Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Verwenden von SVERWEIS oder WVERWEIS zum Ermitteln einer genauen Übereinstimmung

Der Support für Office 2003 wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Office 2003 ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D40869
Zusammenfassung
Die Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS enthalten des Argument "Bereich_Verweis", mit dem Sie eine genaue Übereinstimmung Ihres Suchkriteriums ohne Sortieren der Nachschlagetabelle ermitteln können.

Hinweis Wenn Sie das Argument "Bereich_Verweis" korrekt verwenden, muss die Nachschlagetabelle nicht sortiert werden.
Weitere Informationen
Die Syntax dieser Funktionen ist folgendermaßen definiert.

Funktion SVERWEIS

   =SVERWEIS(Suchkriterium,Matrix,Spaltenindex,Bereich_Verweis)				
Dabei gilt Folgendes:
   Argument     Definition des Arguments   ---------------------------------------------------------------------   Suchkriterium Der in der ersten Spalte der Matrix zu suchende Wert.   Matrix  Die Tabelle mit Informationen, in der nach Daten gesucht wird.   Spaltenindex Die Spaltennummer in der Matrix, für die der                übereinstimmende Wert zurückgegeben werden soll.   Bereich_Verweis Ist ein logischer Wert, der angibt, ob Sie                eine genaue oder eine ungefähre Übereinstimmung ermitteln möchten.                Bei WAHR oder weggelassenem Wert wird eine ungefähre Übereinstimmung zurückgegeben.                Das heißt, wenn keine genaue Übereinstimmung gefunden wird, wird der                nächstgrößere Wert zurückgegeben, der geringer ist als das                Suchkriterium. Bei FALSCH findet SVERWEIS eine genaue Übereinstimmung. Wird keine                genaue Übereinstimmung gefunden, wird der Fehlerwert #N/V zurückgegeben.				
Hinweis Wenn "Bereich_Verweis" WAHR ist oder weggelassen wird (für eine ungefähre Übereinstimmung), müssen die Werte in der ersten Spalte von Matrix aufsteigend sortiert sein. Wenn "Bereich_Verweis" FALSCH ist (für eine genaue Übereinstimmung), muss Matrix nicht sortiert sein.

Beispiel, in dem FALSCH als "Bereich_Verweis"-Argument verwendet wird

Die folgende Liste enthält einige Früchte und deren Farben. Beachten Sie, dass die erste Spalte nicht sortiert ist:
   A1: Frucht    B1: Farbe     A2: Kiwi     B2: Grün    A3: Banane   B3: Gelb    A4: Trauben   B4: Violett     A5: Apfel      B5: Rot   				
Die folgende Formel findet die Farbe (Rot), die der Frucht Apfel entspricht. Sie können die Formel in eine beliebige Zelle im Arbeitsblatt eingeben:
=SVERWEIS("Apfel",A2:B5,2,FALSE)				
Wenn Sie das Argument "Bereich_Verweis" in WAHR ändern, gibt Excel den Fehler #N/V zurück, weil die erste Spalte nicht sortiert ist.

Funktion WVERWEIS

=WVERWEIS(Suchkriterium,Matrix,Zeilenindex,Bereich_Verweis)				
Dabei gilt Folgendes:
   Argument     Definition des Arguments   ---------------------------------------------------------------------   Suchkriterium Der in der ersten Spalte der Matrix zu suchende Wert.   Matrix  Die Tabelle mit Informationen, in der nach Daten gesucht wird.   Zeilenindex   Die Zeilennummer in der Matrix, für die der                übereinstimmende Wert zurückgegeben werden soll.   Bereich_Verweis Ist ein logischer Wert, der angibt, ob Sie                eine genaue oder eine ungefähre Übereinstimmung ermitteln möchten.                Bei WAHR oder weggelassenem Wert wird eine ungefähre Übereinstimmung zurückgegeben.                Das heißt, wenn keine genaue Übereinstimmung gefunden wird, wird der                nächstgrößere Wert zurückgegeben, der geringer ist als das                Suchkriterium. Bei FALSCH findet SVERWEIS eine genaue Übereinstimmung.                Wird keine genaue Übereinstimmung gefunden, wird der Fehlerwert #NV                zurückgegeben.				
Hinweis Wenn "Bereich_Verweis" WAHR ist oder weggelassen wird (für eine ungefähre Übereinstimmung), müssen die Werte in der ersten Zeile von Matrix aufsteigend sortiert sein. Wenn "Bereich_Verweis" FALSCH ist (für eine genaue Übereinstimmung), muss Matrix nicht sortiert sein.

Beispiel, in dem FALSCH als "Bereich_Verweis"-Argument verwendet wird

Die folgende Liste enthält einige Früchte und deren Farben. Beachten Sie, dass die erste Spalte nicht sortiert ist:
   A1: Frucht    B1: Farbe   A2: Kiwi     B2: Grün   A3: Banane   B3: Gelb   A4: Trauben   B4: Violett   A5: Apfel      B5: Rot				
Die folgende Formel findet die Spalte "Farbe" und gibt das dritte Element (-1) für den Eintrag "Gelb" zurück. Sie können die Formel in eine beliebige Zelle im Arbeitsblatt eingeben:
=WVERWEIS("Farbe",A1:B5,3,FALSE)				
Wenn Sie das Argument "Bereich_Verweis" in WAHR ändern, gibt Excel den Fehler #N/V zurück, weil die erste Spalte nicht sortiert ist.
Informationsquellen
Weitere Informationen zur Verwendung der VERWEIS-Funktionen in Microsoft Excel finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
181212 XL: Durchführen einer Suche mit unsortierten Daten in Excel
214264 XL: Ausführen einer Suche unter Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung
214069 XL: Zurückgeben der ersten oder letzten Übereinstimmung in einem Array
181201 XL: WVERWEIS, SVERWEIS und VERWEIS geben in Excel falsche Werte zurück
213476 XL: Unerwartete Ergebnisse mit gemischtem Text und Zahlen in der Nachschlagetabelle
280094 XL: Benutzerdefinierte Beispielfunktion zum Ausblenden von Formelfehlern in Excel
Weitere Informationen zur Funktion WVERWEIS erhalten Sie, wenn Sie im Menü ? auf Microsoft Excel-Hilfe klicken und im Office- oder Hilfe-Assistenten WVERWEIS Tabellenfunktion eingeben. Klicken Sie danach auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.
Weitere Informationen zur Funktion SVERWEIS erhalten Sie, wenn Sie im Menü ? auf Microsoft Excel-Hilfe klicken und im Office- oder Hilfe-Assistenten SVERWEIS Tabellenfunktion eingeben. Klicken Sie danach auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.
XL2002 XL2000 XL97 XL XL2003 XL2007 XL2010
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 181213 – Letzte Überarbeitung: 05/22/2013 13:41:00 – Revision: 1.0

Microsoft Excel 2002 Standard Edition, Microsoft Excel 2000 Standard Edition, Microsoft Excel 97 Standard Edition, Microsoft Office Excel 2003, Microsoft Excel 2010, Microsoft Office Excel 2007

  • kbhowto KB181213
Feedback
html>