Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

NWLink IPX/SPX: Netzwerknummer vs. interne Netzwerknummer

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D150546
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
150546 NWLink IPX/SPX: Network Number vs. Internal Network Number



Warnung: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung.Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien System.dat und User.dat, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungseditoren "Regedit.exe" oder "Regedt32.exe". Suchen Sie hier im Index nach "Wiederherstellen der Registrierung" oder nach "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels". Wenn Sie mit Windows NT oder Windows 2000 arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (Emergency Recovery Disk - ERD) aktualisieren.
Zusammenfassung
In Windows NT verwendet der NWLink IPX/SPX-kompatible Transport zwei unterschiedliche Typen von Netzwerknummern. Zum Einen Windows NT verwendet eine IPX-Netzwerknummer für Routingzwecke. Diese Nummer wird jeder konfigurierten Rahmentyp-/Adapterkombination auf Ihrem Computer zugeordnet. Sie wird manchmal als "externe Netzwerknummer" bezeichnet und muss für jedes Netzwerksegment eindeutig sein. Zum Anderen verwendet Windows NT auch eine externe Netzwerknummer für interne Routingzwecke. Die interne Netzwerknummer wird auch als "virtuelle Netzwerknummer" bezeichnet. Sie identifiziert den Computer eindeutig im Internetwork. Die zwei Netzwerknummern dienen unterschiedlichen Zwecken.
Weitere Informationen

Netzwerknummer

Sie müssen auf Ihrem Windows NT-Computer für jeden Rahmentyp, der für die einzelnen Adapter konfiguriert ist, eine IPX-Netzwerknummer zuweisen. Diese Netzwerknummer muss pro Netzwerksegment eindeutig sein. Folglich müssen alle Computer im selben Segment, die einen bestimmten Rahmentyp verwenden, dieselbe Netzwerknummer verwenden, um miteinander zu kommunizieren. Wenn Sie keinen solchen Wert für die IPX-Netzwerknummer in der Registrierung festlegen, zeigt der Parameter "NetworkNumber" den Wert "0", aber die Nummer selbst wird von Windows NT über die automatische Erkennung zugewiesen.

Einige Möglichkeiten zur Ermittlung der richtigen Netzwerknummer für einen bestimmten Rahmentyp:

- Führen Sie aus einer Eingabeaufforderung auf einem Computer mit Windows NT Workstation oder Server den Befehl IPXROUTE CONFIG aus.

- Führen Sie auf einem NetWare-Server, mit dem Sie kommunizieren möchten, den Befehl CONFIG aus oder überprüfen Sie die Datei "Autoexec.ncf".

Sie können die IPX-Netzwerknummer oder "externe" Netzwerknummer nicht über die grafische Benutzeroberfläche von Windows NT 3.51 festlegen, es sei denn, Sie haben FPNW installiert (File und Print Services für NetWare). Sie können die IPX-Netzwerknummer in der Registrierung festlegen. Wenn Sie die externe Netzwerknummer jedoch manuell konfigurieren, müssen Sie aufpassen, wenn Ihr Netzwerksegment geändert wird. Wenn sich Netzwerknummer oder Segment ändern oder Sie den Computer umstellen, können Sie eventuell nicht mehr über IPX kommunizieren.

Der Schlüssel "NetworkNumber" (NetworkNumber: REG_MULTI_SZ) gibt die Netzwerknummer an, die für diesen Adapter zu verwenden ist. Wenn sie 0 ist, erhält NWLink im Betrieb die Netzwerknummer vom Netzwerk. Ein anderer Wert als Null erzwingt die Verwendung dieser Nummer als externe Netzwerknummer für den jeweiligen Rahmentyp. IPX-Netzwerknummern sind 4 Bytes (8 Hex-Zeichen) lang. Mehrere IPX-Netzwerke können über dasselbe physische Netzwerksegment betrieben werden, sofern es sich um verschiedene Rahmentypen handelt.

