Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Automatische Vervollständigung für die Eingabeaufforderung

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41397
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
244407 How to Enable Automatic Complete for the Command Prompt
Zusammenfassung
WICHTIG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, wenn ein Problem auftritt. Informationen hierzu erhalten Sie, indem Sie in der Datei "Regedit.exe" unter dem Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" oder in der Datei "Regedt32.exe" unter dem Hilfethema "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" nachsehen.
Zusammenfassung
Die automatische Vervollständigung des Datei- und Ordnernamens gehört zu den Schnellsuchfunktionen des Windows NT-Befehlsprozessors Cmd.exe. Wenn Sie einen Pfad oder einen Dateinamen eingeben und anschließend die TABULATORTASTE drücken, sucht Cmd.exe nach allen Dateien, deren Pfad und Dateiname mit Ihrer Eingabe übereinstimmt.

Hinweis: Die automatische Vervollständigung für CMD.exe ist in Windows 2000 standardmäßig deaktiviert.

Wenn Sie einen Pfad eingeben und anschließend die TABULATORTASTE drücken, sucht der Befehlsprozessor nach allen Dateien, deren Pfad (jedoch nicht notwendigerweise der Dateiname) mit Ihrer Eingabe übereinstimmt. Der Befehlsprozessor zeigt bei jedem Drücken der TABULATORTASTE einen der übereinstimmenden Dateinamen an. Um rückwärts durch die Liste der Dateinamen zu gehen, müssen Sie die Tastenkombination UMSCHALT+TAB drücken. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die automatische Vervollständigung für Cmd.exe aktivieren.
Weitere Informationen
WARNUNG: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die eine Neuinstallierung von Windows erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Informationen zum Bearbeiten der Registrierung finden Sie unter dem Online-Hilfethema "Ändern von Schlüsseln und Werten" im Registrierungseditor (Regedit.exe). Beachten Sie bitte, dass Sie eine Sicherungskopie der Registrierungsdateien (System.dat und User.dat) erstellen sollten, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Wenn Sie Windows NT ausführen, sollten Sie ebenfalls Ihre Notfalldiskette aktualisieren.

Um die automatische Vervollständigung für Cmd.exe zu aktivieren, müssen Sie im Registrierungseditor (Regedt32.exe) den folgenden Registrierungsschlüssel anzeigen:
   HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Command Processor
Bearbeiten Sie den Wert CompletionChar, und setzen Sie den Wert von REG_DWORD auf 9. Beachten Sie, dass Sie den Computer nicht neu starten müssen.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

kbtool
Eigenschaften

Artikelnummer: 244407 – Letzte Überarbeitung: 04/24/2003 20:29:00 – Revision: 2.0

  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • kbtool KB244407
Feedback