Optionen "RDISK /S" und "RDISK /S-" in Windows NT

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D37590
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
122857 RDISK /S and RDISK /S- Options in Windows NT
Zusammenfassung
Das Dienstprogramm RDISK, das mit Windows NT, Version 3.5 oder höher, zur Verfügung gestellt wird, verfügt über zwei Befehlszeilenoptionen:
   RDISK /S
- und -
   RDISK /S-
Wenn Sie die Option "RDISK /S" verwenden, überspringt das Programm das Eingangsdialogfeld "Erstellen" und beginnt stattdessen sofort mit dem Speichern der Konfiguration.

Wenn Sie die Option "RDISK /S-" verwenden, überspringt das Programm ebenfalls das Dialogfeld "Erstellen" und speichert die Konfiguration. Anschließend wird das Programm beendet.

ACHTUNG! BITTE LESEN:
Durch beide Optionen werden zudem die gespeicherten Registrierungsstrukturen "SAM._" und "SECURITY._" überschrieben, die während der Erstinstallation von Windows NT erstellt werden. In diesen kleinen Dateien sind lediglich die Informationen zum Standardadministratorkonto und -kennwort enthalten, die während der Ausführung von Setup verwendet werden.

Wenn Sie eine der zuvor genannten optionalen Befehlszeilenoptionen verwenden, kopiert RDISK die vollständigen aktuellen SAM- und SECURITY-Datenbankdateien, die ALLE Benutzer und Gruppen enthalten, in das Verzeichnis "repair". Auf einem Domänencontroller, der mehrere Hundert oder sogar mehrere Tausend Benutzer enthält, können diese Dateien sehr groß werden, wodurch es unmöglich wird, sie auf die Notfalldiskette zu kopieren.

Microsoft empfiehlt, die Verwendung dieser Optionen auf Computern unter Windows NT zu vermeiden, für die eine große Anzahl an Benutzern und Gruppen im Benutzer-Manager definiert wurde.

Als Vorsichtsmaßnahme sollten Sie eine Sicherungskopie des Verzeichnisses "%systemroot%\repair" erstellen, um sicherzustellen, dass Sie auch nach der Ausführung von RDISK mit einer der zuvor genannten Optionen immer noch in der Lage sind, eine Notfalldiskette zu erstellen.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikelnummer: 122857 – Letzte Überarbeitung: 12/04/2015 10:42:59 – Revision: 1.0

Microsoft Windows NT Workstation 3.5, Microsoft Windows NT Workstation 3.51, Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition, Microsoft Windows NT Server 3.5, Microsoft Windows NT Server 3.51, Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbhowto KB122857
Feedback