SQL Server 2008-Setups zum Installieren auf einem Windows Server 2008-basierten Cluster Mount-Punkt

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2216461
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Betrachten Sie das folgende Szenario. Sie versuchen, Microsoft SQL Server 2008 Analysis Services-Failovercluster auf einem Computer installieren, auf denen Windows Server 2008 ausgeführt wird. Auch mount-Punkts Analysis Services-Datendateien zu einem Cluster installiert werden. In diesem Szenario schlägt die Installation fehl. Wenn dieses Problem auftritt, können Sie auch eine Fehlermeldung, die der folgenden ähnelt:
Konfiguration-Fehlercode: 0x1C2074D8@1216@1
Beschreibung des Fehlers: Ressourcenabhängigkeit Ressource 'Cluster Disk 3' Ressource 'Analysis Services nicht hinzugefügt werden konnten.
Fehler: Die Cluster-Ressource kann nicht abhängig von der angegebenen Ressource hergestellt werden, da es bereits abhängig ist. (Ausnahme von HRESULT: 0x8007138B)
Configuration-Protokoll: C:\Program Files\Microsoft SQL Server\100\Setup Bootstrap\Log\20090120_115138\Detail.txt erwarteten Ergebnis: Installation erfolgreich ist.
Wenn dieses Problem auftritt, können einige SQL Server in den Ordner "T:\" statt in den Ordner "T:\mount\" Installieren von Dateien.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten, die im Abschnitt "Betrifft" aufgeführt sind.

Dieses Problem wurde erstmals in SQL Server 2008 Service Pack 2 für SQL Server 2008 behoben.
Lösung
Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie SQL Server 2008 zusammen mit SQL Server 2008 (SP2) oder eine spätere Aktualisierung. Weitere Informationen zum Microsoft SQL Server 2008 SP1 erhalten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
968382 So erhalten Sie das neueste Servicepack für SQL Server 2008
Weitere Informationen zum Aktualisieren von SQL Server Setup in einer gruppierten oder einer nicht gruppierten Umgebung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
955392 Zum Aktualisieren oder slipstream-Installation von SQL Server 2008
Weitere Informationen
Hinweis SQL Server unterstützt nicht die Installation in das Stammverzeichnis des Volume Mount Point, da die Berechtigungen nicht auf den Bereitstellungspunkt weitergegeben werden, da Windows keine Berechtigungen für den Stamm eines Volumes ersetzen kann. Um Probleme bei neuen Installationen und Updates-Anwendungen auf SQL Server zu verhindern, erstellen Sie einen Ordner im Stammverzeichnis des Mount-Punkt und in diesen Ordner zu installieren. An dieser Stelle werden die Berechtigungen ordnungsgemäß festgelegt. Wenn Sie zuvor ein Root-Verzeichnis installiert, empfohlen dringend, dass Sie einen Ordner erstellen, überprüfen Sie die aktuelle Datenbankintegrität mithilfe des DBCC CHECKB-Prozess und verschieben Sie die Datenbank in den Ordner mithilfe der folgenden Artikel:

http://msdn.Microsoft.com/en-us/library/ms345483.aspx

http://msdn.Microsoft.com/en-us/library/ms345483 (v=SQL.100) (aspx)

http://msdn.Microsoft.com/en-us/library/ms345483 (v=SQL.90) (aspx)

Mithilfe von Bereitstellungspunkten mit SQL Server
SQL-cluster

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2216461 – Letzte Überarbeitung: 12/12/2015 09:12:16 – Revision: 3.0

Microsoft SQL Server 2008 Enterprise, Microsoft SQL Server 2008 Developer, Microsoft SQL Server 2008 Standard

  • kbnosurvey kbarchive kbclustering kbinfo atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbmt KB2216461 KbMtde
Feedback