Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Minimieren der Verwendung von Grafiken bei Terminal Server

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41377
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
226931 How to Minimize Graphics Use with Terminal Server
Zusammenfassung
WICHTIG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, wenn ein Problem auftritt. Informationen hierzu erhalten Sie, indem Sie in der Datei "Regedit.exe" unter dem Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" oder in der Datei "Regedt32.exe" unter dem Hilfethema "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" nachsehen.
Zusammenfassung
Die Verwendung von animierten Grafiken kann die Bildschirm-Aktualisierungsrate auf einem Terminal Server-Client verlangsamen. Die Verwendung von animierten Grafiken innerhalb von Programmen und dem Betriebssystem sollte wenn möglich minimiert werden.
Weitere Informationen
WARNUNG: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die eine Neuinstallierung von Windows erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Informationen zum Bearbeiten der Registrierung finden Sie unter dem Online-Hilfethema "Ändern von Schlüsseln und Werten" im Registrierungseditor (Regedit.exe). Beachten Sie bitte, dass Sie eine Sicherungskopie der Registrierungsdateien (System.dat und User.dat) erstellen sollten, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Wenn Sie mit Windows NT arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette aktualisieren.

Administratoren können Registrierungsschlüssel verwenden, um die Verwendung von Grafiken auf Benutzerdesktops zu minimieren. Verwenden Sie den folgenden Registrierungsschlüssel, um die von der Windows 2000-Shell verwendeten Animationseffekte zu eliminieren:
   HKEY_CURRENT_USER\ControlPanel\Desktop\WindowMetrics
Wertname: MinAnimate
   Datentyp: REG_SZ   Zeichenfolge: 0 (zum Deaktivieren)
Administratoren können eine Terminal Server-Registrierungsstruktur verwenden, um Benutzereinstellungen wie Hintergrund, Animationseffekte und Bildschirmschoner zu überschreiben. Erstellen Sie einen Schlüssel mit dem Namen UserOverride an der folgenden Position:
   HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\TerminalServer\WinStations\RDP-tcp
Anschließend erstellen Sie die im Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop angezeigten Benutzerschlüssel und -werte neu, die Sie überschreiben wollen.

Um beispielsweise die Windows-Animationseffekte für alle Benutzer zu überschreiben, setzen Sie den folgenden Schlüssel:
   HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\TerminalServer\WinStations\RDP-tcp\UserOverride\ControlPanel\Desktop\WindowMetrics
Wertname: MinAnimate
   Datentyp: REG_SZ   Zeichenfolge: 0
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

kbenv
Eigenschaften

Artikelnummer: 226931 – Letzte Überarbeitung: 08/27/2002 00:00:00 – Revision: 1.0

  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • kbenv KB226931
Feedback