IIS: Zum Zwischenspeichern von spezifischen MIME-Typen deaktivieren

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 247389
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.
Zusammenfassung
Web-Administratoren müssen regelmäßig deaktiviert das Zwischenspeichern von Inhalten, die sich häufig ändern. Dieser Artikel beschreibt eine Methode zum Zwischenspeichern von Dokumenttypen deaktivieren.
Weitere Informationen
MIME steht für "Multipurpose Internet Mail Extensions," bezieht sich dies auf eine Möglichkeit konfigurieren Browser oder e-Mail-Clients, Dateien anzuzeigen, die in mehreren Formaten basierend auf einem "MIME-Typ" "MIME-Zuordnung" ist ein Prozess, der mit dem Internet Information Server (IIS) "Dateien für einen bestimmten MIME-Erweiterung zugeordnet". Beispielsweise hat eine Datei mit der Erweiterung htm MIME-Typ "Text/html" eine Datei mit der Erweiterung GIF MIME-Typ "Image/Gif".

Bei eine Anforderung durch einen Client für eine bestimmte Datei verwendet IIS MIME-Zuordnung bestimmen den richtigen MIME-Typ einem Client mit, daß es erhalten. IIS enthält eine umfangreiche Liste mit Standard MIME-Typen verwenden und liefert einen MIME-Typ "Application/Octet-Stream" für jede Erweiterung, die nicht explizit zugeordnet ist.

Cache Techniken deaktivieren

  • Am einfachsten deaktiviert das Zwischenspeichern eines angegebenen MIME-Typ ist aufgrund der deaktivieren und dann benutzerdefinierte Header für diese Ordner Ordner erstellen. Zwischenspeichern von Dateien in einen Ordner Images beispielsweise deaktivieren folgendermaßen:

    1. Erstellen Sie einen Ordner in Ihrem Ordner "Wwwroot" Bilder.
    2. Öffnen Sie den Internetdienste-Manager (ISM).
    3. Suchen Sie den Ordner Images unter der Standardwebsite.
    4. Maustaste auf den Ordner Images und wählen Eigenschaften.
    5. Wählen Sie die HTTP-Header Registerkarte.
    6. Klicken Sie auf Hinzufügen in der Benutzerdefinierte HTTP-Header Abschnitt.
    7. Fügen Sie einen Header hinzu Cache-Control mit dem Wert Nein-cache.
    8. Klicken Sie auf OK um die Änderung anzuwenden.
    Beim Erstellen von Inhalten werden alle Dateien in diesem Ordner nicht mehr zwischengespeichert. Dies ist besonders bei der Arbeit mit Bildern, die häufig aktualisiert werden.
  • Die folgenden Schritte beschreiben ein nicht unterstützt Methode der Täuschung von IIS mithilfe von Windows Scripting Host (WSH) und Active Directory Service Interfaces (ADSI) in einer Kopfzeile "No-Cache für einen spezifischen MIME-Typ zurückgeben, Dateien in diesem Fall GIF, für den gesamten Webserver durch Ändern der IIS-Metabasis.


    Microsoft bietet Programmierbeispiele lediglich zur Veranschaulichung, ohne ausdrückliche oder konkludente Gewährleistung. Dies beinhaltet, ist jedoch nicht beschränkt auf, konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie mit der von Beispielen verwendeten Programmiersprache und den Tools, die zum Erstellen und Debuggen von Prozeduren verwendet werden, vertraut sind. Microsoft-Supportmitarbeiter können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, sie werden jedoch diese Beispiele nicht verändern um eine erweiterte Funktionalität aufzuzeigen oder Prozeduren entwickeln, die Ihren Anforderungen entsprechen.Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit Microsoft und den verfügbaren Supportoptionen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:


    1. Speichern Sie den folgenden WSH-Code in Ihre %SystemDrive%Ordner "\Inetpub\Adminscripts" als MimeChange.vbs:
      Option ExplicitDim boolFoundDim intCountDim intMimeMapDim objMimeMapDim varMimeMapDim varMimeExtDim varMimeTyp' specify the extension and MIME type to work withvarMimeExt = ".gif"' NOTE - this entry stores an extra HTTP header with the MIME information' this "tricks" IIS into sending the extra cache control headervarMimeTyp = "image/gif" & vbCrLf & "Cache-Control: no-cache"' create the ADSI object & current MIME map at that pathSet objMimeMap = GetObject("IIS://localhost/w3svc")varMimeMap = objMimeMap.GetEx("MimeMap")' get the MIME map count & set search status to falseintCount = UBound(varMimeMap) + 1boolFound = False' loop through MIME map searching for existing extension informationFor intMimeMap = 0 to intCount - 1  If varMimeMap(intMimeMap).Extension = varMimeExt Then    boolFound = True    Exit For  End IfNext' if no extension information is found, create the new mappingIf boolFound = False Then  intMimeMap = intCount  ReDim Preserve varMimeMap(intMimeMap)  Set varMimeMap(intMimeMap) = CreateObject("MimeMap")  varMimeMap(intMimeMap).Extension = varMimeExtEnd If' store the new information in the MIME mapvarMimeMap(intMimeMap).MimeType = varMimeTypobjMimeMap.PutEx 2,"MimeMap",varMimeMapobjMimeMap.SetInfo							
    2. Führen Sie zum Ändern der Metabasis den folgenden Befehl aus:CSCRIPT %SystemDrive%\InetPub\AdminScripts\MimeChange.vbs

      Zukünftige Anfragen für GIF-Dateien werden jetzt mit dem gewünschten "No-Cache-Header zurückgegeben.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 247389 – Letzte Überarbeitung: 10/04/2015 11:26:00 – Revision: 4.0

  • kbhowto kbmt KB247389 KbMtde
Feedback