Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Beschreibung der Notfalldiskette für Windows NT

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D36091
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
156328 Description of Windows NT Emergency Repair Disk
Zusammenfassung
Während der Ausführung von Windows NT 4.0 Setup wird Ihnen die Option angeboten, eine Notfalldiskette (Emergency Repair Disk = ERD) zu erstellen. Microsoft empfiehlt die Erstellung dieser Notfalldiskette während der Ausführung von Setup, damit Ihnen im Bedarfsfall die erforderlichen Hilfsmittel zur Wiederherstellung des Systems zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen
Eine aktuelle Notfalldiskette ist ebenso wichtig wie eine auf dem neuesten Stand befindliche Sicherheitskopie des Systems. Wenn Änderungen an der Systemkonfiguration vorgenommen werden (wie z.B. die Installation neuer Software, Änderungen der Softwarekonfiguration, Modifizierung der Netzwerkkonfiguration, Hardwareänderungen, Aktualisierung des Betriebssystems) sollten Sie Ihre Notfalldiskette mit dem in Windows NT enthaltenen Hilfsprogramm RDISK entsprechend aktualisieren.

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Windows NT 3.51 Resource Kit Update 2 (Seite 127):
Eine auf dem neuesten Stand befindliche Notfalldiskette ist Ihr wichtigstes Werkzeug zur Wiederherstellung von Informationen, die Sie benötigen, um Ihr System zu starten. Der Zweck der Notfalldiskette besteht darin, das System so weit wiederherzustellen, daß es gestartet werden kann. Die Notfalldiskette ist kein Ersatz für eine reguläre Sicherheitskopie.

In Windows NT Server und Windows NT Workstation steht Ihnen das Hilfsprogramm RDISK zur Verfügung, mit dem Notfallinformationen zusammengestellt und gespeichert werden. Sie können dieses Hilfsprogramm verwenden, um die im Ordner Winnt\Repair gespeicherten Notfallinformationen zu aktualisieren und auf einer Diskette zu speichern. Mit dieser Notfalldiskette können Sie beschädigte Systemdateien ersetzen, beschädigte oder falsche Registrierungsinformationen wiederherstellen und die Startumgebung neu erstellen.

Sie sollten bei jeder bedeutenden Änderung der Systemkonfiguration die Notfallinformationen aktualisieren und eine neue Notfalldiskette erstellen. Wenn Sie dem System zum Beispiel Hardware hinzufügen oder Hardware aus diesem entfernen, oder die Laufwerkskonfiguration ändern, sollten Sie die Notfallinformationen auf den neuesten Stand bringen.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
kbsetup
Eigenschaften

Artikelnummer: 156328 – Letzte Überarbeitung: 12/04/2015 15:23:33 – Revision: 1.0

Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition, Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbhowto kbsetup atdownload KB156328
Feedback