Konfigurieren und Testen eines PERL-Skripts mit Internet Information Server (IIS)

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 150629
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Es wird empfohlen, dass alle Benutzer zu Microsoft Internetinformationsdienste (IIS) 6.0 aktualisieren unter Microsoft Windows Server 2003 ausgeführt. IIS 6.0 erhöht deutlich Infrastruktur Websicherheit. Weitere Informationen zu sicherheitsrelevanten Themen im IIS der folgenden Microsoft-Website:

Zusammenfassung
Um die ordnungsgemäße Installation und Ausführung von CGI-Skripts mit Internet Information Server zu testen, kann das folgende PERL-Skript verwendet werden.
Weitere Informationen
Erstellen Sie eine Datei mit Editor, und geben Sie die folgenden Codezeilen. Speichern Sie die Datei im Skriptverzeichnis als Helloworld.pl.
print "HTTP/1.0 200 OK\n";print "Content-Type: text/html\n\n";print "<HTML>\n";print "<HEAD>\n";print "<TITLE>Hello World</TITLE>\n";print "</HEAD>\n";print "<BODY>\n";print "<H4>Hello World</H4>\n";print "<P>\n";print "Your IP Address is $ENV{REMOTE_ADDR}.\n";print "<P>";print "<H5>Have a nice day</H5>\n";print "</BODY>\n";print "</HTML>\n";				

Nachdem Sie die Datei erstellt haben, müssen Sie PERL sichere Ausführung mit Internet Information zu konfigurieren. "Perl.exe" sollte nicht in einem der Verzeichnisse, die Zugriff auf von einem Benutzer mit einem Browser gefunden werden.

Mit der Skriptzuordnung in der Registrierung, können Sie "Perl.exe" außerhalb der normalen Verzeichnisstruktur platzieren, denen ein Benutzer Zugriff hat.

So konfigurieren Sie PERL-Skriptzuordnung

Achtung: Durch das unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende, systemweite Probleme verursachen, die möglicherweise installieren Sie Windows NT zur Fehlerkorrektur erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass alle Probleme, die aus der Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie das Programm auf eigene Verantwortung.
  1. Starten Sie Regedt32.exe, und öffnen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W3SVC \Parameters\ScriptMap
  2. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Wert hinzufügen.
  3. Der Value-Name ist .pl
  4. Der Datentyp ist REG_SZ.
  5. Der String-Wert ist < den vollständigen pfad zur perl.exe>\perl.exe %s %s

    Hinweis: Die "%s % s" wird zwischen Groß-und Kleinschreibung unterschieden. (z.B. "%S % S" nicht funktioniert).
  6. Starten Sie den WWW-Publishingdienst neu.
Nun, da die Registrierung konfiguriert wurde, können Sie das PERL-Skript mit Ihrem Browser testen. Verwenden die Standard-Verzeichnisstruktur mit IIS, würde der URL folgende sein:
http://<Server Name>/scripts/helloworld.pl?
CGI-PERL

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 150629 – Letzte Überarbeitung: 12/04/2015 14:39:51 – Revision: 2.2

Microsoft Internet Information Server 1.0, Microsoft Internet Information Server 2.0, Microsoft Internet Information Server 3.0

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbinfo KB150629 KbMtde
Feedback