Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Windows Update wird in Windows XP, Windows Server 2003 oder Windows 2000 nicht gestartet.

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2497281
Wenn Sie versuchen, Windows Update im Startmenü zu starten, ist das Fenster "Windows Update" leer oder es wird nicht geöffnet.

Sollte auf die Windows UpdateWebsite. Wenn Sie diese Site zugreifen können, verwenden Sie dieWindows Update-Problembehandlung um das Problem zu beheben. Wenn Windows Update immer noch nicht startet, probieren Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Installieren Sie das neueste Windows Servicepack.

    Wichtig Wenn Sie Windows XP oder Windows Server 2003 verwenden, wir empfehlen Sie Installieren Sie Internet Explorer 8 aus dem Microsoft Download Center.
  2. Automatische Updates aktivieren.

    Automatische Updates automatisch Klicken die beheben Schaltfläche oder link, klicken Sie auf Ausführen im Dialogfeld " Dateidownload " ein, und gehen Sie dann in derBeheben Assistent. Wenn Sie automatische Updates manuell aktivieren möchten, klicken Sie auf Hier.

Weitere Methoden
Wenn Sie Windows Update immer noch nicht auf Ihrem Computer starten können, versuchen Sie die folgenden Methoden.

Methode 1: Registrieren Sie die Windows Update-Dateien

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Dateien zu registrieren, die sich auf das Windows Update beziehen:
  1. Klicken Sie auf Startund auf Ausführen, geben Editor, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Kopieren Sie die folgenden Befehle, und fügen Sie sie in das Editor-Fenster ein:

    REGSVR32 WUPS2.DLL /SREGSVR32 WUPS.DLL /S REGSVR32 WUAUENG.DLL /S REGSVR32 WUAPI.DLL /S REGSVR32 MUCLTUI.DLL /S REGSVR32 WUCLTUI.DLL /S REGSVR32 WUWEB.DLL /S REGSVR32 MUWEB.DLL /S REGSVR32 QMGR.DLL /S REGSVR32 QMGRPRXY.DLL /S
  3. Klicken Sie im Editor-Menü Datei auf Speichern.
  4. Klicken Sie in der Liste Dateityp auf Alle Dateien (*. *).
  5. Geben Sie im Feld DateinameRegister.bat.
  6. Speichern Sie die Datei "register.bat" auf Ihrem Desktop.
  7. Doppelklicken Sie auf die Datei "register.bat" um die Windows Update-Dateien zu registrieren.

Methode 2: Ersetzen des Windows Update-Ordners "SoftwareDistribution"

Wichtig Die folgenden Änderungen treten auf, wenn Sie diese Methode ausführen:
  • Updates-Dateien, die Sie bereits aus Windows Update heruntergeladen, jedoch noch nicht installiert haben, stehen nicht mehr zur Installation zur Verfügung. Daher müssen Sie die Updates erneut downloaden.
  • Ihr Downloadverlauf wird gelöscht.
Der Ordner "SoftwareDistribution" dient zum Speichern von automatischen Update-Dateien. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diesen Ordner zur Problembehandlung zu ersetzen:
  1. Klicken Sie auf Startund auf Ausführen, geben Editor, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Kopieren Sie die folgenden Befehle, und fügen Sie sie in das Editor-Fenster ein:

    net stop wuauservcd %systemroot%ren SoftwareDistribution SoftwareDistribution.oldnet start wuauserv
  3. Klicken Sie im Editor-Menü Datei auf Speichern.
  4. Klicken Sie in der Liste Dateityp auf Alle Dateien (*. *).
  5. Geben Sie im Feld DateinameRename.bat.
  6. Speichern Sie die Datei auf Ihrem Desktop.
  7. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die Datei "Rename.bat", um den Ordner "SoftwareDistribution" in "SoftwareDistribution.old" umzubenennen.
  8. Versuchen Sie erneut, die Updates herunterzuladen.

    Hinweis Der Ordner "SoftwareDistribution" wird neu erstellt.
Weitere Informationen
Automatische Updates manuell aktivieren
Gehen Sie folgendermaßen vor, um automatische Updates manuell zu aktivieren:
  1. Beenden Sie alle Programme, die ausgeführt werden.
  2. Klicken Sie auf Startund auf Ausführen, geben sysdm.cpl, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Automatische Updates auf Automatisch (empfohlen), und klicken Sie dann auf OK.
  4. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  5. Typ Wuauclt/detectnow ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
Nachdem Sie automatische Updates aktivieren, warten Sie eine Stunde, und suchen Sie dann erneut nach Updates.
Fixit beheben fixme

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2497281 – Letzte Überarbeitung: 07/03/2016 08:53:00 – Revision: 40.0

Microsoft Windows XP Home Edition, Microsoft Windows XP Professional, Microsoft Windows XP Starter Edition, Microsoft Windows XP Tablet PC Edition, Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition, Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Enterprise Edition, Microsoft Windows 2000 Professional Edition, Microsoft Windows 2000 Server, Microsoft Windows 2000 Standard Edition, Microsoft Windows Update

  • kbquadranttechsupp kbcip kbfixme kbmsifixme consumertargetwinfy13 kbconsumer kbmt KB2497281 KbMtde
Feedback