Beschreibung der .cpl-Dateien der Systemsteuerung

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D35351
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
149648 Description of Control Panel (.cpl) Files
Zusammenfassung
In diesem Artikel wird der Einsatz und Zweck der Systemsteuerungsdateien (.cpl) erklärt.
Weitere Informationen
Jedes Programm in der Systemsteuerung wird im Windows/System-Ordner durch eine cpl-Datei repräsentiert. Diese Dateien werden beim Start der Systemsteuerung automatisch geladen. Beachten Sie, daß die Systemsteuerungsdateien u.U. ebenfalls geladen werden, wenn Einträge im [MMCPL]-Abschnitt der Control.ini-Datei vorhanden sind.

Die untenstehende Auflistung zeigt die bekanntesten .cpl-Dateien, einschließlich aller .cpl-Dateien unter Windows:
   Dateiname:         
Access.cpl Eigenschaften von Eingabehilfen
   Appwiz.cpl         Eigenschaften von Software   Desk.cpl           Eigenschaften von Anzeige   FindFast.cpl       FindFast (bei Microsoft Office für Windows 95)    Inetcpl.cpl        Eigenschaften von Internet   Intl.cpl           Eigenschaften von Ländereigenschaften   Joy.cpl            Eigenschaften von Joystick   Main.cpl           Eigenschaften von Maus-, Schriftarten -, Tastatur- und Drucker   Mlcfg32.cpl        Eigenschaften von MS Exchange-Einstellungen oder Windows-Mail   Mmsys.cpl          Eigenschaften von Multimedia   Modem.cpl          Eigenschaften von Modem   Netcpl.cpl         Eigenschaften von Netzwerk   Odbccp32.cpl       Datenquellen (32-bit ODBC)   Password.cpl       Eigenschaften von Kennwort   Sysdm.cpl          Systemeigenschaften   Themes.cpl         Desktop-Themen (bei Microsoft Plus! für Windows 95 und in Windows 98)   TimeDate.cpl       Datum/Uhrzeit-Eigenschaften   Wgpocpl.cpl        Administrator für Microsoft Arbeitsgruppen-Postoffice
Beachten Sie, daß die Desk.cpl-Datei unter Windows 98 in der komprimierten CAB-Datei (.cab) den Namen Deskw95.cpl trägt. Diese Datei wird im Windows/System-Ordner wieder in Desk.cpl umbenannt.

Fremdhersteller von Software und Hardware können Systemsteuerungs-Symbole hinzufügen, um Konfigurationsoptionen für deren Produkte auf der Benutzeroberfläche herzustellen. Ein Symbol erscheint in der Systemsteuerung, wenn das Setup-Programm der Fremdapplikation eine .cpl-Datei in den Windows/System-Ordner ablegt.

Sie können eine Verknüpfung zu einem Programm aus der Systemsteuerung herstellen, indem Sie das Symbol aus der Systemsteuerung auf den Desktop bzw. an einen anderen Ort verschieben oder indem Sie selbst einen Pfad für die .cpl-Datei angeben.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
kbenable
Eigenschaften

Artikelnummer: 149648 – Letzte Überarbeitung: 12/27/2004 19:12:00 – Revision: 1.4

Microsoft Windows 98 Standard Edition, Microsoft Plus! 95 Standard Edition, Microsoft Windows 95, Microsoft Windows Millennium Edition

  • kbhowto kbenable KB149648
Feedback