Der Rahmentyp wird über den Registrierungsschlüssel (PktType: REG_DWORD) festgelegt. NWLink unterstützt Ethernet-, Token Ring-, FDDI- und Arcnet-Topologien. Der Parameter "PktType" gibt das zu verwendende Paketformat an. Zulässige Werte:

0 (Ethernet II)
1 (Ethernet 802.3)
2 (802.2)
3 (SNAP)
4 (Arcnet)

Wenn Ihr Adapter ein Ethernet-Adapter ist, wählen Sie zwischen 0 und 3. Wenn es sich um einen Token Ring- oder FDDI-Adapter hanelt, wählen Sie Option 2 oder 3. Wenn Sie einen Arcnet-Adapter verwenden, wählen Sie Option 4. Wenn der Adapter ein Token Ring- oder FDDI-Adapter ist, funktionieren die Werte 0 und 1 genauso wie 2 (Zugehöriger Parameter:BindSap).

So legen Sie die IPX-Netzwerknummer fest:

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

Wenn Sie für einen bestimmten Rahmentyp eine Netzwerknummer in der Registrierung festlegen, definieren Sie zwei sich entsprechende Werte, einen für "NetworkNumber" und den anderen für "PktType". "PktType" muss auf einen anderen Wert als den Standardwert FF eingestellt werden, damit der Wert "NetworkNumber" verwendet werden kann.

So legen Sie die Netzwerknummer für einen Rahmentyp fest:
  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor (Regedt32.exe).
  2. Suchen Sie folgenden Schlüssel in der Registrierung:HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services \NWLnkIPX\NetConfig\<adapter name>

    Hinweis: Bei dem vorstehenden Registrierungsschlüssel handelt es sich um einen einzigen Pfad. Der Zeilenumbruch erfolgte im Interesse einer besseren Lesbarkeit.

  3. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services \NWLnkIPX\NetConfig\<adapter name> Bearbeiten Sie die Parameter "NetworkNumber" und "PktType", indem Sie die Parameter anklicken oder im Menü Bearbeiten die Option Mehrteilige Zeichenfolgen wählen.
  4. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services \NWLnkIPX\NetConfig\<adapter name> Geben Sie eine achtstellige Dezimalzahl als Wert für "NetworkNumber" zu jedem entsprechenden "PktType" ein.


Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie in der unten erwähnten Broschüre "Services for NetWare Networks".

Interne Netzwerknummer

Die interne Netzwerknummer identifiziert ein virtuelles Netzwerksegment in Ihrem Computer. Die interne Netzwerknummer identifiziert also ein anderes (virtuelles) Segment im Internetwork. Wenn Sie also eine interne Netzwerknummer für einen Windows NT-Computer konfigurieren, fügt ein NetWare-Server oder Router einen zusätzlichen Abschnitt in seiner Route zu diesem Computer hinzu.

Die Funktion der internen Netzwerknummer entspricht der Funktion der internen IPX-Netzwerknummer auf einem NetWare-Server. Die interne IPX-Netzwerknummer auf einem NetWare-Dateiserver weist ein "logisches" Netzwerk für den Server zu, das die eindeutige Identifikation des Servers in einer Umgebung mit mehreren Netzwerken ermöglicht.

Windows NT erkennt die interne Netzwerknummer nicht automatisch. In manchen Fällen müssen Sie manuell eine eindeutige interne Netzwerknummer festlegen, die nicht Null ist. Das kann aus einem oder mehreren der folgenden Gründe erforderlich sein:

- Sie möchten mehrere Rahmentypen für einen einzelnen Adapter verwenden.

- Sie haben NWLink an mehrere Adapter auf Ihrem Windows NT-Computer gebunden.

- Ihr Windows NT-Computer dient als Server für eine Anwendung, die das NetWare-SAP-Protokoll verwendet (SAP = Service Advertising Protocol), z.B. SQL Server oder SNA Server (SNA = Systems Network Architecture).

Standardmäßig ist diese Nummer immer Null (0), es sei denn, Sie haben FPNW installiert und wählen mehrere Rahmentypen, oder Sie haben NWlink an mehrere Adapter in Ihrem Computer gebunden. Wenn Sie versuchen, die interne Netzwerknummer bei Null zu belassen, wobei FPNW für mehrere Rahmentypen konfiguriert ist, können Sie folgende Fehlermeldung erhalten:
Die interne Netzwerknummer kann in der aktuellen Konfiguration nicht Null betragen. Eine zufällige Nummer wurde für Sie gewählt. Stellen Sie sicher, daß diese nicht in Konflikt mit einer anderen Netzwerknummer im Internet steht.

