"Schwerer Ausnahmefehler 0D" mit Kopieren Datenträger Befehl

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 192835
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Wenn dieser Artikel nicht die Fehlermeldung beschreibt, die auf Ihrem Computer angezeigt wird, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base eine Übersicht über weitere Artikel, die Fehlermeldungen beschreiben:
315854Übersicht zu häufigen Fehlermeldungen in Windows 98 und Windows Me
Problembeschreibung
Wenn Sie den Befehl Datenträger kopieren, in Arbeitsplatz oder in Windows Explorer verwenden, erhalten Sie die folgenden Fehlermeldung, nachdem Sie die Zieldiskette legen und klicken Sie auf OK:
<address>Schwerwiegender Ausnahmefehler D am <adresse> in VxD V86MMGR aufgetreten ist (01) +


Darüber hinaus kann im Systemsteuerungsprogramm "" System "auf der Registerkarte Leistung hinweisen, dass Ihre Diskettenlaufwerke MS-DOS-Kompatibilitätsmodus verwenden.
Ursache
Dieses Verhalten kann auftreten, wenn die Hsflop.pdr-Datei fehlt oder beschädigt ist.
Lösung
Gehen Sie folgendermaßen vor um dieses Problem zu beheben:

  1. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Suchen", und klicken Sie anschließend auf "Dateien/Ordner".
  2. In der Name ein Typ "hsflop.pdr" (ohne Anführungszeichen), und klicken Sie dann auf Suchen.
  3. Wenn die Hsflop.pdr-Datei gefunden wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, klicken Sie auf Umbenennen und geben Sie einen neuen Namen für die Hsflop.pdr-Datei (z. B. Hsflop.xxx).

    Wenn die Hsflop.pdr-Datei nicht gefunden wird, fahren Sie mit Schritt 4 fort.

    Weitere Informationen zum Umbenennen einer Datei klicken Sie auf Start, klicken Sie auf "Hilfe", klicken Sie auf die Registerkarte Index, geben Sie "Umbenennen" (ohne Anführungszeichen) und doppelklicken Sie dann auf das Thema "Dateien umbenennen".
  4. Beenden Sie das Suchprogramm.
  5. Systemdatei-Überprüfungsprogramm, extrahieren eine neue Kopie der Hsflop.pdr von Ihrer ursprünglichen Windows 98-Disketten oder CD die <laufwerk>-Datei verwenden: \windows\system\iosubsys Ordner, wobei <laufwerk> das Laufwerk auf dem Windows 98 und <windows> installiert ist der Ordner in der Windows 98 installiert.

    Weitere Informationen das Dienstprogramm "Systemdateiprüfung" verwenden, um Dateien zu extrahieren finden Sie in der folgenden Artikel in Knowledge Base:
    Artikel-ID: 129605
    Titel: How to Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien
Um dieses Verhalten zu umgehen, geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]
Diskcopy < quell-laufwerk >: < ziellaufwerk >:


wobei < quelllaufwerk > ist das Laufwerk, von dem Sie Dateien kopieren, und < ziellaufwerk > ist das Laufwerk mit dem Sie Dateien kopieren.
Hsflop pdr

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 192835 – Letzte Überarbeitung: 01/07/2015 07:18:54 – Revision: 1.2

Microsoft Windows 98 Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kberrmsg kbfatalexerr0d kbprb KB192835 KbMtde
Feedback
ERROR: at System.Diagnostics.Process.Kill() at Microsoft.Support.SEOInfrastructureService.PhantomJS.PhantomJSRunner.WaitForExit(Process process, Int32 waitTime, StringBuilder dataBuilder, Boolean isTotalProcessTimeout)