Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

SO WIRD'S GEMACHT: Die Ereignisprotokollreplikation auf Windows 2000-Clusterservern konfigurieren

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D224969
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
224969 HOW TO: Configure Event Log Replication in Windows 2000 Cluster Servers
Zusammenfassung
Wenn die Clusterfunktion auf Windows 2000 Advanced Server- oder Windows 2000 Datacenter-Servern installiert wird, werden Ereignisse, die im Ereignisprotokoll eines Knotens im Cluster protokolliert werden, standardmäßig auch im Ereignisprotokoll der anderen Knoten angezeigt. Diese Funktion, die auch als Ereignisprotokollreplikation bezeichnet wird, kann gegebenenfalls für das gesamte Cluster oder für einzelne Knoten deaktiviert werden.Sie können die Eigenschaft "EnableEventLogReplication" mit Hilfe des Befehlszeilenprogramms Cluster.exe konfigurieren.

Zurück zum Anfang

Verwenden des Befehlszeilenprogramms Cluster.exe

  • Verwenden Sie die nachstehende Syntax, um die Replikation von Ereignisprotokollen für das gesamte Cluster zu deaktivieren:
    cluster /prop EnableEventLogReplication=0
  • Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die Replikation des Ereignisprotokolls zu aktivieren:
    cluster /prop EnableEventLogReplication=0
  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um die Replikation von Ereignisprotokollen für einen Knoten des Clusters zu deaktivieren:
    cluster Name des Knotens/prop EnableEventLogReplication=0
    Ersetzen Sie die Angabe Name des Knotens durch den Computernamen dieses Knotens.

  • Ersetzen Sie die Angabe Verwenden Sie die folgende Syntax, um die Replikation für einen bestimmten Knoten zu aktivieren:
    cluster Name des Knotens/prop EnableEventLogReplication=1
    Ersetzen Sie die Angabe Name des Knotens durch den Computernamen dieses Knotens.

Beachten Sie, dass durch die Deaktivierung der Replikation für einen bestimmten Knoten die Replikation von Ereignissen von diesem Knoten an andere Knoten deaktiviert wird. Andere Knoten, auf denen die Eigenschaft "EnableEventLogReplication" aktiviert ist, führen weiterhin die Replikation an diesen Knoten aus.

Beachten Sie, dass hiermit nur das System-, das Anwendungs- und das Sicherheitsereignisprotokoll repliziert wird.

Zurück zum Anfang
MSCS W2000MSCS
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 224969 – Letzte Überarbeitung: 02/23/2014 13:46:43 – Revision: 1.2

Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Datacenter Server

  • kbnosurvey kbarchive kbhowto kbhowtomaster kbtool kbenv kbproductlink KB224969
Feedback