Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Installieren der Windows-Wiederherstellungskonsole

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41726
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
216417 How to install the Windows Recovery Console
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Microsoft Windows-Wiederherstellungskonsole auf Ihrer Festplatte installieren können. Wenn Sie dieses Tool auf Ihrer lokalen Festplatte installieren, wird die Windows-Wiederherstellungskonsole zur Auswahl im Windows-Startmenü hinzugefügt.

Installieren der Windows-Wiederherstellungskonsole, nachdem Windows bereits auf dem Computer installiert wurde

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, und geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl CD-ROM-Laufwerkbuchstabe:\i386\winnt32.exe /cmdcons ein, wobei CD-ROM-Laufwerkbuchstabe der Ihrem CD-ROM-Laufwerk zugeordnete Laufwerkbuchstabe ist.
  2. Klicken Sie auf OK, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Setup abzuschließen. Starten Sie anschließend den Computer neu.


Hinweis: Um die Widerherstellungskonsole für eine Installation zu verwenden, benötigen Sie ein lokales Administratorkennwort. Für Domänencontroller benötigen Sie das Administratorkennwort, das im Wiederherstellungsmodus des Verzeichnisdienstes verwendet wird.

Löschen der Wiederherstellungskonsole

  1. Starten Sie den Computer neu. Doppelklicken Sie auf Arbeitsplatz und anschließend auf die Festplatte, auf der die Wiederherstellungskonsole installiert wurde.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Ordneroptionen und anschließend auf die Registerkarte Ansicht.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle Dateien und Ordner anzeigen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Geschützte Systemdateien ausblenden, und klicken Sie auf OK.
  4. Löschen Sie im Stammverzeichnis den Ordner "Cmdcons" und die Datei "Cmldr".
  5. Klicken Sie im Stammordner mit der rechten Maustaste auf die Datei "Boot.ini", und klicken Sie auf Eigenschaften.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Schreibgeschützt, und klicken Sie auf OK.
  7. Achtung: Fehlerhafte Änderungen der Datei "Boot.ini" können dazu führen, dass Ihr Computer nicht mehr gestartet werden kann. Achten Sie darauf, nur den Eintrag für die Wiederherstellungskonsole zu löschen. Es wird außerdem empfohlen, die Datei "Boot.ini" nach dem Abschluss dieses Vorgangs wieder auf den Status "Schreibgeschützt" zu setzen. Öffnen Sie die Datei "Boot.ini" in Microsoft Windows Editor, und entfernen Sie den Eintrag für die Wiederherstellungskonsole. Er sollte in etwa so aussehen:

    C:\cmdcons\bootsect.dat="Microsoft Windows Recovery Console" /cmdcons

    Speichern und schließen Sie die Datei.

Installieren der Wiederherstellungskonsole während einer unbeaufsichtigten Installation

Zum Installieren der Wiederherstellungskonsole während einer unbeaufsichtigten Installation von Windows müssen Sie den Abschnitt [GuiRunOnce] der Datei "Unattend.txt" verwenden.
Command1="Pfad\winnt32 /cmdcons /unattend"
Informationsquellen
Weitere Informationen zum Erstellen von Setup-Startdisketten für Windows finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
197063 SO WIRD'S GEMACHT: Erstellen von Setup-Startdisketten für Windows 2000

Weitere Informationen zum Verwenden der Datei "Unattend.txt" finden Sie im Deployment Planning Guide im Windows 2000 Server Resource Kit.
floppy emergency repair command console
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 216417 – Letzte Überarbeitung: 10/26/2007 15:38:00 – Revision: 4.2

Microsoft Windows 2000 Server, Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Professional Edition, Microsoft Windows 2000 Datacenter Server, Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Web Edition, Microsoft Windows XP Home Edition, Microsoft Windows XP Professional

  • kbhowtomaster kbproductlink KB216417
Feedback
/html>