darüber hinaus können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen auf die Dateien anwenden.
Hinweise zu den Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Wichtig Hotfixes für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind in denselben Paketen enthalten. Allerdings werden Hotfixes auf der Hotfix-Anforderungsseite unter beiden Betriebssystemen aufgelistet. Um das Hotfix-Paket anzufordern, das auf eine oder beide Betriebssysteme angewendet kann, wählen Sie den Hotfix aus, der auf der Seite unter "Windows 7/Windows Server 2008 R2" aufgeführt ist. Beachten Sie im Abschnitt "Gilt für" im Artikel, um das aktuelle Betriebssystem zu bestimmen, dem die einzelnen Hotfixes gelten.
  • Die MANIFEST-Dateien (.manifest) und MUM-Dateien (.mum), die für jede Umgebung installiert werden, sind separat aufgeführt im Abschnitt "Weitere Dateiinformationen für Windows Server 2008 R2 und Windows 7". MUM- und MANIFEST-Dateien sowie die zugehörigen Sicherheitskatalogdateien (.cat) Dateien sind sehr wichtig, den Status der aktualisierten Komponente beizubehalten. Die Sicherheitskatalogdateien, deren Attribute nicht aufgeführt sind, sind mit einer digitalen Microsoft-Signatur signiert.
Für alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattform
Rdbss.sys6.1.7600.20672241,15219-Mar-201006:45x86
Für alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattform
Rdbss.sys6.1.7600.20672309,24819-Mar-201006:56x64
Für alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattform
Rdbss.sys6.1.7600.20672719,87219-Mar-201007:07IA-64

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.

Weitere Informationen


Um weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates zu erhalten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

824684 Erläuterung von der standardmäßigen Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Weitere Dateiinformationen

Weitere Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Weitere Dateien für alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7
DateinameUpdate.mum
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße1.674
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend
DateinameX86_7554aa996b18b2927d632c20a06d52f0_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_beeb2fb87a69f40e.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße693
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend
DateinameX86_microsoft-windows-rdbss_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_5a3c9d94dbd53727.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße21,803
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)15:08
PlattformNicht zutreffend
Weitere Dateien für alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2
DateinameAmd64_1b1c72e331c9e6efcb93f1e88d9a3be9_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_a922e1e75a14eedc.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße697
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend
DateinameAmd64_microsoft-windows-rdbss_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_b65b39189432a85d.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße21,809
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)16:06
PlattformNicht zutreffend
DateinameUpdate.mum
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße1906
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend
Weitere Dateien für alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2
DateinameIa64_a2c1c45036010917e14289079cb2bcff_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_066d859a8e358a57.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße695
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend
DateinameIa64_microsoft-windows-rdbss_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20672_none_5a3e418adbd34023.manifest
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße21,806
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)16:05
PlattformNicht zutreffend
DateinameUpdate.mum
DateiversionNicht zutreffend
Dateigröße1684
Datum (UTC)19-Mar-2010
Zeit (UTC)22:31
PlattformNicht zutreffend