Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Beschreibung der C++-Namensergänzung

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 126845
Zusammenfassung
Microsoft C++-Compiler, codieren Namen der Symbole in C++-Programmen Typinformationen im Namen enthalten. Dies wird "Namensergänzung" oder "Namenszerlegung." bezeichnet. Dies dient um typsichere Verknüpfungen zu gewährleisten. Die C++-Sprache ermöglicht Funktionsüberladung, werden Funktionen mit demselben Namen nur aus einem anderen durch die Datentypen der Argumente mit den Funktionen unterschieden. Namensergänzung ermöglicht den Linker an verschiedene Versionen von überladenen Funktionen unterscheiden, da die Namen der Funktionen codiert oder unterschiedlich ergänzten sind.
Weitere Informationen
Verschiedene Compilerhersteller haben eigene Methoden oder Algorithmen für die Namen ergänzen. Microsoft werden nicht mit den Algorithmus veröffentlicht, den der Compiler für die Namensergänzung verwenden, da es in der Zukunft ändern kann. Allerdings ist es manchmal erforderlich, die ergänzte Version von Namen einer Funktion zu erhalten. Sie möchten z. B. eine C++-Funktion aus einer Windows-DLL exportieren, indem Sie im EXPORTS-Abschnitt der DEF-Datei verwendet, um die DLL erstellen auflisten. (Obwohl deklarieren die Funktion mit __declspec (Dllexport) die bevorzugte Methode, um eine C++-Funktion mithilfe von Visual C++, 32-Bit-Version exportieren ist ist es weiterhin gültig, eine DEF-Datei mit diesen Produkten zu verwenden.) Die Funktion erfolgreich exportieren möchten, müssen Sie seine ergänzte Name, nicht der Name im Quellcode aufgeführt.

Für alle oben aufgeführten Produkte stellt Microsoft Browser Toolkits zur Verfügung. Diese Toolkits bieten Funktionen, die interpretieren können Namen versehen.

Weitere Informationen zu __declspec(dllexport) finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
132044Verwendung von _declspec(dllimport) und _declspec(dllexport) in code
Der folgende Beispielcode verwendet die FormatDName-Funktion in die Browser-Bibliothek Teil des Browser Toolkit. Um das Browser-Toolkit herunterzuladen, die folgende Microsoft-Website:Die Funktion gibt die nicht ergänzte Form eines den an ihn übergebenen Namen zurück.

Beispielcode

   /* Compile options needed: cl /AL getname.cpp bthunkl.obj /link bsc.lib          (for 16-bit, where getname.cpp is the source file name)                              cl getname.cpp /link bsc.lib          (for 32-bit version 4.x and earlier, where getname.cpp is the source           file name)   */    #include <iostream.h>   #include <strstrea.h>   extern "C"   {   #include "hungary.h"   #include "bsc.h"   #include "bscsup.h"   }   void main( int argc, char *argv[] )   {       if ( argc < 2 )       {           cout << "Usage: GETNAME decorated-name" << endl;           return;       }       strstream name;       // Call browser library function to get undecorated name       name << FormatDname ( argv[1] ) << '\0';       cout << "Undecorated name: " << name.str() << endl;       name.rdbuf()->freeze( 0 );   }				
Das folgende Beispiel funktioniert mit der neueren Browser Toolkit 5.0 und Visual C++ Version 5.0.
   /* Compile options needed: cl /GX getname.cpp /link msbsc50.lib          (where getname.cpp is the source file name)   */    #include <iostream>   #include <strstream>   #include <windows.h>   #include "bsc.h"   using namespace std;   int main( int argc, char *argv[] )   {       Bsc* pbsc;       if ( argc < 3 )       {           cout << "Usage: GETNAME bscfile-name decorated-name" << endl;           return 1;       }       strstream name;       // Open the browser file       Bsc::open( argv[1], &pbsc );       // Call browser library function to get undecorated name       name << pbsc->formatDname( argv[2] ) << '\0';       cout << "Undecorated name: " << name.str() << endl;       name.rdbuf()->freeze( 0 );       pbsc->close();       return 0;   }				

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 126845 – Letzte Überarbeitung: 09/01/2005 16:55:42 – Revision: 4.0

Microsoft Visual C++ 1.5 Professional Edition, Microsoft Visual C++ 1.51, Microsoft Visual C++ 1.52 Professional Edition, Microsoft Visual C++ 2.0 Professional Edition, Microsoft Visual C++ 2.1, Microsoft Visual C++ 4.0 Standard Edition, Microsoft Visual C++ 4.1 Subscription, Microsoft Visual C++ 5.0 Enterprise Edition, Microsoft Visual C++ 6.0 Enterprise Edition, Microsoft Visual C++ 5.0 Professional Edition, Microsoft Visual C++ 6.0 Professional Edition, Microsoft Visual C++, 32-bit Learning Edition 6.0

  • kbmt kbcode kbcompiler kbcpponly kbinfo KB126845 KbMtde
Feedback
ent('meta');m.name='ms.dqp0';m.content='true';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" onload="var m=document.createElement('meta');m.name='ms.dqp0';m.content='false';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> ft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">0&did=1&t=">