Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Outlook Anywhere (RPC/HTTP) Einstellungen werden in der Gruppenrichtlinienvorlage Outlook 2010 nicht verfügbar

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2426686
Problembeschreibung
Wenn Sie Microsoft Outlook 2010-Richtlinieneinstellungen im Gruppenrichtlinienobjekt-Editor anzeigen, sehen Sie nur die folgende Einstellung Outlook Anywhere-basierte Richtlinien:

Outlook Anywhere Benutzeroberflächenoptionen konfigurieren
Dieses Problem wird in der folgenden Bildschirmabbildung dargestellt.



Diese Richtlinieneinstellung bestimmt, jedoch nur, ob das Dialogfeld zum Konfigurieren der Einstellungen für Outlook Anywhere für den Benutzer verfügbar ist.

Ursache
Dieses Problem tritt auf, da die Outlook Anywhere-Richtlinieneinstellungen in der Gruppenrichtlinien-Vorlagendatei (Outlk14.adm) nicht enthalten sind.
Lösung
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Unterladen Sie eine benutzerdefinierte Vorlage für Gruppenrichtlinien, die Richtlinien zu steuern, und konfigurieren Outlook Anywhere her. Diese Vorlage steht zum Download im Microsoft Download Center zur Verfügung:

  2. Fügen Sie im Gruppenrichtlinienobjekt-Editor werden die 2426686_template.adm-Datei hinzu. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste aufAdministrative Vorlagen, und klicken Sie dann aufVorlagen hinzufügen/entfernen.
    2. Klicken Sie im FeldVorlagen hinzufügen/entfernenaufHinzufügen.
    3. Klicken Sie im FeldVorlagen für RichtlinieDialogfeld Suchen, und wählen Sie die2426686_template.ADMDatei. Klicken Sie aufÖffnen.
    4. Klicken Sie im FeldVorlagen hinzufügen/entfernenaufSchließen.
  3. Abhängig von Ihrer Version von Windows suchen Sie entwederBenutzerkonfiguration-Administrative Vorlagen-Klassische administrative Vorlagen (ADM)oderBenutzer Computerkonfiguration, administrative Vorlagen.
  4. Erweitern Sie den KnotenMicrosoft Outlook 2010Knoten, und wählen Sie dieKonto-Einstellungen für Exchange-Knoten. Die folgenden neuen Richtlinieneinstellungen sind verfügbar, nachdem Sie die benutzerdefinierte Gruppenrichtlinienvorlage hinzugefügt:
    • RPC/HTTP-Verbindungs-Flags
    • Name des Proxy-Servers
    • Wenn Proxy Server-Zertifikat dieser principal Name ist nur zu verbinden
    • Einstellung für Proxy-Authentifizierung

    Diese Einstellungen sind in der folgenden Bildschirmabbildung dargestellt.


  5. Doppelklicken Sie auf jede Richtlinie die entsprechende RPC/HTTP-Einstellung für Outlook-Clients zu konfigurieren.

ol2010

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2426686 – Letzte Überarbeitung: 11/05/2010 16:19:00 – Revision: 1.0

Microsoft Outlook 2010

  • kbmt KB2426686 KbMtde
Feedback
async=""> var varAutoFirePV = 1; var varClickTracking = 1; var varCustomerTracking = 1; var Route = "76500"; var Ctrl = ""; document.write("