WinPopup-Dienstprogramm In Windows NT nicht unterstützt.

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 137143
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.

Das WinPopup-Dienstprogramm ist in allen Windows Netzwerk-Clientbetriebssystemen wie Windows 95, Windows für Workgroups 3.11 und Windows 3.1 zum Senden von Popup-Nachrichten zwischen Computern im Netzwerk verfügbar. Dieses Dienstprogramm ist jedoch nicht verfügbar und in Windows NT nicht unterstützt.

Um Popup-Nachrichten zwischen Windows NT-Computern und Netzwerk-Clientcomputer zu senden, verwenden Sie den Befehl NET SEND von der MS-DOS-Eingabeaufforderung in Windows NT folgendermaßen aus:
net Send <computer_name> "<message>"

Die Verwendung der Anführungszeichen ist optional.

Um sicherzustellen, dass Windows für Workgroups oder Windows 95, erhalten Clients Nachrichten von Windows NT müssen Sie sicherstellen, dass WinPopup-Funktionalität auf der Clientseite aktiviert ist. Um die WinPopup auf Windows 95-Clients zu aktivieren, finden Sie in 132887. Um WinPopup für Windows für Workgroups-Clients zu aktivieren, wechseln Sie zur Systemsteuerung > Netzwerk dann wählen Sie die Start-Schaltfläche und stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen "WinPopup aktivieren" aktiviert ist. Klicken Sie auf OK und beenden Sie das Dialogfeld Microsoft Windows-Netzwerk. Schließen Sie die Systemsteuerung, dann vorhanden, und starten Sie Windows neu.

Windows NT Workstation und Windows NT Server erhalten Popup-Nachrichten über den Nachrichtendienst. Sie können den Nachrichtendienst starten, indem der Systemsteuerung ausgeführt und Dienste auswählen. Setzen Sie den Dienst für automatischen Start und starten Sie den Dienst zu.

Darüber hinaus sind von Drittanbietern, Shareware Windows grafische Dienstprogramme, die Windows-Benutzeroberfläche für Benutzer, die Nachrichten über Microsoft-Netzwerke zu senden. Diese Anwendungen von Drittanbietern sich CompuServe, i. d. r. im Forum WINSHARE befinden auf. Andere Quellen für solche Dienstprogramme sind im World Wide Web (WWW). WWW-Suchmaschinen wie Yahoo und Lycos können Sie Websites mit dieser Windows-Programme suchen.

Das hier behandelten Produkt ist eine von Microsoft unabhängigen Hersteller; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf des Produkts Leistung, Benutzerfreundlichkeit oder Zuverlässigkeit.
Wfw-Wfwg prodnt

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 137143 – Letzte Überarbeitung: 12/04/2015 12:03:10 – Revision: 2.2

Microsoft Windows 2000 Server, Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Professional Edition, Microsoft Windows NT Advanced Server 3.1, Microsoft Windows NT Server 3.5, Microsoft Windows NT Server 3.51, Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition, Microsoft Windows NT Workstation 3.1, Microsoft Windows NT Workstation 3.5, Microsoft Windows NT Workstation 3.51, Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition, Microsoft Windows NT Advanced Server 3.1, Microsoft Windows 95, Microsoft Windows für Workgroups 3.2, Microsoft Windows 3.1 Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbnetwork KB137143 KbMtde
Feedback