In den meisten Fällen ist also die interne Netzwerknummer in Windows NT nicht als Paket im LAN-Segment vorhanden. Der Standardwert Null (0) für die interne Netzwerknummer erscheint nicht, wenn Sie den Befehl IPXROUTE CONFIG aus einer Eingabeaufforderung ausführen. Wenn Sie jedoch eine solche interne Netzwerknummer konfiguriert haben oder FPNW Ihrem Computer eine Nummer zugewiesen hat, können Sie diese interne Netzwerknummer eventuell in einer Ablaufverfolgung eines RIP oder SAP-Broadcast Ihres Computers sehen. Die interne Netzwerknummer wird dem Internetwork nicht automatisch mitgeteilt.

Die interne Netzwerknummer ist eine 8-stellige hexadezimale Nummer mit zulässigen Werten im Bereich zwischen 1 und FFFFFFFE. Diese Nummer muss im gesamten Internetwork eindeutig sein. Der Parameter "VirtualNetworkNumber" wird verwendet, um diese Nummer festzulegen. So ändern Sie den Wert dieses Parameters:

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.
  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor (Regedt32.exe).
  2. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsschlüssel:HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentcontrolSet\Services \NWLnkIPX\Parameters

    Hinweis: Bei dem vorstehenden Registrierungsschlüssel handelt es sich um einen einzigen Pfad. Der Zeilenumbruch erfolgte im Interesse einer besseren Lesbarkeit.
  3. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentcontrolSet\Services \NWLnkIPX\Parameters Bearbeiten Sie den Parameter "VirtualNetworkNumber", indem Sie auf den Wert doppelklicken oder im Menü Bearbeiten die Option DWORD auswählen.
  4. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentcontrolSet\Services \NWLnkIPX\Parameters Geben Sie eine eindeutige, achtstellige hexadezimale Zahl (nicht Null) als Wert ein.
Beachten Sie, dass die interne Netzwerknummer zwar auf Ihrem Windows NT-Computer mit dem internen Routing verknüpft ist, jedoch nicht das IPX-Routing zwischen getrennten Segmenten unterstützt, die auf einer einzelnen Windows NT Workstation oder einem Windows NT Server konfiguriert sind. Windows NT selbst übernimmt nicht die Funktion eines IPX-Routers. Für diese zusätzliche Funktionalität müssen Sie Microsoft MPR (Multi-Protocol Router) installieren.

Windows NT Version 4.0

In Windows NT Version 4.0 können Sie sowohl die externe Netzwerknummer als auch die interne Netzwerknummer über die grafische Benutzeroberfläche (GUI) in der Systemsteuerung ändern. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

So definieren oder ändern Sie die externe Netzwerknummer:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen und dann auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerk, klicken Sie auf Protokolle und doppelklicken Sie auf NWLink IPX/SPX-kompatibler Transport.
  3. Wählen Sie den jeweiligen Adapter in der Adapterliste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Rahmentyp manuell erkennen.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen, wählen Sie den geeigneten Rahmentyp und geben Sie Ihre eindeutige (externe) Netzwerknummer wie zuvor für Windows NT 3.51 beschrieben an.


So definieren oder ändern Sie die interne Netzwerknummer:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen und dann auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerk, klicken Sie auf Protokolle und doppelklicken Sie auf NWLink IPX/SPX-kompatibler Transport.
  3. Geben Sie eine eindeutige (interne/virtelle) Netzwerknummer im Feld Interne Netzwerknummer an.
Weitere Informationen zur Angabe der internen Netzwerknummer in Windows NT finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

99745 Tuning NWLINK Registry Parameters

Verweise
"File and Print Services for NetWare, Participant's Workbook," PSS-WWT, 6/14/94 revision, Module 2: S. 2-7.

FPNW.HLP, File and Print Services for NetWare, Version 3.51, %SYSTEMROOT%\SYSTEM32\FPNW.HLP.

"Services for NetWare Networks: Microsoft Windows NT Server," Version 3.5, S. 114-115.

"Windows NT 3.5 Upgrade Course, Participant's Workbook," PSS-WWT, 8/2/94 revision, S. 127-131.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
novel net ware ntfaqmax
Eigenschaften

Artikelnummer: 150546 – Letzte Überarbeitung: 01/08/2004 19:43:00 – Revision: 3.0

  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • kbinfo kbinterop kbfaq KB150546
Feedback